Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Anti-Virus-Software aktualisiert sich nicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das Anti-Viren-Programm funktioniert nicht

Um ein Problem zu bekämpfen, ist ein Virenscan erste Pflicht. Wenn der Virenbekämpfer aber nicht perfekt funktioniert und der Scan nur eingeschränkt oder gar nicht möglich ist, sollten die Alarmglocken läuten.

Ein Virus will auch leben
Der größte Feind der Schädlinge ist der Virenscanner. Deshalb ist nur logisch, dass es Viren gibt, die ihrerseits Anti-Viren-Programme lahm legen. Das sichert ihr Überleben. Was dem Virus nutzt, schadet dem PC-Besitzer. Ist das Programm zur Virenbekämpfung außer Gefecht gesetzt worden, muss es dringend repariert oder neu installiert und aktualisiert werden. Selbst wenn aktuell keine Gefahr besteht und ein Virus nicht verantwortlich für das Problem ist, könnte der Virenscanner im Ernstfall nicht helfen.

Aktualisierung schlägt fehl?
Es besteht auch die Möglichkeit, dass System und Virenscanner im Prinzip in Ordnung sind, aber das Antivirenprogramm sich nicht aktualisieren lässt. Der Grund ist oft eine veraltete Version oder ein Fehler in der Software. Da die Virenlisten, nach denen das Programm sucht, veraltet sind, arbeitet es unzuverlässig und muss es dringend ersetzt oder erneuert werden. Auch möglich: Die Internet-Verbindung ist gestört oder zu langsam, so dass eine Aktualisierung nicht abgeschlossen werden kann.

Zweitscanner
Wenn der installierte Scanner auch bei einer Neuinstallation (vorher über Systemsteuerung/Software deinstallieren) noch bockt, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass tatsächlich ein Schädling aktiv ist. Das Problem muss dringend beseitigt werden. Schlägt die Installation eines anderen Scanners fehl, muss jemand von außen auf die Dateien zugreifen.

Zugriff von außen
Wenn kein Experte über einen Remote-Zugriff das System scannen und wieder flott machen kann, müssen sie selbst von außen eingreifen. Dabei ist mit "von außen" kein anderer Computer gemeint, nur ein anderes Betriebssystem. Es gibt Online-Virenscanner – entweder scannen Sie damit Ihren PC oder besorgen sich eine Notfall-CD mit einem alternativen Betriebssystem, die gelegentlich Computerzeitschriften beigelegt ist. Mit dem Start der CD wird nichts installiert, sondern nur ein anders System gestartet, üblicherweise Linux. Von Linux aus kann der Scan ungestört vonstatten gehen. Windows-Viren können anderen Betriebssystemen nichts anhaben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: LG Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017