Sie sind hier: Home > Digital > Computer > PC >

All-in-One-PC 15,6 Zoll im Test: Shuttle X 5000TA

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test: 15,6 Zoll All-in-One-PC  

Shuttle X 5000TA

01.07.2009, 18:17 Uhr | pcwelt.de, PC-Welt

All-in-One-PC 15,6 Zoll im Test: Shuttle X 5000TA . Shuttle X 5000TA im Test (Foto: pcwelt)

Shuttle X 5000TA im Test (Foto: pcwelt)

Alleskönner selber bauen: Der Shuttle X 5000TA basiert auf dem Barebone X50, den Sie individuell mit Arbeitsspeicher, Festplatte und Betriebssystem bestücken können. Die komplett konfigurierte Variante Shuttle X 5000TA in unserem Test orientiert sich bei der Hardware mit 1 GB RAM und 160-GB-Festplatte am Standard, den der Asus Eee Top ET1602 vorgegeben hat. Dank der momentan rechenstärksten CPU aus der Atom-Baureihe, dem Dual-Core Intel Atom 330, läuft sogar Windows Vista auf dem All-In-One-PC.

Ausstattung

Shuttle präsentiert mit dem Barebone X50 ein interessantes Konzept. Ein All-In-One-PC zum Selberbauen zeigt, dass der Barebone-Pionier den Anwender nicht auf eine Standardkonfiguration festnageln will. Das Barebone Shuttle X50 setzt auf die bekannte Chipsatzgrafik Intel GMA950 und noch nicht auf den starken ION-Chipsatz von nVidia. Zur festen Ausstattung des All-In-One-PC gehören ein Gigabit-LAN-Anschluss sowie schnelles WLAN nach dem Standard 802.11n.

Das 15,6-Zoll-Display des Shuttle X 5000TA im Breitbildformat besitzt Touchscreen-Funktionalität. Sie können zwar Display-Helligkeit und -Kontrast an der Gehäuseseite verstellen, doch selbst bei voll aufgedrehtem Regler bleibt das Kontrastverhältnis zu gering. Verwenden Sie den All-In-One-PC in einer hellen Umgebung, ist das Bild auch bei maximaler Helligkeits- und Kontrasteinstellung recht trübe. Zudem leidet das Display an einer ungünstigen Blickwinkelabhängigkeit: Wenn Sie nicht direkt vor dem Display sitzen, nimmt die Farbbrillanz des Bildes rapide ab.

Shuttle spendiert seinem All-in-One-PC X 5000TA einen Touchscreen, allerdings gibt es keine spezielle Touch-Oberfläche wie beim HP Touchsmart IQ820 oder Asus Eee Top ET1602. Unter Windows tippen Sie Desktop-Symbole problemlos mit dem Finger an, für Menüs und Text-Links im Browser benötigen Sie allerdings einen Zeigestift. Shuttle ist außer MSI der bislang einzige Hersteller, der seinem All-in-One-PC X 5000TA einen Zeigestift beilegt – dieser versteckt sich im weißen Design-Gehäuse. Der All-In-One-PC ist dank seiner schlanken Bauweise kaum breiter als ein TFT-Display. Der Preis dafür: Ein optisches Laufwerk fehlt.

Den Standfuß des All-In-One-PC können Sie um 180 Grad nach oben klappen – in dieser Stellung dient er als Tragegriff für das Gerät. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, den Standfuß abzuschrauben. Die Bohrung entspricht dem VESA-Standard – mit einer entsprechenden Halterung hängen Sie den All-In-One-PC problemlos an die Wand.

Zusätzlich zum All-In-One-PC als Barebone liefert Shuttle ein fertig konfiguriertes System aus. Der All-In-One-PC Shuttle X 5000TA kam zum Test mit 1 GB DDR2-RAM und der Festplatte Western Digital WD1600BEVT-00ZCT0 mit 160 GB Kapazität. Da der Intel Atom Dual-Core 330 eine bessere Leistung liefert als sein kleinerer Bruder Atom 230, installiert Shuttle Windows Vista Home Basic 32-Bit auf dem All-In-One-PC. Im Test lief das System recht flüssig, allerdings fehlt das Windows Media Center aus der Premium- und Ultimate-Variante.

Neben 5 USB-Buchsen und einem Kartenleser verfügt der All-In-One-PC Shuttle X 5000TA über ein Ausstattungsmerkmal, das nur wenige All-In-One-PC mitbringen: Einen zusätzlichen Bildschirmausgang, ausgeführt als VGA-Buchse. Gerade bei einem All-In-One-PC mit einem vergleichsweise kleinen 15,6-Zoll-Bildschirm ist das eine gute Idee. Noch besser wäre natürlich ein DVI- oder gar HDMI-Ausgang. Dafür müsste Shuttle allerdings einen anderen Chipsatz verwenden als den gängigen Intel 945G – etwa den ION-Chipsatz von nVidia. Praktisch für den Einsatz in öffentlich zugänglichen Räumen: Mit Hilfe eines Kensington-Schlosses können Sie den Shuttle X 5000TA vor Gelegenheits-Dieben sichern.

Tempo

Der All-In-One-PC Shuttle X 5000TA schafft mit Hilfe der Dual-Core-CPU im Test geringfügig bessere Benchmark-Ergebnisse als seine Konkurrenten, die mit dem Atom 230 oder Atom N270 die Single-Core-Version der Intel-CPU einsetzen. Im Benchmark 3D Mark 06 errang der Shuttle X 5000TA mit 143 Punkten ein etwa doppelt so gutes Ergebnis, wenngleich diese Leistung keineswegs für Spiele oder Videoschnitt ausreicht. Im Test aller All-In-One-PC mit Atom-CPU präsentierte sich der Shuttle X 5000TA mit 797 Punkten im reinen CPU-Benchmark als bester All-In-One-PC der Atom-Klasse. Der Abstand zu den Konkurrenten mit Intels Core 2 Duo (etwa 1300 Punkte) bleibt aber nach wie vor groß.

Ergonomie

Der All-In-One-PC Shuttle X 5000TA offenbart seine besonderen Stärken im Test bei der Energie- und Schallmessung. Im Desktop-Betrieb ist der Stromverbrauch mit 38,8 Watt für einen All-In-One-PC sehr niedrig. Dasselbe gilt für den Betrieb unter Volllast: Während 3D Mark 06 läuft zieht der Shuttle X 5000TA nur 51,4 Watt aus der Steckdose!

In der Schallmesskammer ermittelten wir das Betriebsgeräusch: Mit 19,7 dB(A) säuselte der Shuttle X 5000TA praktisch unhörbar. Auch unter Volllast war Flüstern angesagt: Von einem Messergebnis von 20,6 dB(A) können die meisten Standard-PC nur träumen.

Fazit Shuttle X 5000TA

Im Test überzeugt der Shuttle X 5000TA durch den niedrigen Stromverbrauch und das flüsterleise Betriebsgeräusch. Dem Auge schmeichelt auch das schicke flaches Design. Shuttle bietet den All-In-One-PC als Barebone an – dies erlaubt Ihnen eine individuelle Note beim Arbeitsspeicher, der Festplatte und dem Betriebssystem. Dank Dual-Core-Atom läuft auf dem PC sogar Windows Vista, allerdings nur in der abgespeckten Basic-Variante. Die Leistung genügt für Basis-Aufgaben wie Text- und Bildverarbeitung. Zu All-In-One-PC mit Intel-CPU Core 2 Duo besteht aber ein recht großer Leistungsunterschied. Ein Wermutstropfen ist das fehlende optische Laufwerk. Und negativ zu Buche schlägt das Display – es ist in einer hellen Umgebung zu kontrastarm.

Alternativen

Können Sie auf ein optisches Laufwerk verzichten, ist der Asus Eee Top ET1602 empfehlenswert. Andernfalls kommt der MSI Wind Top AE1900 in Frage.

Varianten

Shuttle X50 Barebone ohne Arbeitsspeicher, Festplatte, Betriebssystem (zur Selbstkonfiguration)
Shuttle X 5000T (Arbeitsspeicherkapazität von 2 GB wählbar)
Shuttle X50XA mit 1 GB RAM, 160 GB Festplatte, ohne Betriebssystem

Testergebnisse und technische Daten

All-In-One-PC
Shuttle X 5000TA

Gesamtnote

mangelhaft (4,55)

Anbieter

Shuttle

Weblink

www.shuttle.com

Preis

rund 550 Euro

Hotline

04121/476860

Garantie

24 Monate

Shuttle X 5000TA
BEWERTUNG (0-100 Punkte)

Tempo (30%)

4

Ausstattung (20%)

17

Handhabung (20%)

10

Ergonomie (20%)

57

Service (10%)

100

Gesamtwertung

29 von 100

Preis-Leistung

angemessen

Shuttle X 5000TA
TESTERGEBNIS

Benchmarks

PC Mark 05

2031 PC-Marks

PCMark05 CPU

1844 Punkte

PCMark05 Memory

2307 Punkte

PCMark05 Graphics

675 Punkte

PCMark05 HDD

4662 Punkte

3D Mark 06

143 3D-Marks

3D-Mark 06 SM 2.0

65 Punkte

3D-Mark 06 HDR/SM3.0

0 Punkte

3D-Mark 06 CPU

797 Punkte

Cinebench 10 Rendering 1 CPU

542 Punkte

Cinebench 10 Rendering X CPU

1552 Punkte

Cinebench 10 Rendering OpenGL

242 Punkte

Stromverbrauch

Betrieb

38,8 Watt

Last

51,4 Watt

Standby

3,2 Watt

Shutdown

8,0 Watt

Aus

8,0 Watt

Betriebsgeräusch

Ruhe

19,7 dB(A) / 0,1 Sone

Last

20,6 dB(A) / 0,2 Sone

DVD

kein opt. Laufwerk

Shuttle X 5000TA
TECHNISCHE DATEN

Hauptplatine

Shuttle SX50

Chipsatz

Intel i945G/GZ, Intel 82801GB/GR (ICH7)

Prozessor

Intel Atom Dualcore 330 (2x 1.6 GHz)

Arbeitsspeicher

1024 MB

Grafikchip

Intel GMA950, 8 MB (shared Memory)

Festplatte

1x Western Digital WD1600BEVT-00ZCT0; 160 GB

optisches Laufwerk

nein

Brenner

nein

Betriebssystem

Windows Vista Home Basic 32-Bit

Office-Paket

nein

Brennprogramm

nein

Kommunikation

Netzwerkkarte

ja

WLAN

ja (802.11n)

Bluetooth

nein

Kartenleser

ja (MMC/MS/SD/XD)

Schnittstellen Peripherie

5x USB

Schnittstellen Video

1x VGA

Schnittstellen Audio

Mikrofon

1

Kopfhörer

-

Line-In

1

Line-Out

1

S/P-Dif in

-

S/P-Dif out

-

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutiger Inder 
Unglaublich, wie lässig dieser Schlangenfänger ist

Im indischen Amalapuram fängt ein Mann eine Schlange mit seinem Lendenschurz. Sein souveräner Umgang beweist: Der Inder fängt nicht zum ersten Mal ein derartiges Tier. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Anzeige
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping


Anzeige
shopping-portal