Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Blitzeinschlag: Computer und Fernseher vor Blitzschäden schützen

...

Blitzeinschlag

Überspannungsschutz für Computer und Fernseher

17.05.2013, 09:25 Uhr | t-online.de

Überspannungsschutz für Computer und Fernseher. Mit einem Schlag ist alles vorbei. Ein Blitzeinschlag kann fatale Folgen für Ihre Hardware haben. (Quelle: T-Online.de)

Ein Blitzeinschlag kann fatale Folgen für Ihre Hardware haben. (Quelle: T-Online.de)

 

Tobt ein Gewitter, ist Vorsicht geboten. So verlor ein Wiener Betrieb nach einem Unwetter mit Blitzschlag auf einen Hieb 20 PC mit allen Daten. "Ein Blitzeinschlag kann über oberirdisch verlegte Telefon- oder Stromleitungen zu einer Überspannung im Stromnetz führen und Hardware bis zum Totalschaden lahmlegen", betont Nicolas Ehrschwendner, Chef der Datenrettungsfirma Attingo. Doch PC, Fernseher und Co. lassen sich wirksam schützen. Wir geben die wichtigsten Tipps rund um Blitzschutz.

Den einfachsten und effektivsten Schutz kannten schon unsere Eltern, als sie bei Gewitter den Strom- und Antennenstecker des Fernsehers aus der Wand zogen. Die gewaltige Energie eines Blitzes findet über jede Art von Kabel und Leitungsnetz den Weg in ein Elektrogerät. Ist also der Fernseher, das Radio oder der wertvolle PC zum Zeitpunkt des Einschlages mit keinerlei Leitungsnetz verbunden, dann kann nichts passieren.

Es sei denn, der Blitz schlägt unmittelbar in das Gerät oder das Gebäude ein, so dass es zu "Übersprung-Entladungen" kommt. Vor einem solchen Volltreffer kann man sich aber sowieso nicht schützen. Der Tipp "Stecker raus" ist durch keine Technik zu ersetzen. Aber was ist, wenn niemand zu Hause ist, um den Stecker zu ziehen? Für solche Fälle gibt es den "technischen Blitzschutz".

Foto-Show
Die größten Hardware-Flops aller Zeiten

Äußerer und innerer Blitzschutz

Beim Blitzschutz unterscheidet man zwei Arten von Maßnahmen. Zum äußeren Blitzschutz gehört alles, was verhindern soll, dass ein Blitz in das Innere eines Gebäudes ein- oder besser überschlägt. Dazu gehören beispielsweise der klassische Blitzableiter und Erdungskabel. Solche Absicherungen sind hierzulande in der Regel selbstverständlich.

Der innere Blitzschutz soll einzelne Bauteile und Geräte im Haus vor den Auswirkungen des Blitzeinschlages schützen. Mal sind es Schutzvorrichtungen in der Stromverteilung des Gebäudes, mal direkt vor Ort, wo ein Gerät wie der PC oder Fernseher "in der Wand steckt."

Überspannungsschutz vom Elektroinstallateur

Beim inneren Schutz gilt es, einen angemessen ausgelegten Überspannungsschutz in den zentralen Stromverteiler einzubauen. Entsprechende Bauteile für die Montage auf der so genannten "Hutschiene", auf der auch alle Sicherungen sitzen, bietet der Elektrofachhandel an. Den Einbau sollte ein fachkundiger Elektroinstallateur übernehmen. Der weiß, welche Kapazität der Schutz für den betroffenen Haushalt bieten muss.

Denn ein Mehrfamilienhaus braucht beispielsweise einen anderen Schutz als eine kleine Singlewohnung. Diesen zentralen Überspannungsschutz bezeichnet man auch als "Grobschutz".

Netzwerk aus der Steckdose 
Mehr Internet-Power aus Powerline holen

Tipps und Tricks zum Heim-Netzwerk aus der Steckdose. zum Video

Maßnahmen, die Sie direkt am Gerät ergreifen, fallen unter den "Feinschutz". Dabei handelt es sich also um Schutzvorrichtungen, die das einzelne Gerät vor Schäden durch Überspannung bewahren sollen.

Billige Blitzschutzstecker helfen nicht

Ob Discounter, Baumarkt oder eBay: Überall werden Blitzschutzstecker oder Steckleisten angepriesen, die für wenig Geld maximalen Schutz vor Blitzschlag bieten sollen. Doch diese einfachen Geräte ab circa 20 Euro bieten allenfalls einen Überspannungsschutz gegen Stromschwankungen und Spannungsspitzen im 220-Volt-Netz. Gegen die gewaltige Energie eines Blitzes von durchschnittlich 20.000 Ampere helfen sie jedoch nicht. Die Billigschutzstecker sind nur auf bis zu 6000 Ampere ausgelegt.

Auf die Schutzwerte achten

Bessere Schutzstecker und -steckerleisten können Stromstärken von bis zu 120.000 Ampere abwehren, kosten aber ab 100 Euro aufwärts. Außerdem sind solche Steckerleisten meist zusätzlich mit Stecker für Antennen-, Telefon und DSL-Leitungen ausgerüstet. Damit lassen sie sich auch in diese Datenleitungen einschleifen und sichern diese Übertragungswege.

Kaum eine Chance bei direkten Blitzschlägen

All diese inneren Schutzmaßnahmen helfen bei indirekten Blitzeinschlägen. Das bedeutet, der Blitz schlägt in der weiteren Umgebung oder irgendwo in das Stromnetz ein. Kassieren Sie jedoch einen Volltreffer, schlägt der Blitz also direkt in das Haus oder in der unmittelbaren Nähe ein, sind Schäden nahezu unvermeidbar. Die getroffenen Schutzmaßnahmen tragen dann nur noch zur Schadensbegrenzung bei.

Bei Versicherungen das Kleingedruckte lesen

"Wenn es kracht, dann bin ich ja versichert." So denken viele und erinnern sich dunkel, dass in der Hausratversicherung etwas von Blitzschutz stand. Oft genug deckt eine reine "Blitzschlagversicherung" nur den Schaden ab, der entsteht, wenn der Blitz direkt in das Gebäude selbst einschlägt. Doch Blitzschäden entstehen meist durch indirekte Treffer, die dann lediglich einen Überspannungsschaden über das Stromnetz oder andere Leitungsnetze verursachen. Sollte Ihre Police genau das ausklammern, gehen Sie leer aus.

Prüfen Sie also, ob Ihre Hausratversicherung Blitz- und Überspannungsschäden abdeckt. In diesem Fall sind Schäden an den Geräten versichert. Nicht abgedeckt ist ein eventueller Vermögensschaden, der durch den Verlust von Daten auf dem Computer entsteht. Bei zuhause.de lesen Sie, wie Sie Haus und Hof vor Unwettern schützen.

 
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Tolles Talent 
Dreijähriger heizt Orchester am Schlagzeug ein

Der Knirps spielt den "Höllen-Cancan" aus "Orpheus in der Unterwelt" von Jacques Offenbach. Video

Horrorcrash in China 
Zwei Menschen lebend aus Wrack geborgen

Der Unfall mit einem tonnenschweren Container geht glimpflich aus. mehr

Drei-Tages-Wettervorhersage

Telekom empfiehlt 
Innovation und Design im Taschenformat nur 99,98 €*

Das HTC One M8 nur für kurze Zeit zum halben Preis, z. B. im Tarif Complete Comfort S. Jetzt kaufen

Anzeige

Shopping
Shopping 
So genießen Sie Spaniens Weinvielfalt - mit 50 % Rabatt

6 spanische Qualitätsweine für nur 29,90 € statt 60,70 €. Versandkostenfrei bei vinos.de.

Shopping 
Feminine Kleider und Röcke in großen Größen

Raffinierte Schnitte, frische Farben und leichte Stoffe. Jetzt modische Auswahl entdecken bei BAUR.

Shopping 
Sale: Bis zu 50 % Rabatt auf BRAX-Damenhosen sichern!

Nur noch für kurze Zeit: sommerliche Mode aus der Frühjahrs-/ Sommerkollektion reduziert. im Special

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ

Anzeige