Sie sind hier: Home > Digital > Computer > PC >

Hardware4u Gamers Dream Revision 3.2 GX4: Spiele-PC mit Core i7 920 und Wasserkühlung im Test

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test: Spiele-PC mit Core i7 920 und Wasserkühlung  

Hardware4u Gamers Dream Revision 3.2 GX4

10.09.2009, 16:01 Uhr | pcwelt.de, PC-Welt

Hardware4u Gamers Dream Revision 3.2 GX4: Spiele-PC mit Core i7 920 und Wasserkühlung im Test. Hardware4u Gamers Dream Revision 3.2 GX4 im Test (Foto: pcwelt)

Hardware4u Gamers Dream Revision 3.2 GX4 im Test (Foto: pcwelt)

Hardware4u möchte im Duell der Giganten um den besten Spiele-PC mithalten und schickt den Gamers Dream Revision 3.2 GX4 ins Rennen. Seinerzeit hatte das Vorgängermodell Hardware4u Gamers Dream Rev 3.1 Air als erster PC mit Intels Core i7 in unserem Testcenter für Aufsehen gesorgt. Auch dieses Mal ist die CPU wieder übertaktet; im Gegensatz zum Vorgänger kommt dieses Mal ein Gespann aus zwei Grafikkarten des Typs nVidia GeForce GTX 295 mit insgesamt vier Grafikchips zum Einsatz. Der Hardware4u Gamers Dream Revision 3.2 GX4 bringt ergänzend zur intelligenten Lüftersteuerung eine Wasserkühlung mit. Im Test zeigen wir, warum der Spiele-PC nicht nur bei der Leistung, sondern auch beim Stromverbrauch alle bisherigen Rekorde bricht. In der von uns getesteten Konfiguration kostet der PC stolze 4300 Euro, auf der Webseite des Herstellers können Sie den Rechner nach Wunsch konfigurieren.

CPU, Hauptplatine und RAM

Hardware4u spendiert dem Gamers Dream Revision 3.2 GX4 nicht etwa das Spitzenmodell aus Intels Core-i7-Familie, sondern setzt weiterhin auf den Core i7 920. Diese CPU arbeitet normalerweise mit einer Taktfrequenz von 2,6 GHz. Der Hersteller hatte beim letzten Mal die maximale Taktfrequenz bereits auf 3,6 GHz hochgeschraubt, dieses Mal gelang dank intelligenter Bios-Modifikationen der Sprung auf 4,2 GHz. Damit überbietet der Core i7 920 sogar noch seinen großen Bruder Core i7 975 XE mit einer Taktfrequenz von 3,33 GHz, der im Avistron Raptor Extreme auf 3,8 GHz hochgejubelt war.

Über die automatische Übertaktungsfunktion läuft im Gamers Dream Revision 3.2 GX4 ein Prozessorkern der Quad-Core-CPU mit einem Multiplikator von 20 statt 12 – dies ist im Bios die maximal mögliche Einstellung. Die CPU-Kernspannung beträgt anstelle von 1,2375 Volt – wie im Bios ersichtlich – 1,3375 Volt. Alle Tuning-Maßnahmen können Sie selbst im Bios unter "MB Intelligent Tweaker (M. I. T.)" anschauen. Trotz aller Modifikationen lief der PC in unserem Test stabil und absturzfrei – wenn Sie also weitere Veränderungen im Bios vornehmen möchten, sollten Sie genau wissen, was Sie tun. Angesichts der jetzt schon überragenden Leistung lohnt das Risiko von Systemabstürzen aufgrund falscher Übertaktungseinstellungen allerdings kaum.

Die Hauptplatine Gigabyte EX58-UD5 ist mit Intels X58-Chipsatz ausgestattet. Unter anderem befinden sich darauf zwei Gigabit-Ethernet-Controller, sechs Arbeitsspeicher-Slots und fünf PCI-Express-Steckplätze. Davon arbeiten zwei mit 16facher Bandbreite und jeweils einer mit 8facher, 4facher und einfacher Geschwindigkeit.

In den sechs Arbeitsspeicher-Slots steckt jeweils ein DDR3-Speichermodul von Corsair mit einer Kapazität von zwei Gigabyte, was einen Arbeitsspeicher von insgesamt 12 GB ergibt. Die Hauptplatine unterstützt einen Maximalspeicher von 24 GB.

Grafik, Laufwerke, Sound und Anschlüsse

Die beiden Grafikkarten nVidia Geforce GTX 295 sind im SLI-Verbund miteinander gekoppelt. Dadurch, dass jede Karte bereits über zwei Grafikchips verfügt, ergibt sich damit eine Quad-SLI-Kombination, die in punkto 3D-Leistung momentan unübertroffen ist. Jedem Grafikchip stehen 896 MB GDDR3-RAM zu Seite, was insgesamt einen Videospeicher von 3584 MB ergibt.

Für die Festplatten hat sich Hardware4u für den Gamers Dream Revision 3.2 GX4 eine sinnvolle Kombination ausgedacht: Zwei Solid State Drives der Marke Mushkin Europe 2 mit jeweils 120 GB im RAID-0-Verbund dienen als System-Partition. Die Kapazität von 240 GB ist für die Windows-Installation mehr als ausreichend. Im Test überzeugte der flotte Bootvorgang von Windows Vista Home Premium. Zur Speicherung von Daten dient die SATA-Festplatte Samsung HD103UJ mit einem Fassungsvermögen von einem Terabyte. Im Festplattenkäfig des Lian-Li-Gehäuses sind weitere fünf Einbauschächte für Festplatten noch frei.

Zwei optische Laufwerke von LG sind im Hardware4u Gamers Dream Revision 3.2 GX4 eingebaut: Der DVD-Brenner GH22NS30 und das Kombi-Laufwerk CH08LS10, das zusätzlich zur DVD-Brennfunktion auch Blu-ray-Medien liest. Eine echte Soundkarte treffen wir in Spiele-PC eher selten an: Der Hardware4u Gamers Dream Revision 3.2 GX4 enthält die Creative Soundblaster X-Fi Titanium, die zusätzlich zum optischen S/P-DIF-Ausgang auch noch über einen optischen S/P-DIF-Eingang verfügt.

Der Hardware4u Gamers Dream Revision 3.2 GX4 bietet bei den Anschlussmöglichkeiten eine große Vielfalt: Öffnet man die Klappe an der Oberseite das PC, liegen darunter vier USB-Ports, jeweils eine eSATA- und Firewire-Schnittstelle sowie zwei analoge Audiobuchsen. Hersteller Hardware4u weist uns allerdings darauf hin, dass von den vier Front-USB-Anschlüssen nur die beiden linken nutzbar sind. Der Grund dafür ist, dass auf der Hauptplatine die beiden USB-Konnektoren, die eigentlich für die beiden rechten Front-USB-Buchsen gedacht waren, für die Wasserkühlung und die Lüftersteuerung benötigt werden. Beim endgültigen Auslieferungs-Modell sollen die beiden rechten Front-USB-Buchsen unter der Klappe daher überklebt werden, um Irritationen zu vermeiden. Auf der PC-Rückseite sind aber alle acht USB-Anschlüsse nutzbar.

Die beiden Grafikkarten stellen insgesamt vier DVI-Buchsen bereit, mit Hilfe der beiliegenden Adapter können Sie allerdings auch VGA- und HDMI-Kabel anschließen. Weiterhin befinden sich auf der Rückseite zwei Gigabit-LAN-Anschlüsse, zwei PS/2-Buchsen, ein Firewire-Port sowie mehrere analoge Audio-Buchsen, unter anderem auch für ein Surround-Lautsprecherset. Vermisst haben wir einen Speicherkartenleser – dieser hätte im Preis von 4300 Euro enthalten sein müssen.

Wasserkühlung, Lüftungskomponenten, Software

Dass ein Spiele-PC mit übertakteter CPU und einem Grafikkarten-Gespann mit mehreren Grafikchips recht schwer leise zu bekommen ist, zeigt das Beispiel des Avistron Raptor Extreme. Trotz Wasserkühlung waren die restlichen Lüfter so laut, dass der Spiele-PC die unrühmliche Trophäe des lautesten Spiele-PCs einheimste.

Hardware4u setzt im Gamers Dream Revision 3.2 GX4 von vornherein auf hochwertige Komponenten. Das Herzstück der Wasserkühlung von Aquacomputer ist die Pumpe Aquastream XT USB. An das Kühlsystem sind die beiden Grafikkarten, die CPU und die Radiatoren auf der Oberseite des PC angeschlossen. Die Lüftersteuerung Aquaero 4.00 auf der PC-Vorderseite zeigt die Daten der angeschlossenen Radiatoren an – insgesamt zehn Lüfter sind im PC verbaut. Zur Navigation drücken Sie die Tasten "up" and "down", weitere Konfigurationsmöglichkeiten bietet das bereits installierte Tool Aquasuite. Hardware4u liefert die Wasserkühlung übrigens im befüllten Zustand aus; Sie müssen nach dem Auspacken also nicht gleich den PC öffnen. Alle Komponenten der Wasserkühlung kosten zusammen etwa 600 Euro.

Hersteller Hardware4u weist darauf hin, dass – wie beim Vorgänger Hardware4u Gamers Dream Rev 3.1 Air – weiterhin keine Temperaturmesssensoren verbaut werden. Die Erfahrung habe gezeigt, dass die Haftung der aktuell auf dem Markt erhältlichen Klebesensoren immer noch so schlecht sei, dass sich diese aufgrund der Wärme meist nach kurzer Zeit ablösen und frei im Gehäuse herumhängen. Die daraus resultierende Gefährdung für Lüfter und insbesondere für das Netzteil rechtfertige laut Hardware4u den Einsatz von Klebesensoren und das damit verbundene Risiko nicht.

Um den Geräuschpegel weiter zu verringern, ist das Gehäuse des PC komplett mit Dämmmaterial ausgekleidet. Die Festplattenschächte sind im Festplattenkäfig auf Gummirollen gelagert, was die Schwingung von SATA-Festplatten nochmals abdämpft.

Als Betriebssystem ist auf dem Hardware4u Gamers Dream Revision 3.2 GX4 Windows Vista Home Premium in der 64-Bit-Variante installiert, eine OEM-DVD liegt dem PC bei. Zusätzlich bekommen Sie einen Gutschein für das Upgrade auf Windows 7 Home Premium 64-Bit. Enttäuscht waren wir darüber, dass dem PC kein Office-Paket, kein Brennprogramm und keine Blu-ray-Abspiel-Software beilag. Beim Auslieferungsmodell will Hardware4u die Programme Cyberlink Instant Burn, Cyberlink PowerDVD für Blu-ray, Cyberlink Power2Go und Nero Express beilegen.

Leistung

Mit seinen Bios-Modifikationen und dem Grafikkarten-Gespann bricht der Hardware4u Gamers Dream Revision 3.2 GX4 alle Geschwindigkeitsrekorde. Im maßgeblichen Benchmark 3D Mark Vantage erreicht der PC sagenhafte 39.216 Punkte und verbessert das bisherige Bestergebnis des Avistron Raptor Extreme auf einen Schlag um fast 7000 Punkte.

Auch bei den Einzelwertungen "CPU Score" und "GPU Score" kann der Bolide die früheren Spitzenreiter hinter sich lassen. Beim CPU-Score hatte bisher der Systea SLI-Thorium G901 VHP64 mit 49.972 Punkten die Nase vorne, der Gamers Dream verbessert diesen Wert auf 55.702 Punkte. Dass die CPU-Übertaktung ein voller Erfolg ist, beweist auch der Multiple CPU Render Test unter Cinebench 10 – hier stellt der Spiele-PC mit 24.495 Punkten einen neuen Bestwert auf. Im OpenGL-Benchmark von Cinebench springt der Gamers Dream erstmals über die Marke von 10.000 Punkten und erreicht 10.798 Punkte; der bisherige Bestwert des Avistron-Konkurrenten lag hier bei 6793 Punkten.

Im Benchmark 3D Mark 06 löst der Gamers Dream den bisherigen Spitzenreiter Ultraforce X920 - ATI HD4870 X2 Xfire ab, bei PC Mark 05 war der Vorgänger Hardware4u Gamers Dream Rev 3.1 Air der bisherige Rekordhalter. Lediglich in der Gesamtwertung von PC Mark Vantage bleibt der Avistron Raptor Extreme mit einem kleinen Vorsprung auf der Spitzenposition.

Mit dieser außergewöhnlichen Leistung steht einem ungetrübten Spielespaß bei aktuellen DirectX-10-Titeln nichts im Wege – auch bei hoher Auflösung und maximaler Qualitätseinstellung laufen die Spiele flüssig. Insbesondere bei Nebeleffekten und vielen herumfliegenden Partikeln in Computerspielen werden Sie kaum Einbrüche bei der Bildrate feststellen. Darüber hinaus ist der PC für 3D-Rendering und HD-Videoschnitt empfehlenswert.

Ergonomie: Stromverbrauch und Lautstärke

Unsere früheren Tests von Spiele-PC haben gezeigt, dass ein Rechner mit einer so gewaltigen Ausstattung und Leistung ein Stromfresser ist. Die Auswahl des Netzteils spielt beim Energieverbrauch eine große Rolle: Auf der einen Seite soll das Netzteil im Standby- und Desktop-Modus nicht zuviel Strom verbrauchen, auf der anderen Seite soll es anspruchsvollen Komponenten wie CPU und Grafikkarten genügend Reserven bieten. Hardware4u teilt uns mit, dass ein 750-Watt-Netzteil für den Hardware4u Gamers Dream Revision 3.2 GX4 nicht ausreichend ist – im Test fanden wir heraus, warum es im harten Spiele-Alltag unbedingt ein 1000-Watt-Netzteil sein muss.

Im Standby-Modus zieht das Netzteil 5,7 Watt aus der Steckdose – dies liegt im Bereich von wesentlich schwächer ausgestatteten Multimedia-PC. Der Vorgänger Hardware4u Gamers Dream Rev 3.1 Air hatte sich hier noch 10,8 Watt genehmigt. Ein Verbrauch von 6,1 Watt im heruntergefahrenen Zustand ist aber nicht akzeptabel, andere Spiele-PC liegen hier bei Werten zwischen drei und vier Watt. Das größte Versäumnis liegt allerdings darin, dass Zalman dem Netzteil keinen Ausschalter verpasst hat – diese Verschwendung des Netzteils können Sie also nur dadurch abstellen, dass Sie eine Steckdose mit Schalter verwenden oder im ausgeschalteten Zustand den Stecker ziehen.

Im Desktop-Modus ist der Energiehunger des PC bereits sehr groß: 305,8 Watt im Auslieferungszustand sind kein Pappenstiel. Die Deaktivierung von PhysX und SLI in der nVidia-Systemsteuerung hat diesbezüglich aber nur einen minimalen Effekt: Mit etwa 290 Watt ist der Unterschied zum SLI-Modus marginal. Den meisten Strom zog der Spiele-Bolide allerdings unter voller Last: Im Benchmark 3D Mark 06 sprang der Stromverbrauch auf einen Spitzenwert von 861 Watt – einen so hohen Wert hatte unser Messgerät noch nie bei einem PC angezeigt. Die rote Laterne für den schlimmsten Stromfresser geht nun also vom Ultraforce X920 - ATI HD4870 X2 Xfire mit bisher 835 Watt Spitzenverbrauch an den Hardware4u-PC.

Die umsichtige Kühlung des Hardware4u Gamers Dream Revision 3.2 GX4 sorgt dafür, dass der PC bei der Lautstärkemessung für einen Spiele-PC akzeptabel abschneidet. Üblicherweise besteht hier bei Spiele-PC ein deutlich hörbarer Unterschied zwischen Desktop-Modus und voller Last: Laut anspringende Lüfter während aufwändiger Spielesequenzen sind für Computerspieler störend. Dieses Problem hat der Hardware4u-Gigant nicht.

Der Hardware4u Gamers Dream Revision 3.2 GX4 zeigt mit seiner intelligenten Lüftersteuerung und der Wasserkühlung eine akustische Gleichmäßigkeit. Der Geräuschpegel im Desktop-Modus ist zwar mit 33,8 dB(A) beziehungsweise 1,8 Sone nicht revolutionär leise, aber akzeptabel. Mit zehn Lüftern – zusätzlich zur Wasserkühlung – ist ein leiserer Pegel kaum machbar; den größten Anteil am Grundrauschen haben die beiden Front-Lüfter mit einem leichten Summgeräusch. Selbst unter Volllast steigt der Lärmpegel nie höher als 35,9 dB(A) respektive 2,0 Sone. Der Avistron Raptor Extreme hatte hier bereits mit 45,1 dB(A) gedröhnt und weitere acht PC im Test waren unter Last ebenfalls lauter als der Hardware4u-PC. Selbst bei rechenintensiven 3D-Spielesequenzen und der damit verbundenen Hitzeentwicklung blieb das Geräusch konstant.

Fazit

Mit einer unglaublichen Rechenleistung erringt der Hardware4u Gamers Dream Revision 3.2 GX4 nicht nur den Testsieg, sondern auch den Tempo-Sieg: Kein Spiele-PC im Test war jemals schneller. Dank umsichtiger CPU-Übertaktung läuft das System selbst unter voller Last stabil, die beiden Grafikkarten mit insgesamt vier Grafikchips lassen für ambitionierte Computerspieler keine Wünsche offen. Freude machen die Soundblaster-X-Fi-Soundkarte und das Blu-ray-Laufwerk sowie die umfangreiche Schnittstellenausstattung des Spiele-Boliden.

Die Wasserkühlung und die intelligente Lüftersteuerung bescheren dem Hardware4u Gamers Dream Revision 3.2 GX4 insbesondere unter Last für einen Spiele-PC ein recht leises Betriebsgeräusch. Durch weitere Konfigurationsmaßnahmen könnte man das Grundrauschen im Desktop-Modus eventuell noch etwas reduzieren.

Kein Licht ohne Schatten

Obwohl das 1000-Watt-Netzteil bei der Stromversorgung für die Komponenten keine Engpässe aufkommen lässt, ist der fehlende Netzteilschalter ein Ärgernis. So steigt die Stromrechnung schon bei ausgeschaltetem PC, wenn Sie keine Steckdosenleiste mit Schalter verwenden oder den Stecker ziehen. Sowohl im Desktop-Modus als auch unter Last ist die Leistungsaufnahme des Rechners unglaublich hoch – unter Last haben wir den höchsten Stromverbrauch aller Zeiten gemessen.

Auch die Ausstattung ist nicht ganz perfekt

Der fehlende Speicherkartenleser ist ein echter Schnitzer. Bei der Festplattenkapazität bieten Konkurrenten wie der Acer Aspire G7710 Predator Conqueror für 400 Euro weniger beinahe doppelt so viel Speicherplatz. Punktabzug gab es auch für das Fehlen von Brennprogramm und Blu-ray-Abspielsoftware – zum Preis von 4300 Euro sollten diese Programme enthalten sein. Für ambitionierte Computerspieler, die keine Angst vor der Stromrechnung haben, ist der Hardware4u Gamers Dream Revision 3.2 GX4 allerdings ein kompromissloses Paket mit höchster Leistungsfähigkeit.

Alternativen

Bei der Rechenleistung ist der Hardware4u Gamers Dream Revision 3.2 GX4 ungeschlagen, eine bessere Ausstattung bietet der Acer Aspire G7710 Predator Conqueror. Eine immer noch recht gute Spiele-Leistung für den kleineren Geldbeutel bietet der Systea SLI-Thorium G901 VHP64 zum Preis von 1600 Euro.

Testergebnisse und technische Daten

PC

Hardware4u Gamers Dream Revision 3.2 GX4

Gesamtnote

gut (1,84)

Testkategorie

PC über 700 Euro

PC-Hersteller

Hardware4u

Hardware4us Internetadresse

www.hardware4u.net

Preis

rund 4300 Euro

Hardware4us technische Hotline

08131/613444

Garantie des PC-Herstellers

24 Monate

Hardware4u Gamers Dream Revision 3.2 GX4

BEWERTUNG (0-100 Punkte)

Tempo (50%)

100

Ausstattung (20%)

81

Handhabung (10%)

81

Ergonomie (10%)

7

Service (10%)

37

Gesamtergebnis

79 von 100

Preis-Leistung

angemessen

Hardware4u Gamers Dream Revision 3.2 GX4

TESTERGEBNIS

Benchmarks

PC Mark 05

14.748 PC-Marks

PCMark05 CPU

13.836 Punkte

PCMark05 Memory

12.835 Punkte

PCMark05 Graphics

16.748 Punkte

PCMark05 HDD

21.989 Punkte

3D Mark 06

24.812 3D-Marks

3D-Mark 06 SM 2.0

9309 Punkte

3D-Mark 06 HDR/SM3.0

11.759 Punkte

3D-Mark 06 CPU

7475 Punkte

Cinebench 10 Rendering 1 CPU

6049 Punkte

Cinebench 10 Rendering X CPU

24.495 Punkte

Cinebench 10 Rendering OpenGL

10.798 Punkte

3D Mark Vantage Score

39.216 Punkte

3D Mark Vantage GPU Score

35.694 Punkte

3D Mark Vantage CPU Score

55.702 Punkte

PC Mark Vantage Score

13.089 Punkte

PC Mark Vantage Memories

6872 Punkte

PC Mark Vantage Communications

11.083 Punkte

PC Mark Vantage Productivity

17.802 Punkte

PC Mark Vantage HDD

14.877 Punkte

Stromverbrauch

Betrieb

305,8 Watt

Last

861,0 Watt

Standby

5,7 Watt

Shutdown

6,1 Watt

Aus

6,1 Watt

Betriebsgeräusch

Ruhe

33,8 dB(A) / 1,8 Sone

Last

35,9 dB(A) / 2,0 Sone

Hardware4u Gamers Dream Revision 3.2 GX4

TECHNISCHE DATEN

Hauptplatine

Gigabyte EX58-UD5

Chipsatz

Intel X58, Intel 82801JR (ICH10R)

Prozessor

Intel Core i7 920 (4x 4,2 GHz)

Arbeitsspeicher

12288 MB

Grafikchip

2x Nvidia Geforce GTX 295, 3584 MB

Festplatte

1x Samsung HD103UJ, 2x Mushkin Europe 2 SSD 120 GB im RAID0; 1240,0 GB

optisches Laufwerk

DVD-Brenner

Brenner

BD-ROM/DVD-Brenner (unterstützte Medientypen: BD-ROM/DVD+R/+R DL/-R/-R DL/+RW/-RW/-RAM, Tempo: 8-/16-/4-/16-/4-/8-/6-/5fach)

Betriebssystem

Windows Vista Home Premium 64-Bit

Office-Paket

-

Brennprogramm

-

Kommunikation

Ethernet

2 (10/100/1000 MBit/s)

WLAN

nein

Bluetooth

nein

Schnittstellen Peripherie

2x PS/2, 10x USB, 2x Firewire, 1x E-SATA

Schnittstellen Video

4x DVI

Kartenleser

nein

Schnittstellen Audio

Mikrofon

2

Kopfhörer

-

Line-In

2

Line-Out

3

S/P-Dif in

1

S/P-Dif out

3

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bruchlandung in Amsterdam 
Fahrwerk bricht beim Aufsetzen zusammen

Bereits im Landeanflug haben die Piloten mit starken Böen zu kämpfen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Damenmode in knalligen, ausdrucksstarken Farben

Taillierte Steppjacke mit mattem Glanz und Rippstrickkragen. von ESPRIT Shopping

Shopping
Trendige Wohnzimmermöbel in riesiger Auswahl

Wohnwände, Sofas, Couchtische u. v. m. bequem zuhause auswählen & bestellen bei ROLLER.de.

Shopping
Die neuen Kleider für einen blühenden Frühlingsanfang

Endlich kommt wieder die Zeit für leichte Stoffe, zarte Farben und romantische Muster. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal