Sie sind hier: Home > Digital > Computer > PC >

Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX - Nettop-PC im Test

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nettop-PC im Test  

Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX

05.10.2009, 08:19 Uhr | pcwelt.de, PC-Welt

Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX - Nettop-PC im Test. Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX Nettop im Test (Foto: pcwelt)

Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX Nettop im Test (Foto: pcwelt)

Der Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX ist nach dem Asrock Ion 330-BD Nettop der zweite Mini-PC im Test, der gleichzeitig über die Dual-Core-CPU Intel Atom 330 sowie Nvidia Ion als Chipsatz verfügt. Neben einem DVD-Brenner mit Blu-ray-Lesefunktion fanden wir in dem Nettop eine rekordverdächtig große Festplatte: Noch kein Nettop brachte bisher eine Festplattenkapazität von einem Terabyte mit. Auch beim Betriebssystem ist der PC mit Windows 7 Ultimate auf der Höhe der Zeit. Beim Einschalten folgte dann allerdings die große Ernüchterung: Die Lüfter des Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX dröhnen fast so laut wie ein Staubsauger.

Ausstattung

Der Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX ist mit Nvidias Ion-Chipsatz und einem Dual-Core-Atom ein typischer Vertreter der zweiten Nettop-Generation. Zusätzlich bietet er Ausstattungsmerkmale, die üblicherweise nur deutlich teurere Multimedia-PC mitbringen: Der Arbeitsspeicher hat 4 GB Kapazität, bisher waren hier maximal 2 GB üblich. Mit der Terabyte-Festplatte Western Digital Caviar Green WD10EADS löst der Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX den bisherigen Spitzenreiter Arlt Individual PC Intel Atom 230 mit einer Festplattenkapazität von 750 GB ab. Das optische Laufwerk brennt nicht nur DVDs und CDs, sondern liest auch Blu-ray-Medien.

Ein weiteres Sahnehäubchen bei der Ausstattung des Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX ist das integrierte Bluetooth-Modul, welches wir bei einem Nettop erstmals im Test vorgefunden haben. Ebenso rekordverdächtig sind die 10 USB-Anschlüsse sowie die beiden S/P-DIF-Ausgänge (optisch und koaxial). Entscheidenden Anteil an dieser Vielfalt hat die Hauptplatine Asus AT3N7A-I , die mit ihrer großen Bandbreite an internen und externen Anschlussmöglichkeiten zukünftigen Nettop-Mainboards den Weg weist. Im übrigen ist der Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX der erste Nettop mit Windows 7, der zum Test kam. Windows 7 Ultimate ist in der 32-Bit-Variante vorinstalliert. Ein Kartenleser fehlt leider, ebenso wie ein WLAN-Modul.

Tempo

Dadurch, dass der Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX bei CPU und Chipsatz mit integrierter Grafikeinheit im Test genau dieselbe Ausstattung hat wie der Asrock Ion 330-BD Nettop hat, liegen beide Nettops in der Tempowertung gleich auf. Die Benchmarkergebnisse unterscheiden sich nur geringfügig: Im 3D Mark 06 erreicht der der Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX 1415 Punkte, bei PC Mark 05 sind es 2564 Punkte.

Diese Leistung reicht – im Gegensatz zu den Nettops der ersten Generation – auch für Bildbearbeitung, Blu-ray-Wiedergabe und die Bearbeitung von Handy-Videos. Die Benchmarks 3D Mark Vantage und PC Mark Vantage zeigen allerdings ganz deutlich die Leistungsgrenzen, die es auch bei der zweiten Nettop-Generation gibt: Aktuelle DirectX10-Spiele laufen immer noch wie eine Dia-Show ab und auch für 3D-Rendering ist die Leistungsfähigkeit zu gering.

Stromverbrauch

Beim Stromverbrauch kann der Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX nicht an die sensationell niedrigen Werte seiner Vorgänger anknüpfen: Im Desktop-Modus verbraucht er mit 42,3 Watt bereits mehr Energie als die Konkurrenten von Asus und Acer unter voller Last. Mit 58,3 Watt stellt der Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX unter Volllast einen neuen Negativrekord bei den Nettops auf.

Verantwortlich dafür ist – neben den Lüftern – vor allem die 3,5-Zoll-Festplatte Western Digital WD10EADS. In Nettops verbauen die PC-Hersteller typischerweise sparsame 2,5-Zoll-Laufwerke. Verglichen mit Multimedia-PC ähnlicher Ausstattung sind die Verbrauchswerte des Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX aber akzeptabel.

Lautstärke

Den größten Fauxpas im Test leistet sich der Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX allerdings bei der Lautstärkemessung – ein KO-Kriterium für Wohnzimmer-PC. Bereits beim Betrieb im Büro hatten wir aufgrund des Lärms eher den Eindruck, ein Haushaltsgerät zu testen. Das Betriebsgeräusch könnte man am besten mit dem eines Haartrockners oder eines Handstaubsaugers vergleichen. Die Messung unter Laborbedingungen bestätigte die akustische Katastrophe: Mit 41,6 dB(A) rauscht der Nettop bereits im Desktop-Betrieb so laut wie ein luftgekühlter Spiele-PC mit mehreren Lüftern. Unter Volllast dröhnt der Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX dann mit sage und schreibe 42,6 dB(A) respektive 3,9 Sone. Selbst in der Masse der von uns getesteten Spiele-PC haben bisher nur drei Geräte diesen Wert erreicht. Bei den Nettops lag der Spitzenwert bisher bei 29,6 dB(A).

Um der Geräuschentwicklung auf die Spur zu kommen, haben wir das Innenleben des Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX genauer unter die Lupe genommen. Gehäusehersteller Cooltek wollte beim Gehäuse CT-M1 den Anwender wohl davor bewahren, dass er das Netzteil außerhalb des Nettops einstöpseln muss. Das Ergebnis: Das integrierte 15-Watt-Netzteil nimmt im Gehäuse bereits die komplette Standfläche in Anspruch. Ein Netzteil-Lüfter sowie ein Gehäuselüfter mit jeweils 50 Millimeter Durchmesser gehören schon zum Lieferumfang des Gehäuses. Der Netzteil-Lüfter sitzt beim Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX so nahe am optischen Laufwerk und an den Kabeln zu den Frontanschlüssen, dass die Luft kaum zirkulieren kann. Zusätzlich befindet sich ein Lüfter auf der Dualcore-CPU, der für Lärm sorgt.

Alle Lüfter drehen beim Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX auf höchster Drehzahl, weil das kleine Gehäuse mit Komponenten und Kabeln recht voll ist. Ohne internes Netzteil wäre die Luftzirkulation deutlich großzügiger. Im Bios wollten wir herausfinden, ob die automatische Lüftersteuerung aktiviert ist: Dies ist zwar der Fall, aufgrund der großen Wärme dreht der CPU-Lüfter aber ständig mit über 6000 RPM und der Gehäuselüfter des Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX mit etwa 4620 RPM. Die Geschwindigkeit des Netzteil-Lüfters wird nicht angezeigt, aber aufgrund des akustischen Eindrucks können wir auch bei ihm davon ausgehen, dass er auf höchsten Touren rotiert.

Fazit Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX

Mit seiner großzügigen Ausstattung dringt der Nettop Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX in den Bereich der Multimedia-PC vor, allerdings ohne die Rechenleistung der größeren Konkurrenten zu erreichen. Dualcore-CPU und Nvidias ION-Chipsatz sind aber ein wichtiger Fortschritt gegenüber früheren Nettop-Modellen. Vier Gigabyte RAM, ein Terabyte Festplattenspeicherplatz, Blu-ray und Bluetooth sind echte Neuerungen im Bereich der Nettops. Allerdings hat Atelco mit einem Preis von 600 Euro den bisherigen Nettop-Preis von 300 Euro exakt verdoppelt.

Am schwersten wiegt beim Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX allerdings die miserablen Ergonomiewerte: Der Stromverbrauch ist für einen Nettop zu hoch und das störend laute Betriebsgeräusch eine Konsequenz der technischen Fehlkonstruktion: Für den ursprünglich gedachten Einsatz im Wohnzimmer hat sich der Nettop allein schon aufgrund seiner Lautstärke disqualifiziert. Das ist schade, denn die Ausstattungsmerkmale wären – sieht man einmal vom fehlenden Kartenleser und WLAN-Modul ab – eigentlich ideal für die gute Stube. Hier muss Atelco nachbessern, denn in der von uns getesteten Konfiguration müssen wir vom Kauf des Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX abraten.

Alternativen

Der Asrock Ion 330-BD Nettop bringt dieselbe Rechenleistung, arbeitet sehr leise und kostet nur 370 Euro. Allerdings hat er eine deutlich kleinere Festplatte, weniger Anschlüsse und kein Betriebssystem im Lieferumfang.

Testergebnisse und technische Daten

Nettop-PC
Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX

Gesamtnote

befriedigend (2,80)

Testkategorie

Nettop-PC

Nettop-PC-Hersteller

Atelco

Atelcos Internetadresse

www.atelco.de

Preis (Straßenpreis, Stand 29.09.2009)

rund 600 Euro

Atelcos technische Hotline

01805/115152

Garantie des Nettop-PC-Herstellers

60 Monate

Vor-Ort-Service des Nettop-PC-Herstellers

0 Monate

Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX
BEWERTUNG (0-100 Punkte)

Ergonomie (40%)

4

Ausstattung (25%)

100

Tempo (15%)

100

Handhabung (10%)

46

Service (10%)

84

Gesamtwertung

55 von 100

Preis-Leistung

angemessen

Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX
TESTERGEBNIS

Benchmarks

PC Mark 05

2564 PC-Marks

PCMark05 CPU

1885 Punkte

PCMark05 Memory

2230 Punkte

PCMark05 Graphics

1929 Punkte

PCMark05 HDD

6015 Punkte

3D Mark 06

1415 3D-Marks

3D-Mark 06 SM 2.0

540 Punkte

3D-Mark 06 HDR/SM3.0

535 Punkte

3D-Mark 06 CPU

808 Punkte

Cinebench 10 Rendering 1 CPU

542 Punkte

Cinebench 10 Rendering X CPU

1537 Punkte

Cinebench 10 Rendering OpenGL

1173 Punkte

Stromverbrauch

Betrieb

42,3 Watt

Last

58,3 Watt

Standby

5,1 Watt

Shutdown

4,3 Watt

Aus

4,3 Watt

Betriebsgeräusch

Ruhe

41,6 dB(A) / 3,6 Sone

Last

42,6 dB(A) / 3,9 Sone

Atelco 4media! Nvidia ION + Atom Mini-ITX
TECHNISCHEN DATEN

Hauptplatine

Asus AT3N7A-I

Chipsatz

Nvidia ION

Prozessor

Intel Atom 330 Dual-Core (2x 1,6 GHz)

Arbeitsspeicher

4096 MB

Grafikchip

Nvidia Ion (Geforce 9400M), 256 MB (shared Memory)

Festplatte

1x Western Digital WD10EADS-00L5B1; 1000,0 GB

optisches Leselaufwerk

nein

Brenner

DVD-Brenner (inkl. BD-ROM) Matshita BD-CMB UJ-120

Betriebssystem

Windows 7 Ultimate 32-Bit

Office-Paket

nein

Brennprogramm

nein

Kommunikation

Ethernet

1x 10/100/1000 MBit/s

WLAN

nein

Bluetooth

ja

Kartenleser

nein

Schnittstellen Peripherie

1x PS/2, 10x USB, 1x E-SATA

Schnittstellen Video

1x VGA, 1x HDMI

Schnittstellen Audio

Mikrofon

2

Kopfhörer

0

Line-In

1

Line-Out

2

S/P-Dif in

0

S/P-Dif out

2

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
An Land gespült 
Mysteriöser Riesen-Kadaver gibt Rätsel auf

Das Video des ungewöhnlichen Fundes verbreitet sich gerade im Netz. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web


Anzeige
shopping-portal