Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > PC >

Sony Vaio VGC-LV3SJ - All-in-One-PC im Test

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

All-in-One-PC im Test  

Sony Vaio VGC-LV3SJ

29.03.2010, 13:18 Uhr | pcwelt.de, PC-Welt

Sony Vaio VGC-LV3SJ - All-in-One-PC im Test. Sony Vaio VGC-LV3SJ im Test (Foto: pcwelt)

Sony Vaio VGC-LV3SJ im Test (Foto: pcwelt)

Der Sony Vaio VGC-LV3SJ ist ein All-In-One-PC, der im Test zuallererst durch seine überragende Ausstattung auffällt: 24-Zoll-Display, Dualcore-CPU, Nvidia-Grafik und schnelles WLAN sind nur der Anfang einer langen Feature-Liste. Neben einem Blu-ray-Brenner verfügt der Sony Vaio VGC-LV3SJ über einen TV-Empfänger, eine Fernbedienung sowie kabellose Eingabegeräte. Soviel Luxus hat natürlich seinen Preis: Mit 1850 Euro ist der Sony Vaio VGC-LV3SJ der bislang teuerste All-In-One-PC im Test nach Apples iMac. Im Test offenbarte das Ausstattungswunder aber auch Schwachpunkte.

Ausstattung

Der Sony Vaio VGC-LV3SJ hat als CPU den Intel Core 2 Duo E8400 mit einer Taktfrequenz von 3 GHz eingebaut. Mit einer Arbeitsspeicherkapazität von 4 GB zeigt sich der All-In-One-PC bestens gerüstet für Bild- und Videobearbeitung. Als Grafikchip fanden wird die Notebook-Lösung Nvidia GeForce 9600M GT im Sony Vaio VGC-LV3SJ. Diesem Grafikchip stehen 512 MB GDDR3-Speicher zur Seite. Bei der Festplattenkapazität von einem Terabyte zieht der All-In-One-PC im Test mit dem 24-Zoll Apple iMac gleich.

In Sachen Konnektivität ist der Sony Vaio VGC-LV3SJ auf der Höhe der Zeit: Neben einem Gigabit-LAN-Anschluss bietet der All-In-One-PC WLAN nach dem Standard 802.1n sowie ein Bluetooth-Modul. Auch Tastatur und Maus kommunizieren kabellos mit dem PC. Die Tastatur hat darüber hinaus ein Touchpad, damit Sie für kürzere Zeigerbewegungen nicht immer zur Maus wechseln müssen. Eine Infrarot-Fernbedienung für das Windows Media Center ergänzt die umfangreichen Eingabemöglichkeiten – lediglich ein Tochscreen fehlt dem Sony Vaio VGC-LV3SJ.

Der Sony Vaio VGC-LV3SJ besitzt lediglich 5 USB-Buchsen. Ein Firewire-Anschluss liegt auf der Rückseite, ein eSATA-Port für externe Festplatten fehlt. Außergewöhnlich bei einem Desktop-PC ist allerdings der Expresscard-Steckplatz (34 Millimeter). Neben einem HDMI-Eingang verfügt der All-In-One-PC Sony Vaio VGC-LV3SJ über einen optischen S/P-DIF-Ausgang zum Anschluss eines Surround-Boxensets.

Der Sony Vaio VGC-LV3SJ kommt mit dem Betriebssystem Windows Vista Home Premium in der 64-Bit-Variante. Auch die weitere Softwareausstattung ist reichhaltig: Neben Microsoft Works 9 und Intervideo WinDVD 8 BD fanden wir das einfache Brennprogramm Roxio Easy Media Creator 10 LI auf dem All-In-One-PC. Ein echtes Sahnehäubchen sind allerdings Adobe Photoshop Elements 7 und Adobe Premiere Elements 7 – für diese beiden Programme zusammen zahlen Sie üblicherweise etwa 85 Euro.

Tempo

Der Sony Vaio VGC-LV3SJ ging nach dem Apple iMac 24 Zoll als zweitschnellster All-In-One-PC aus dem Test hervor: Im Benchmark 3D Mark 06 erreichte der PC 6242 Punkte, bei PC Mark 05 waren es 7425 Punkte. Unter Cinebench 10 stellte der Sony Vaio VGC-LV3SJ seine gute CPU-Leistung unter Beweis und überrundete den Apple-Rivalen sowohl beim Single-CPU- als auch beim Multiple-CPU Render Test. Der All-In-One-PC Sony Vaio VGC-LV3SJ ist also gut geeignet für Bildbearbeitung und den Schnitt von Videos in PAL-Auflösung.

Für 3D-Anwendungen und Computerspiele ist die Leistung allerdings zu schwach. Zudem hat der All-In-One-PC ein ernsthaftes Problem: Das Benchmark-Programm 3D Mark Vantage bricht nach dem dritten Test (PhysX- und CPU-Test) ab und bringt folgende Fehlermeldung: IDXGISwapChain: ResizeBuffers failed. Die Neuinstallation von DirectX 10, der Grafiktreiber und des Benchmark-Programms brachten ebenso wenig eine Lösung wie die Installation von Vista Service Pack 2 und aller Windows-Updates oder die Deinstallation von McAfee Antivirus.

Als wir sowohl Sony als auch Nvidia wegen dieses Problems kontaktierten, stellte sich folgendes heraus: Auf dem PC ist die Treiberversion 176.74 für den Notebook-Grafikchip Nvidia GeForce 9600M GT installiert: Nvidia bietet für diesen Chip mittlerweile aktuelle Treiber mit der Versionsnummer 186.81 an. Die Installation dieses Treibers bricht allerdings mit einer Fehlermeldung ab und auch eine manuelle Installation aus dem Gerätemanager heraus war nicht möglich, da Windows diesen Treiber nicht akzeptierte.

Sony empfiehlt allerdings ausdrücklich, für den Sony Vaio VGC-LV3SJ nur die alte Treiberversion 176.74 vom Juni 2009 zu verwenden. Nvidia weist darauf hin, dass in der Nvidia-Systemsteuerung PhysX aktiviert sein muss, doch in der Treibersoftware des alten Sony-Treibers taucht diese Option gar nicht auf. Beide Firmen bemühen sich – laut eigener Aussage – weiterhin um eine Lösung des Problems.

Ergonomie

Mit 132,7 Watt verbraucht der All-In-One-PC Sony Vaio VGC-LV3SJ deutlich mehr Strom, als die Konkurrenten von HP und Apple, die hier zwischen 85 und 112 Watt liegen. Lediglich der Dell XPS One 24 genehmigte sich mit 138,5 Watt noch mehr Energie. Auch unter Volllast weist der Sony Vaio VGC-LV3SJ mit 186,3 Watt nach dem Dell-Konkurrenten den zweitgrößten Stromverbrauch unter den All-In-One-PC auf.

Bereits im Büro war das Rauschen des Sony Vaio VGC-LV3SJ ständig wahrnehmbar – in der Schallmesskammer bekamen wir dafür die Bestätigung: Mit 29,6 dB(A) ist der Sony Vaio VGC-LV3SJ im Desktop-Betrieb der lauteste jemals von uns getestete All-In-One-PC. Unter Volllast steigt der Geräuschpegel allerdings nur gering auf 31,7 dB(A) – hier gab es mit dem Medion Akoya E1011 noch einen All-In-One-PC, der mit 31,7 dB(A) etwas lauter rauschte. Sitzt man direkt vor dem PC, ist das Rauschen auch während der Musikwiedergabe in Zimmerlautstärke ständig hörbar.

Das Display des Sony Vaio VGC-LV3SJ ist glasklar und weist kräftige Farben auf. Die durchschnittliche Helligkeit ist mit 323,8 cd/m2 außerordentlich hoch, auch das Kontrastverhältnis von 686:1 kann sich sehen lassen. Die Durchschnittliche Helligkeitsabweichung ist mit etwa 12,9 cd/m2 allerdings ebenfalls recht hoch – das Display wird an den Rändern sichtbar dunkler.

Fazit Sony Vaio VGC-LV3SJ

Der Sony Vaio VGC-LV3SJ überzeugt im Test insbesondere durch seine gute Rechenleistung und Top-Ausstattung. Mit einem hellen Display, Terabyte-Festplatte und Blu-ray-Brenner sowie TV-Empfang und tadelloser Netzwerk-Konnektivität lässt der All-In-One-PC zum stattlichen Preis von 1850 Euro lediglich einen Touchscreen vermissen. Ein Ärgernis ist das ungelöste Problem mit der fehlenden PhysX-Unterstützung im Grafikkartentreiber.

Der hohe Stromverbrauch ist bei soviel Luxus noch verschmerzbar, was man beim Betriebsgeräusch allerdings nicht behaupten kann: Das ständige Rauschen während der Medienwiedergabe ist auf Dauer störend. Damit disqualifiziert sich der All-In-One-PC für den Einsatz im Büro und Wohnzimmer. Hier muss Sony dringend nachbessern.

Alternativen

Eine noch bessere Rechenleistung bietet der 24 Zoll All-In-One-PC Apple iMac. Bei der Ausstattung kann der HP Touchsmart IQ820 zusätzlich mit einem Touchscreen aufwarten.

Testergebnisse und technische Daten

All-in-One-PC

Sony Vaio VGC-LV3SJ

Gesamtnote

befriedigend (3,20)

Testkategorie

All-In-One-PC über 600 Euro

All-In-One-PC-Hersteller

Sony

Sonys Internetadresse

www.sony.de

Preis

rund 1850 Euro

Sonys technische Hotline

01805/776776

Garantie des Herstellers

24 Monate

Sony Vaio VGC-LV3SJ

BEWERTUNG (0-100 Punkte)

Tempo (30%)

65

Ausstattung (20%)

75

Handhabung (20%)

46

Ergonomie (20%)

0

Service (10%)

5

Gesamtwertung

45 von 100

Preis-Leistung

angemessen

Sony Vaio VGC-LV3SJ

TESTERGEBNIS

Benchmarks

PC Mark 05

7425 PC-Marks

PCMark05 CPU

7205 Punkte

PCMark05 Memory

6136 Punkte

PCMark05 Graphics

8156 Punkte

PCMark05 HDD

4425 Punkte

3D Mark 06

6242 3D-Marks

3D-Mark 06 SM 2.0

2509 Punkte

3D-Mark 06 HDR/SM3.0

2416 Punkte

3D-Mark 06 CPU

2707 Punkte

Cinebench 10 Rendering 1 CPU

3617 Punkte

Cinebench 10 Rendering X CPU

6793 Punkte

Cinebench 10 Rendering OpenGL

4600 Punkte

3D Mark Vantage Score

nicht möglich

3D Mark Vantage GPU Score

nicht möglich

3D Mark Vantage CPU Score

nicht möglich

PC Mark Vantage Score

3979 Punkte

PC Mark Vantage Memories

2920 Punkte

PC Mark Vantage TV and Movies

2739 Punkte

PC Mark Vantage Music

4056 Punkte

PC Mark Vantage Gaming

3960 Punkte

PC Mark Vantage Communications

4502 Punkte

PC Mark Vantage Productivity

3865 Punkte

PC Mark Vantage HDD

2926 Punkte

Stromverbrauch

Betrieb

132,7 Watt

Last

186,3 Watt

Standby

4,4 Watt

Shutdown

3,5 Watt

Aus

3,5 Watt

Betriebsgeräusch

Ruhe

29,6 dB(A) / 1,2 Sone

Last

30,8 dB(A) / 1,3 Sone

Display

Max. Helligkeit

343 cd/m²

Min. Helligkeit

296 cd/m²

Durchschn. Helligkeit

324 cd/m²

Helligkeitsverteilung

86 %

Max. Kontrast

686:1

Sony Vaio VGC-LV3SJ

TECHNISCHE DATEN

Hauptplatine

Sony Vaio

Chipsatz

Intel P45/P43, Intel 82801JR (ICH10R)

Prozessor

Intel Core 2 Duo E8400 (2x 3,00 GHz)

Arbeitsspeicher

4096 MB

Grafikchip

Nvidia Geforce 9600M GT, 512 MB (shared Memory: ja)

Festplatte

1x Seagate ST31000340AS; 1000,0 GB

optisches Laufwerk

nein

Brenner

Blu-Ray-Brenner (unterstützte Medientypen: BD-R/DVD+R/+R DL/-R/-R DL/+RW/-RW/-RAM, Tempo: 4-/8-/4-/8-/4-/8-/6-/5fach)

Betriebssystem

Windows Vista Home Premium 64-Bit

Office-Paket

MS Works 9

Brennprogramm

Roxio Easy Media Creator 10 LI

Kommunikation

Netzwerkkarte

ja

WLAN

ja (802.11n)

Bluetooth

ja

Kartenleser

ja (SD/MS)

Schnittstellen Peripherie

1x IrDA, 5x USB, 1x Firewire

Schnittstellen Video

1x TV-In, 1x HDMI-In

Schnittstellen Audio

Mikrofon

1

Kopfhörer

-

Line-In

1

Line-Out

1

S/P-Dif in

-

S/P-Dif out

1

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Tiefe Einblicke 
Das Innere eines Verbrennungsmotors in Zeitlupe

Einblicke in einen Benzinmotor während des Betriebs. Dazu haben wurde eine Plexiglasscheibe in einen Motor eingesetzt. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web


Anzeige
shopping-portal