Sie sind hier: Home > Digital > Computer > PC >

Ausstattung des Aldi-PC Medion Akoya E4360D vom Februar 2010

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aldi-PC vom Februar 2010 im Test  

Medion Akoya E4360D - Ausstattung

04.02.2010, 13:51 Uhr | pcwelt.de

Das Mainboard des Aldi-PC läuft mit dem Intel-Chipsatz P55. Das ist schade, denn mit ihm lässt sich der auf dem Prozessor integrierte Grafikchip nicht nutzen. Auf dem Mainboard befindet sich auch der 7.1-Surround-Sound-Chip, der die Audio-Signale über vier analoge Ausgänge oder den optischen S/P-DIF-Ausgang an die Boxen weiterleitet. Weiter verfügt der Medion Akoya E4360D über vier Gigabyte Arbeitsspeicher und eine Terabyte-Festplatte. Das Rotationstempo der Festplatte wurde auf etwa 6000 Umdrehungen pro Minute reduziert, was die Geschwindigkeit verringert, aber weniger Strom verbraucht und leiser ist. Für die richtige Geschwindigkeit im Netzwerk sorgen der Gigabit-Netzwerk-Chip und das WLAN nach aktuellem Standard 802.11n. Im Gegensatz zu früheren Aldi-PC wird der Medion Akoya E4360D nicht mehr mit kabelloser Maus und Tastatur ausgeliefert – die Tastatur besitzt dazu noch einen alten PS/2-Stecker.

Auch das Netzteil mit der Leistung von 350 Watt ist etwas mager: Sollten Sie auf die Idee kommen, sich eine bessere Grafikkarte einzubauen, sollten Sie lieber gleich ein Netzteil dazukaufen.

Schnittstellen des Aldi-PC

Die Schnittstellenausstattung des Medion Akoya E4360D ist umfangreich: Insgesamt 26 Möglichkeiten gibt es, vom Kopfhörer bis zur externen Festplatte alles anzuschließen, was Ihnen lieb ist. An der Front befinden sich zwei USB-Buchsen, sowie je einen Anschluss für Mikrofon und Kopfhörer. Hinter einer Klappe versteckt sich eine eSATA-Schnittstelle und der Kartenleser, der die Formate CF, MMC, MS, SD, SM und XD unterstützt. Oben sitzt der Datenhafen 2, an den externe Festplatten angeschlossen werden können – allerdings nur solche mit Medions proprietärer Schnittstelle. Dort ist auch ein versenkbares Kabel mit Mini-USB-Stecker montiert, mit dem Sie schnell Geräte wie eine Digitalkamera anschließen können. Die restlichen Schnittstellen sind hinten angebracht: 6 USB-Ports, Netzwerk- und Firewire-Anschluss, zwei PS/2-Buchsen, sowie DVI, HDMI und VGA für den Videoausgang und die analogen Audioausgänge und der digitale S/P-DIF-Ausgang für den Surround-Sound.

Software-Paket des Medion Akoya E4360D

Der Aldi-PC ist wie gewohnt üppig mit Software ausgestattet. Windows 7 Home Premium ist in der 32-Bit-Version vorinstalliert und liegt zusätzlich auf der Recovery-DVD als 64-Bit-Version vor. Auf der Recovery-Partition liegen außerdem alle nötigen Treiber für das 32-Bit- und das 64-Bit-Betriebssystem. Außerdem sind Microsoft Works 9, das Brennprogramm Cyberlink Power2Go 6 und Corel Draw Essentials 3 vorinstalliert. Dazu gibt es noch eine 30-Tage-Testversion des Antivirenprogramms Bullguard Internet Security.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Skurriles Hochzeitsspiel 
Bräutigam untersucht Braut auf "Echtheit"

Hochzeitsrituale in China unterscheiden sich bisweilen etwas, von dem, was wir so gewohnt sind. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal