Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Captiva HV335T-2: Multimedia-Festplatte im Test

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Multimedia-Festplatte im Test  

Captiva HV335T-2

09.07.2010, 17:18 Uhr | pcwelt.de, PC-Welt

Captiva HV335T-2: Multimedia-Festplatte im Test. Captiva HV335T-2 im Test (Foto: pcwelt)

Captiva HV335T-2 im Test (Foto: pcwelt)

Die Captiva HV335T-2 bietet in Menü die Option, bei einer Verbindung mit dem Internet direkt auf Picasa, Flickr und einer Wetterbericht-Seite zu navigieren. Der Videoequalizer erlaubt Korrekturen an Helligkeit und Kontrast.

Bildqualität am analogen Ausgang

Am FBAS-Ausgang zeigt die Captiva HV335T-2 ein ordentliches Bild, wobei feinste Details leicht weichgezeichnet werden. Der Videofrequenzgang weist bei hohen Frequenzen einen entsprechend leichten Pegelfall auf.

Bildqualität am HDMI-Ausgang

Am HDMI-Ausgang liefert die Captiva HV335T-2 mit HDTV-Bildern ein sauberes, ordnungsgemäßes Bild: Farben, Pegelverhältnisse und Videofrequenzgang sind stimmig. Bei der digitalen Wiedergabe von SDTV-Material (576p) gelingt ein grundsätzlich sauberes Bild, obgleich feinste Details minimal weichgezeichnet werden.

De-Interlacing

Je nach Programmaterial gelingt der Captiva HV335T-2 eine saubere Vollbildverwebung ohne Artefakte oder mit leichten Schwächen: Bei bestimmten Testsequenzen kommt es dann zu Zeilenflimmern, beziehungsweise Treppenstufen-artig verzerrten Kanten.

Upscaling

Beim Hochskalieren von PAL-Material verliert das Bild der Captiva HV335T-2 stark an Schärfe, feinste Details bleiben auf der Strecke, das Bild wirkt weich.

Audiomessungen

Fehlender Bass beim Frequenzgang und ein hoher Klirrfaktor bei einem zu niedrigen Ausgangspegel lassen die Captiva HV335T-2 nicht gut abschneiden. Das Ergebnis der Störgeräuschmessung ist zusätzlich im schlechteren Bereich einzuordnen. Der Digitalausgang zeigte bei den Messungen keine Auffälligkeiten.

Auffälligkeiten

Mit Ausgabeauflösungen von 576i bis 1080/60p sind alle wichtigen Bildmodi vorhanden. Die Captiva HV335T-2 gibt auch 24p-Signale wieder, wie sie beispielsweise mit einer Kamera (Canon 5D Mark II) erzeugt werden können. Weil diese Signale wahlweise nur mit 50 oder 60 Hertz Bildwiederholrate ausgegeben werden (und nicht mit 24 Hertz), tritt jedoch ein leichtes, irreguläres Stottern auf.
In komplexen Testsequenzen entstehen beim Abspielen (Decodieren) leichte Artefakte.

Fazit Captiva HV335T-2

Die Captiva HV335T-2 gehört zu den langsameren Multimedia-Festplatten - vor allem, was die Startzeit angeht. Zudem wurde das Gerät im Betrieb recht warm und war auch etwas laut.

Weitere Festplatten-Modelle finden Sie auf unserer Festplatte Test-Seite

t-online.de Shop Festplatten günstig kaufen

Testergebnisse und technische Daten

Multimedia-Festplatte

Captiva HV335T-2

Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers)

170 Euro

Preisurteil

noch preiswert

Gesamtnote

100%

3,05

Bildqualität

25%

2,01

Ausstattung

25%

4,13

Handhabung

20%

2,9

Tonqualität

15%

2,63

Geschwindigkeit

10%

4,22

Service Summe

5%

2,33

Ausstattung

Eingänge

keine

Ausgänge

Composite-Video, HDMI, YPbPr, 2x Audio (Cinch), digital optisch

Anschlüsse: LAN / WLAN / USB

Fast Ethernet / nicht vorhanden / 2x Typ A, 1x Typ B

Kartenleser / Extras

nein / direkter Zugang zu Picasa, Flickr und Wetterbericht

Video: abspielbare Formate / Codecs / mögliche HD-Auflösungen

AVI, DAT, FLV, IFO, ISO, M2TS, M4V, MKV, MOV, MP4, MPG, TS, VOB / DivX, Mpeg 1/2/4, Xvid / 720p, 1080i

Audio: abspielbare Formate / Audiocodecs

AAC, FLAC, MP3, OGG, WMA / AAC, FLAC, MP3, OGG, WMA

Fotoformate

BMP, GIF, JPG, PNG

Lieferumfang: Kabel / Adapter / Programme

USB, HDMI, Composite-Video & 2x Audio (Cinch) / Scart auf Composite-Video & 2x Audio (Cinch) / nicht vorhanden

Service

Garantiedauer

24 Monate

Service-Hotline: deutsch / Wochenenddienst / Erreichbarkeit / durchgehend / per Mail erreichbar

ja / nein / 8 Stunden / ja / ja

Internetseite / deutsch / Handbuch verfügbar / Treiber verfügbar / Hilfsprogramme verfügbar

www.captiva-power.de / ja / ja / ja / ja

powered by © www.pcwelt.de

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
An Land gespült 
Mysteriöser Riesen-Kadaver gibt Rätsel auf

Das Video des ungewöhnlichen Fundes verbreitet sich gerade im Netz. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal