Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Tastatur-PC im Test : Asus EeeKeyboard PC EK1542

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Test:Tastatur-PC  

Asus EeeKeyboard PC EK1542

23.07.2010, 13:03 Uhr | pcwelt.de, PC-Welt

Tastatur-PC im Test : Asus EeeKeyboard PC EK1542. Asus EeeKeyboard PC EK1542 im Test (Foto: pcwelt)

Asus EeeKeyboard PC EK1542 im Test (Foto: pcwelt)

Brotkasten war der Spitzname des Commodore 64: Der 1982 vorgestellte Heimcomputer in der Tastatur verkaufte sich prächtig und fand insbesondere in Deutschland eine wachsende Fangemeinde. Der Asus EeeKeyboard PC EK1542 übernimmt prinzipiell das Design des C64, ist aber wesentlich schlanker und hat ein berührungsempfindliches Display mit einer Diagonale von 12,7 Zentimetern (5 Zoll). Ein weiteres Highlight ist die kabellose Bildübertragung zum Fernseher oder Monitor über Wireless HDMI. Aber genügt die technische Ausstattung dem gewünschten Einsatzzweck im Wohnzimmer?

Asus EeeKeyboard PC EK1542 : Design und Kühlung

Der Asus EeeKeyboard PC EK1542 verbirgt sich - wie sein Name schon sagt - komplett im Tastaturgehäuse. Die Tastatur selbst ist an das Design der Eingabegeräte angelehnt, die wir von den Desktop-PCs der Eee-Familie bereits kennen. Die Oberfläche besteht aus gebürstetem, champagnerfarbenen Aluminium. Dreht man den Asus EeeKeyboard PC EK1542 um, erwartet einen auf der Unterseite ein komplett geschlossenes Kunststoffgehäuse in schwarz. Es gibt keine Klappen oder Öffnungen zum Austausch von Komponenten. Asus geht wohl davon aus, dass der Anwender mit der spartanischen Hardware-Ausstattung über einen längeren Zeitraum zufrieden ist. Auf der rechten und linken Schmalseite sowie auf der Vorderseite sind keine Anschlüsse vorhanden - diese liegen alle auf der Rückseite des PCs.

Lüftungsschlitze hat der Asus EeeKeyboard PC EK1542 lediglich auf der Anschlussseite. Diese reichen nicht aus, um die komplette Abwärme nach außen zu transportieren. Das Gehäuse wird daher im Betrieb recht warm, was Sie insbesondere dann merken, wenn der PC auf den Oberschenkeln liegt.

Asus EeeKeyboard PC EK1542 : Integriertes Display

Das berührungsempfindliche Display ist interessanterweise der Hauptmonitor des Asus EeeKeyboard PC EK1542. Die Anzeige, die auf einen extern angeschlossenen Monitor übertragen wird, ist kein Klon der integrierten Anzeige, sondern nur ein erweiterter Desktop. Auf dem integrierten Display wird eine spezielle Benutzeroberfläche für die Fingerbedienung angezeigt und diese Oberfläche läst sich nicht auf einem extern angeschlossenen Monitor anzeigen. Umgekehrt ist es aber möglich, den kompletten Windows-Desktop auf dem integrierten Bildschirm anzuzeigen. Dies macht allerdings nur Sinn, um Desktopverknüpfungen aufzurufen. Für Taskleisten-Symbole und Menüs ist aber selbst ein Zeigestift beinahe noch zu groß - eine Stecknadel wäre hier das passende Bedienwerkzeug.

Asus EeeKeyboard PC EK1542 : Wireless HDMI

Eine interessante Idee ist die Übertragung des Bildsignals über Wireless HDMI. Zu diesem Zweck verfügt der Asus EeeKeyboard PC EK1542 über eine Dreifachantenne, die neben dem Bildsignal auch noch für WLAN und Bluetooth zuständig ist. Allerdings macht diese Antenne keinen besonders soliden Eindruck - der dünne Kunststoff kann bei Stößen leicht brechen.
Auf der Bildschirmseite schließen Sie über HDMI den Ultra-Breitbandempfänger an. Diese kleine schwarze Box hat ein eigenes Steckernetzteil und belegt damit eine weitere Steckdose. Negativer Nebeneffekt: Die Empfängerbox hat einen internen Lüfter, der so laut rauscht, dass dies den ansonsten akustisch unauffällige Gesamteindruck beim Asus EeeKeyboard PC EK1542 deutlich beeinträchtigt. Im übrigen muss zwischen PC und Breitbandempfänger eine dauerhafte Sichtverbindung bestehen. Läuft jemand zwischendurch, bricht die Verbindung ab und muss neu hergestellt werden, was in der Regel rund 15 bis 30 Sekunden dauert.

Asus EeeKeyboard PC EK1542 : Hardware-Ausstattung

Der Asus EeeKeyboard PC EK1542 wurde bereits im Januar 2009 vorgestellt und hat sich bis zu seinem Marktstart bezüglich der Ausstattung kaum weiterentwickelt. Der Intel Atom N270 mit nur einem Kern und einer Taktfrequenz von 1,6 GHz gehört zu vorletzten Atom-CPU-Generation. Auch die Arbeitsspeicherkapazität ist mit 1 GB viel zu klein, zumal die Grafiklösung den Hauptspeicher mitnutzen muss. Da der verbaute Intel-Chipsatz i945GME kein Videomaterial in HD-Auflösung wiedergeben kann, verpasst Asus dem EeeKeyboard PC EK1542 zusätzlich einen Videobeschleuniger von Broadcom.

Die Idee einer Flash-Festplatte ist zum lautlosen Betrieb des Asus EeeKeyboard PC EK1542 zwar genau richtig, allerdings ist die Kapazität viel zu klein. Bei lediglich 16 GB Festplattenkapazität brauchen Sie gar nicht daran zu denken, größere Filme und Musikalben von der internen Platte wiederzugeben. Nach der Installation der PC-WELT-Benchmarks war die Festplatte zu mehr als 80 Prozent voll, was sich ungünstig auf die ohnehin schon langsame Arbeitsgeschwindigkeit auswirkte.

Bei den Netzwerkverbindungen setzt Asus aber auf aktuelle Technik. Neben einem Gigabit-Ethernet-Anschluss verfügt der Asus EeeKeyboard PC EK1542 über ein WLAN-Modul nach dem Standard 802.11n. Auch einen integrierten Bluetooth-Adapter hat Asus nicht vergessen. Aufgrund des kleinen Formfaktors ist die Anzahl der Anschlüsse begrenzt. Lediglich drei USB-Buchsen und zwei analoge Audio-Anschlüsse passen neben die beiden Video-Ausgängen und dem Netzanschluss. Für ein optisches Laufwerk oder einen Kartenleser hat Asus keinen Platz mehr gefunden.

Asus EeeKeyboard PC EK1542 : Software-Ausstattung

Als Betriebssystem war auf dem Asus EeeKeyboard PC EK1542 Windows XP home mit SP3 vorinstalliert. Zusätzlich fanden wir das Büropaket Microsoft Works 9. Obwohl der PC kein optisches Laufwerk besitzt, brachte er erfreulicherweise die DVD-Wiedergabesoftware Arcsoft Totalmedia Theatre 3 mit.

Ein echtes Ärgernis war die Tatsache, dass Asus den EeeKeyboard PC EK1542 im Auslieferungszustand mit Trial-Software regelrecht zugekleistert hat. Neben der Probierversion von Microsoft Office 2007 und einer Trial von Trend Micro Internet Security musste PC WELT im Test erst einmal sage und schreibe weitere 12 Programme deinstallieren, um auf der kleinen Festplatte genügend Platz für die Testsoftware und sinnvolle Anwendungsprogramme zu schaffen. Auf einer SSD mit mehr als 80 GB Speicherplatz wäre nichts gegen Probiersoftware einzuwenden. Aber warum man eine 16-GB-Platte mit unzähligen Yahoo- und Windows-Live Tools nebst Chinesisch-Lernprogramm überschwemmen musste, blieb uns ein Rätsel, insbesondere weil viele dieser Tools automatisch mit Windows starten und unnötig Arbeitsspeicherkapazität belegen.

Asus EeeKeyboard PC EK1542 : Bedienoberfläche

Ein echtes Highlight war beim Asus EeeKeyboard PC EK1542 die speziell programmierte Oberfläche für den Touchscreen. Die Bedienung erinnerte an das Display eines modernen Smartphones, wenngleich Gestensteuerung nur beim Internet Explorer möglich ist. Im ersten Menü "Verknüpfungen" legen Sie Links zu oft benutzten Anwendungen an. Unter "Web" sind Links zu Webanwendungen wie Youtube, Flickr, Facebook und diversen Maildiensten Voreingestellt. Auch an einen RSS-Reader hat Asus gedacht. Die Abteilung "Spaß" bietet Player für Musik, Fotos und Videos nebst einem Sudoku-Spiel. "Werkzeuge und Anwendungen" vereint neben Wecker, Kalender, Taschenrechner auch eine Notizfunktion und die Möglichkeit, das Display in einen Ziffernblock zu verwandeln. Das Menü "Lernen" beinhaltet neben dem schon erwähnten Chinesisch-Lernprogramm ein Wörterbuch nebst eBook-Reader und Zehnfingersystem-Lernprogramm.

Dem Asus EeeKeyboard PC EK1542 liegt keine Maus bei - diese Funktion übernimmt ebenfalls das Touchscreen-Display. Tippen Sie die Schaltfläche in der rechten oberen Ecke an, verwandelt sich das Display in ein Touchpad, wie Sie es von einem Notebook her kennen. Zwischen der rechten und linken Maustaste liegt ein Scrollfeld; auch die drei schon erwähnten Mediaplayer lassen sich vom Touchpad aus starten. Im PC-WELT-Test zeigte die Touchpad-Funktion eine gute Reaktionszeit mit flüssigen Mausbewegungen.

Asus EeeKeyboard PC EK1542 : Rechenleistung

Dass ein PC mit Netbook-Technik nicht besonders leistungsfähig ist, war zu erwarten. Allerdings gibt es mittlerweile Wohnzimmer-PCs, die mit einer Kombination aus Intels Dual-Core-Atom 330 und Nvidias ION-Chipsatz Videos in Full-HD-Auflösung ruckelfrei abspielen. Von dieser Leistungsfähigkeit ist der Asus EeeKeyboard PC EK1542 allerdings deutlich entfernt - rund 60 Prozent weniger Gesamtleistung bringt der Tastatur-PC im Vergleich zur ION-Konkurrenz. Bei der reinen Grafikleistung ist das Ergebnis noch schlechter. Das Gespann aus GMA-Chipsatz und Grafikbeschleuniger bringt - nach dem Graphics-Benchmark von PC Mark 05 - nur 28 Prozent der Leistung von Nvidias ION-Chipsatz. Nach dem OpenGL-Test von Cinebench 10 sind es nur knapp 20 Prozent.

Im Test stellte PC-WELT fest, dass nicht alle Youtobe-Videos ruckelfrei liefen. Dies war unabhängig von der Art der Bildübertragung, die Ruckler traten auch bei einer kabelgebundenen HDMI-Verbindung sowie über VGA auf. Auch bei der Ausführung mehrerer Programme gleichzeitig (zum Beispiel Internet-Browser und Systemsteuerung), war der PC merklich überfordert. Arbeiten zwei oder mehr Programme gleichzeitig, sind über das ansonsten reaktionsschnelle Touchpad oft für 1-2 Sekunden keinerlei Eingaben möglich.

Asus EeeKeyboard PC EK1542 : Akkuleistung

Asus gibt die Laufzeit des Akkus mit 4 Stunden an. Dieser Wert bezieht sich aber wohl auf den Idle-Zustand ohne aktiviertes WLAN und ist in der Praxis unrealistisch. Im PC-WELT-Test hielt der Akku beim Surfen über WLAN nur zwei Stunden und 13 Minuten durch - das ist etwas mehr als die Hälfte der angegebenen Zeit. Bereits nach dem Ziehen des Netzsteckers zeigte die Akkuanzeige in der Taskleiste eine verbleibende Restzeit von nur zwei Stunden an. Beim Abspielen eines Films von einer externen Festplatte hielt der Asus EeeKeyboard PC EK1542 sogar nur eine Stunde und vierzig Minuten ohne Netzteil durch. In diesem Fall handelte es sich um eine externe Festplatte ohne eigenes Netzteil, die ihre Energie vollständig vom USB-Anschluss bezieht. Wegen dieser kurzen Akkulaufzeit (und natürlich wegen des zu kleinen Displays) ist der Asus EeeKeyboard PC EK1542 also unterwegs kein brauchbarer Ersatz für ein Netbook. Das Aufladen des leeren Akkus dauerte im Test gut drei Stunden.

Asus EeeKeyboard PC EK1542 : Stromverbrauch und Betriebsgeräusch

Asus hat bei der Leistungsaufnahme des EeeKeyboard PC EK1542 ein echtes Kunststück geschafft. Im Betrieb verbrauchte der Tastatur-PC im Test nur 16 Watt. Damit gehört er mit Apples Mac mini zum sparsamsten je von PC-WELT getesteten PC. Auch unter Volllast stieg der Verbrauch nie auf über 24 Watt. Wohnzimmer-PCs mit ION-Chipsatz und Atom 330 verbrauchen im Vergleich zwischen 40 und 65 Watt.

Mit einem Wert von 0,1 Sone ist das Betriebsgeräusch des Asus EeeKeyboard PC EK1542 akustisch nicht wahrnehmbar. Wenn Sie in der Nähe des Ultra-Breitbandempfängers für die Wireless-HDMI-Übertragung sitzen, werden Sie allerdings dessen Lüfterrauschen unangenehm wahrnehmen. PC und Empfangsteil rauschten im Schallmessraum mit insgesamt 0,6 Sone - dies ist bei der Filmwiedergabe störend.

Fazit Asus EeeKeyboard PC EK1542

Trotz des C64-Vorbilds darf man den Asus EeeKeyboard PC EK1542 dank Touchscreen und Wireless HDMI als echte Innovation bezeichnen. Auch beim niedrigen Stromverbrauch und leisen Betriebsgeräusch setzt der PC Maßstäbe. Der Touchscreen samt Benutzeroberfläche überzeugt durch eine intuitive Bedienung, wenngleich die von Smartphones bekannte Gestensteuerung fehlt. Bezüglich Ausstattung und Rechenleistung ist der Asus EeeKeyboard PC EK1542 nicht auf der Höhe der Zeit. Die schwache CPU und die viel zu kleine Kapazität von Arbeitsspeicher und Festplatte machen selbst Routineaufgaben zum Geduldsspiel. Ohne extern angeschlossene Festplatte ist der PC als Medienwiedergabegerät nicht zu gebrauchen. Ein Ärgernis sind die vielen Yahoo- und Windows-Live-Tools, die den PC im Auslieferungszustand unnötig ausbremsen.

Alternativen

Als Tastatur-PC ist der Asus EeeKeyboard PC EK1542 momentan einzigartig. Als Medienwiedergabegerät im Wohnzimmer bietet der Firstway HTPC Bluray zum selben Preis eine deutlich bessere Leistung.

Asus EeeKeyboard PC EK1542: Testergebnis und technische Daten

ALLGEMEINE DATEN: Asus EeeKeyboard PC EK1542 (Wohnzimmer-PC)

Testkategorie

Wohnzimmer-PC

Nettop-PC-Hersteller

Asus

Asuss Internetadresse

www.asus.de

Preis (Straßenpreis, Stand 22.07.2010)

rund 549 Euro

Asuss technische Hotline

01805/010920

Garantie des Wohnzimmer-PC-Herstellers

24 Monate

Vor-Ort-Service des Wohnzimmer-PC-Herstellers

0 Monate

TESTERGEBNIS (Noten): Asus EeeKeyboard PC EK1542 (Wohnzimmer-PC)

Ausstattung (35%)

5,00

Rechenleistung (25%)

5,85

Stromverbrauch/Betriebsgeräusch (25%)

2,32

Handhabung (10%)

4,44

Service (5%)

3,13

Testnote

ausreichend (4,39)

Preisurteil

günstig

TESTERGEBNISSE: Asus EeeKeyboard PC EK1542 (Wohnzimmer-PC)

Benchmarks

PC Mark 05

1542 PC-Marks

PCMark05 CPU

1415 Punkte

PCMark05 Memory

2206 Punkte

PCMark05 Graphics

540 Punkte

PCMark05 HDD

4573 Punkte

3D Mark 06

nicht möglich

3D-Mark 06 SM 2.0

nicht möglich

3D-Mark 06 HDR/SM3.0

nicht möglich

3D-Mark 06 CPU

nicht möglich

Cinebench 10 Rendering 1 CPU

477 Punkte

Cinebench 10 Rendering X CPU

711 Punkte

Cinebench 10 Rendering OpenGL

218 Punkte

Cinebench 11.5 OpenGL

nicht möglich

Cinebench 11.5 Bildvergleich

nicht möglich

Cinebench 11.5 CPU

0,20

Cinebench 11.5 CPU (Einzelkern)

0,14

Cinebench 11.5 MP-Verhältnis

1,49fach

Stromverbrauch

Betrieb

16,0 Watt

Last

23,8 Watt

Standby

1,0 Watt

Shutdown

0,8 Watt

Aus

0,8 Watt

Betriebsgeräusch

Ruhe

17,9 dB(A) / 0,1 Sone

Last

27,0 dB(A) / 0,6 Sone

DIE TECHNISCHEN DATEN: Asus EeeKeyboard PC EK1542 (Wohnzimmer-PC)

Hauptplatine

Asus Eee KB

Chipsatz

Intel i945GSE

Bios-Bezeichnung und -Version

American Megatrends 0413

Prozessor

Intel Atom N270 (1x 1,6 GHz)

Arbeitsspeicher

1024 MB

Grafikchip

Intel i945GME u. Broadcom 70010/70012, 8 MB

Grafiktreiber-Version

Intel GMA 6.14.10.4906

Festplatte

1x ASUS-JM EKB16G SSD; 16,0 GB

Brenner

nicht vorhanden

Betriebssystem

Windows XP Home SP 3 32-Bit

Office-Paket

ja (MS Works 9)

Brennprogramm

nicht vorhanden

DVD-Wiedergabeprogramm

Arcsoft Totalmedia Theatre 3

Kommunikation

Ethernet

1x 10/100/1000 MBit/s

WLAN

802.11n

Bluetooth

ja

Kartenleser

nicht vorhanden

Schnittstellen Peripherie

3x USB

Schnittstellen Video

1x VGA, 1x HDMI (inkl. Wireless HDMI)

Schnittstellen Audio

Mikrofon

1

Kopfhörer

0

Line-In

0

Line-Out

1

S/P-Dif in

0

S/P-Dif out

0

Strahlungsarm nach CE

ja

TCO-Prüfsiegel

nein

Lieferumfang

Keyboard-PC, interner Akku, Wireless-Antenne, externes Netzteil, Ultra-Breitbandempfänger (Wireless HDMI) mit Steckernetzteil, HDMI-Kabel, Recovery-DVD mit Treibern, Schnellstartanleitung, Benutzerhandbuch

powered by © www.pcwelt.de

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Hardware

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017