Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Notebook im Bett benutzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Notebook im Bett benutzen

Wer sein Notebook gerne im Bett benutzt und es dabei zum Beispiel auf ein Kissen legt, riskiert einen Hitzeschock für das Gerät. Die meisten Notebooks entledigen sich der Abwärme ihrer elektronischen Komponenten, indem sie die warme Luft einfach von einem Lüfter über Lüftungsschlitze ausblasen lassen. Die befinden sich oft an der Rückseite der Geräte. Sinkt das Notebook in die weichen Daunen eines Kissens, wird dieser wichtige Luftablass blockiert. Dem Computer droht Überhitzung – bleibt der Computer über Stunden so kuschelig eingehüllt, drohen Notabschaltung oder im Extremfall ein Hardware-Schaden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Keine Werkstattkosten 
Ultimativer Trick: Delle in Stoßstange reparieren

Der Mann kippt kochendes Wasser über die betroffene Stelle. Video



Anzeige
shopping-portal