Sie sind hier: Home > Digital > Computer > PC >

Microsoft Surface Studio: All-in-One-PC für stolzen Preis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der ganz andere PC  

Microsoft präsentiert sein "Surface Studio"

27.10.2016, 12:33 Uhr |

Microsoft Surface Studio: All-in-One-PC für stolzen Preis. Der 28 Zoll große Monitor der "Surface Studio" ist 1,2 Zentimeter flach. (Quelle: Reuters)

Der 28 Zoll große Monitor der "Surface Studio" ist 1,2 Zentimeter flach. (Quelle: Reuters)

Neben der nächsten Version von Windows 10 stellte Microsoft auch einen neuen All-in-One-PC vor. "Surface Studio" richtet sich in erster Linie an professionelle und kreative Anwender und macht bei der Präsentation einen sehr guten Eindruck. Nicht zuletzt durch das neue Eingabegerät "Surface Dial".

Das nur 1,2 Zentimeter dicke Display hat eine Bildschirmdiagonale von 28 Zoll. Mit 13,5 Millionen Bildpunkten übettrifft die Auflösung 4K deutlich. Die TrueColor-Technik soll lebendige und naturgetreue Farben zeigen. Der Monitor mit einem Seitenverhältnis von 3 zu 2 ist zudem als Touchscreen ausgelegt. Mit "True Scale" soll er zudem echte Maßstäbe zeigen. Ein Zentimeter auf dem Monitor ist exakt ein Zentimeter. Eine DIN-A4-Seite wird also in tatsächlicher Größe dargestellt.

Legt der Nutzer den Monitor des "Surface Studio" flach, kann er ihn wie ein Tablet nutzen. (Quelle: Hersteller)Legt der Nutzer den Monitor des "Surface Studio" flach, kann er ihn wie ein Tablet nutzen. (Quelle: Hersteller)

Die Technik steckt im Standfuß

Die gesamte Technik steckt im wesentlichen im Standfuß, mit dem der Monitor über zwei Schwenkarme verbunden ist. Als Prozessor kommt ein Core i7 Vierkernprozessor zum Einsatz. Auch Stereolautsprecher sind in dem Gehäuse eingebaut. Spezielle Mikrofone im Monitor sollen Sprachkommandos auch aus größerer Entfernung verstehen können. Auch eine Videokamera ist im Monitor eingebaut.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Das Surface Studio soll ab 2999 US-Dollar kosten, die teuerste Ausbaustufe kostet 4199 US-Dollar. Preis und Markstart für Europa nannte Microsoft aber noch nicht.

Stift und neuer "Drehdrücker" als Eingabegerät

Der Monitor von Surface Studio kann auch sehr flach auf den Tisch gelegt und damit in ein riesiges Tablet verwandelt werden. Der Nutzer kann mit dem Eingabestift "Surface Pen" darauf schreiben, zeichnen und malen. Microsoft stellte außerdem ein neues Eingabegerät namens "Surface Dial" vor. Eine Art runder Puck, der gedreht und gedrückt werden kann. Damit kann der Nutzer scrollen, durch Dokumente blättern, in Bilder hinein zoomen und bestimmte Funktionen anwählen.

Das Surface Dial öffnet je nach Arbeitskontext passende Funktionen, wie zum Beispiel eine Farbpalette beim Zeichnen. (Quelle: Microsoft: Screenshot)Das Surface Dial öffnet je nach Arbeitskontext passende Funktionen, wie zum Beispiel eine Farbpalette beim Zeichnen. (Quelle: Microsoft: Screenshot)

Doch der eigentlich Clou ist, dass der Nutzer Surface Dial auch direkt auf den Monitor stellen kann. Damit ruft er an dieser Stelle ein "drehtaugliches" Kontextmenü auf. Beispielsweise den Farbwähler in einem Malprogramm. Der Nutzer kann damit die Farben aber auch die Strichstärke des Stiftes oder Pinsels verändern, während er mit dem Surface Pen Linien zieht oder malt. Das Surface Dial funktioniert auch mit dem 2-1-Notebook Surface Book zusammen, kostet allerdings 99 US-Dollar extra. Auch hier sind Preis und Markstart für Europa noch nicht bekannt.

Stärkeres Surface Book

Hardware-Chef Panos Panay hatte aber auch noch ein neues leistungsfähigeres Surface Book im Gepäck. Es bietet die doppelte Rechen- und Grafikleistung seines Vorgängers. Eine größere Anzahl verbauter Akkus liefert jetzt 16 Stunden Akkulaufzeit. Das Gerät ist ab 1499 US-Dollar zu haben und ist ab November verfügbar. Wer die "Vollausstattung" haben will, muss 3199 US-Dollar investieren.

Das neue Surface Book ist deutlich leistungsstärker als sein Vorgänger und bietet 16 Stunden Akkulaufzeit. (Quelle: Reuters)Das neue Surface Book ist deutlich leistungsstärker als sein Vorgänger und bietet 16 Stunden Akkulaufzeit. (Quelle: Reuters)

Ausstattung
Display28 Zoll PixelSense 4,5 k mit Pen und Touch
Auflösung4500 × 3000 Pixel, 192 ppi, Adobe sRGB und DCI-P3
ProzessorIntel Core i5 oder i7 (sechste Generation)
Arbeitsspeicher8, 16 oder 32 GB
GrafiknVidia GeForce mit bis zu 4 GB
Speicher1 oder 2 TB Hybrid Drive (HDD plus SSD)
FrontkameraWindows Hello Sign-In Kamera mit 5 MP und 1080p HD Video
Abmessungen (B×H×T)Display: 637,35 × 438,90 × 12,5 mm
Basis: 250 × 220 × 32,2 mm
Gewicht9,56 Kilogramm
Anschlüsse4× USB 3.0, SD-Karten-Leser, Mini-Displayport, Ehternet-Anschluss 1 GB, 3,5 mm Kopfhörer-Klinkenanschluss
KonnektivitätWLAN 802.11ac, Bluetooth 4.0
BetriebssystemWindows 10 Pro

Weitere spannende Digital-Themen finden Sie auf unserer Startseite.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
congstar „Allnet Flat“ mit bis zu 2 GB Daten
zu congstar.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Hardware > PC

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017