Startseite
  • Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Notebook-Test >

    Asus M70SA: Test Multimedia-Notebook mit 17-Zoll-Display

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Asus M70SA  

    Asus M70SA: 17-Zoll-Notebook im Test

    30.03.2010, 15:28 Uhr | pcwelt.de, PC-Welt

    Asus M70SA: Test Multimedia-Notebook mit 17-Zoll-Display. Asus M70SA: Multimedia-Notebook mit 17-Zoll-Display (Foto: Asustek)

    Asus M70SA: Multimedia-Notebook mit 17-Zoll-Display (Foto: Asustek)

    500 GB sind derzeit das Maximum bei Notebook-Festplatten: Asus setzt im M70SA gleich zwei der Speicherriesen ein, somit verfügt das Multimedia-Notebook über rund 1 Terabyte Speicherplatz. Verbaut sind zwei Hitachi Travelstar 5K500, die aufgrund ihrer Bauhöhe von 12,5 Millimeter nicht in jedes Notebook passen. Nicht nur damit positioniert Asus das M70SA als Ersatz für den Multimedia-PC: ein großes Display und ein Laufwerk zum Abspielen von Blu-ray-Filmen soll das Heimkino überflüssig machen, der integrierte DVB-T-Tuner verwandelt das M70SA in einen kompakten Zweitfernseher.

    Tempo

    Mit dem Core 2 Duo T9300 (2,5 GHz) ist das Asus M70SA zwar schnell, was 114 Punkte im Sysmark 2007 belegen. Doch in den Disziplinen Bild- und Videobearbeitung sowie Office-Anwendungen hält es nicht ganz mit den rechenstärksten Notebooks mit. Das erstaunt, denn Asus baut unter anderem 4 GB RAM ein, von denen das installierte 32-Bit-Vista aber nur 3072 MB für den Arbeitsspeicher nutzen kann. Die Mittelklasse-Grafikkarte Mobility Radeon HD3650 ist für das hoch aufgelöste Display unterdimensioniert, nur ältere Spiele wie Far Cry laufen dann mit maximalen Effekten ruckelfrei. Wenn man auf Kantenglättung verzichtet, ist für aktuellere Spiele wie Company of Heroes wenigstens eine Auflösung von 1440 x 900 Bildpunkten drin. DX10-Effekte kann das Asus M70SA nicht einmal bei 1024 x 768 Bildpunkten flüssig darstellen. Dafür entlastet die Grafikkarte den Prozessor bei der Wiedergabe von Blu-ray-Filmen: Die CPU-Last stieg beim Abspielen selten über 35 Prozent.



    Ausstattung

    Besser ausgestattete Notebooks als das Asus M70SA gibt es derzeit kaum, das gilt für die Hardware mit den zwei riesigen Festplatten, dem Blu-ray-Laufwerk, dem DVB-T-Tuner sowie Gigabit-LAN, 11n-WLAN und Bluetooth. Aber ebenso für den sonstigen Lieferumfang mit einer Tragetasche, einer Fernbedienung, die sich im Expresscard-Steckplatz verstauen lässt sowie einer USB-Maus. Dazu kommen noch die zahlreichen Schnittstellen, unter anderem E-SATA-Buchse, Fingerabdruck-Leser, Webcam und HDMI-Ausgang.

    Ergonomie

    Das große 17-Zoll-Display bietet eine Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten, ausreichend für Filme in Full-HD (1080p). Passend für den TV-Einsatz ist das Display sehr hell und bietet einen extrem hohen Kontrast. Um beim Fernseh- oder Filme-Schauen die maximale Helligkeit nutzen zu können, sollten Sie den Lichtsensor des M70SA ausschalten, der die Leuchtdichte an das Umgebungslicht anpasst und dabei immer ein wenig zu niedrig greift. Wie viele TV-taugliche Notebook-Displays stellt auch das Asus M70SA Farben übertrieben knallig dar, viele Personen auf unseren Testbildern zeigten statt zarter Blässe eine satte Gesichtsbräune, die an regelmäßige Solariumsbesuche erinnerte. Das Display im Asus M70SA ist für Notebook-Verhältnisse zwar sehr gut, die meisten LCD-Fernseher liefern aber eine deutliche bessere Bildqualität bei HD-Wiedergabe, für anspruchsvolle Heim-Cineasten kann also ein Notebook die Heimkino-Anlage nicht ersetzen.



    Mobilität

    Das Asus M70SA darf man eher als kompakten denn als mobilen Multimedia-Rechner bezeichnen. Es wiegt vier Kilogramm und muss bereits nach rund zwei Stunden wieder an die Steckdose, wenn man übliche Office-Anwendungen ausführt. Will man unterwes einen Blu-ray-Film schauen, wird man meist das Ende verpassen: Hier machte das Asus M70SA schon nach 1:21 Stunden schlapp.



    Handhabung

    Die Tastatur des M70SA erweitert Asus um einen dreispaltigen Ziffernblock. Besonders gut ist das Schreibbrett aber nicht: Es gibt spürbar nach, die Tasten haben nur einen mäßig spürbaren Druckpunkt. Anders als viele Multimedia-Notebook verzichtet das Asus M70SA auf dedizierte Steuertasten für die Musik- und Filmwiedergabe: Diese sind stattdessen ins Touchpad-Feld integriert , wenn man sie aktiviert, ist die Maussteuerung per Touchpad ausgeschaltet.



    Verarbeitung

    Auf den ersten Blick wirkt das Asus M70SA sehr elegant, es besitzt Leuchtelemente, die um die Tastatur, am Displayrahmen und auf dem Deckel angeordnet sind. Die Status-LEDs und der Einschaltknopf leuchten strahlend weiß. Die Verarbeitung entspricht aber nicht ganz dem, was man angesichts des hohen Preises erwartet: Der Deckel quietscht und knarzt wahrnehmbar, beim Hochheben biegt sich der Laptop merklich durch, der Einschaltknopf sitzt leicht schräg im Gehäuse.

    Fazit

    Asus M70SA

    Das Asus M70SA ist ein Laptop der Luxus-Klasse, denn es besitzt alles, was im Mobilbereich derzeit gut und teuer ist. Als Heimkino-Notebook hinterlässt es einen guten Eindruck, bei Handhabung und Verarbeitung hält es den hohen Standard nicht.



    Alternativen

    Günstigere Blu-ray-Notebooks sind das Acer Aspire 6920G, dessen Display aber keine Full-HD-Auflösung bietet, sowie das Fujitsu-Siemens Amilo Xi 2550: Es besitzt mit 500 GB aber nur halb soviel Plattenplatz wie das Asus M70SA.



    Testergebnisse und technische Daten



    Notebooks über 1000 Euro

    Asus M70SA

    Preis-Leistungs-Wertung

    (max. 100 Punkte)

    39

    Anbieter

    Asus

    Weblink

    www.asus.de

    Preis

    rund 1400 Euro

    Preis im t-online.de Shop

    Preise vergleichen

    Hotline

    01805/010920

    Garantie

    24 Monate



    Asus M70SA

    BEWERTUNG (0-100 Punkte)

    Tempo (20%)

    67

    Ausstattung (15%)

    71

    Mobilität(12,5%)

    16

    Ergonomie (12,5%)

    38

    Handhabung (10%)

    40

    Service (10%)

    42

    Preis (20%)

    0

    Gesamtergebnis

    39

    Asus M70SA

    TESTERGEBNIS

    Benchmarks

    Sysmark 2007

    114 Punkte

    3D Mark 06

    3213 Punkte

    Akkulaufzeit

    124 Minuten

    Display

    Max. Helligkeit

    285 cd/m²

    Min. Helligkeit

    235 cd/m²

    Durchschn. Helligkeit

    257 cd/m²

    Helligkeitsverteilung

    82 %

    Max. Kontrast

    582:1

    Betriebsgeräusch

    Ruhe

    28,5 dB(A) / 0,9 Sone

    Last

    30,5 dB(A) / 1,2 Sone

    Gewicht

    Notebook

    4,000 kg

    Netzteil

    0,480 kg

    Asus M70SA

    TECHNISCHE DATEN

    Prozessor

    Intel Core 2 Duo T9300 (2,50 GHz)

    Arbeitsspeicher

    4096 MB, DDR2-667

    Grafikchip

    ATI Mobility Radeon HD3650, 1024 MB

    Display

    17 Zoll, 1920 x 1200

    Festplatte

    2 Hitachi Travelstar 5K500; 931,5 GB

    optisches Laufwerk

    Matsushita UJ-120 (Blu-Ray-Laufwerk, unterstützte Medientypen: BD-ROM/DVD+R/+R DL/-R/-R DL/+RW/-RW/-RAM/CD-R/-RW, Tempo: 2-/8-/4-/8-/4-/8-/6-/5-/24-/16fach)

    Fingerprint-Scanner

    ja

    Betriebssystem

    Windows Vista Home Premium

    Kommunikation

    Modem

    ja

    Ethernet

    1x (1x hinten)

    10/100 Mbit/s

    nein

    10/100/1000 Mbit/s

    ja

    WLAN

    802.11n

    Bluetooth

    ja

    Schnittstellen Peripherie

    1x IrDA (1x vorne), 4x USB (2x rechts, 2x links), 1x Firewire (1x links), 1x Expresscard (1x rechts, 54), 1x Kartenleser (1x links, SD, MS/Pro, Xd), 1x e-SATA (1x hinten), 1 Fingerabdruck-Leser

    Schnittstellen Video

    1x VGA (1x hinten), 1x TV-In (1x hinten), 1x HDMI (1x hinten), 1x Webcam, 1 TV-Antenne

    Schnittstellen Audio

    Mikrofon

    ja

    Kopfhörer

    ja

    Line-In

    nein

    S/P-Dif out

    ja

    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Spektakuläre Aufnahmen 
    Junger Elefant wehrt Angriff von 14 Löwen ab

    Abenteuerlust des kleinen Dickhäuters wird ihm beinahe zum Verhängnis. Video

    Anzeige

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal