Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Notebook-Test >

Die besten Netbooks im Vergleich

...

Vergleichstest Mini-Notebooks  

Die besten Netbooks

24.09.2009, 15:07 Uhr | pcwelt.de, PC-Welt

Die besten Netbooks. Mini-Laptops im Test: Die besten Netbooks (Foto: pcwelt)

Mini-Laptops im Test: Die besten Netbooks (Foto: pcwelt)

11,6- oder 12-Zoll-Display und eine HD-taugliche Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten: Damit wollen viele aktuelle Netbooks den Anwender locken. Denn der nächste große Trend bei den Mini-Notebooks soll die Wiedergabe von hochauflösenden Videos werden.

Doch trotz der Ion-Grafik von nVidia, die die neuen HD-Netbooks antreibt und aktueller Atom-Prozessoren von Intel: Netbooks sind immer noch deutlich leistungsschwächer als (Sub-)Notebooks. Für kurze Texte, für Mails und zum Chatten sind sie ideal, auch YouTube-Videos oder DVDs von einem externen Laufwerk stellen aktuelle Netbooks nicht vor Probleme.

Ihre echte Stärke zeigen sie vor allem unterwegs: Denn die Netbooks sind kompakt und mit einem Gewicht zwischen einem und 1,5 Kilogramm auch leicht genug, so dass man sie immer mitnehmen kann. Die Hersteller versuchen daher alles, um die Laufzeit der Mini-Notebooks auszudehnen. Zum Beispiel ist ein 6-Zellen-Akku inzwischen Standard, nur noch besonders günstige Netbooks kommen mit einem 3-Zellen-Akku.

Der Akku macht den Unterschied

Doch auch in den Reihen der Netbooks mit 6-Zellen-Akku gibt es Unterschiede, denn nicht alle Akkus bringen die gleiche Kapazität mit: Im MSI Wind U100-1616XP sitzt beispielsweise ein 6-Zellen-Akku mit 48 Wattstunden – das bringt rund fünf Stunden Laufzeit beim WLAN-Surfen. Das Toshiba NB200-110 hat ebenfalls einen 6-Zellen-Akku an Bord – aber mit üppigen 63 Wattstunden: Das ergibt über zehn Stunden Surfzeit per WLAN.

Außerdem setzen immer mehr Hersteller auf die stromsparende Kombination aus einem Prozessor der Atom-Z-Serie und dem Chipsatz US15W von Intel. Schließlich gibt es besonders ausgefallene Tricks wie beim MSI Wind U115: Das Netbook besitzt eine Festplatte und ein Solid State Drive (SSD). Die Festplatte lässt sich im Akkubetrieb komplett abschalten. Damit spart man noch mal rund 1,5 Watt zusätzlich, was die Laufzeit des MSI Wind U115 auf fantastische 13 Stunden treibt.

Display:

Hell, matt und nicht zu klein

Je kleiner die Displaydiagonale, desto schärfer wirkt das Bild, aber umso winziger erscheinen auch Menüs, Icons und Schriften. Das kann bei längerem Arbeiten die Augen ermüden. Doch wer gute Augen hat, bevorzugt die schärfere Darstellung, die Entscheidung zwischen kleinen 9- oder 10-Zoll-Netbooks und den größeren elf bis zwölf Zoll messenden Mini-Laptops ist daher Geschmackssache.

Wichtiger ist ein helles und kontraststarkes Display. Denn im Gegensatz zu einem großen Notebook, das man vor allem für den Schreibtisch kauft, will man das Netbook überall und unter verschiedenen Lichtverhältnissen nutzen, nicht nur im gut ausgeleuchteten Büro oder Arbeitszimmer. Deshalb sollte das Display entspiegelt sein und eine Leuchtdichte von 200 cd/m2 oder mehr besitzen.

Tastatur - nicht zu schmal

Ein weiterer Vorteil der 12-Zoll-Netbooks gegenüber den kleinen Konkurrenten ist ihre größere Breite. So hat der Hersteller die Möglichkeit, eine größere Tastatur einzubauen. Für ein Mobilgerät, das hauptsächlich für Mail, Chat und Textverarbeitung gedacht ist, ein sehr wichtiges Kriterium. Die Tastatur fällt allerdings bei allen Netbooks deutlich kleiner aus als bei Standard-Notebooks. Viele Tasten sind schmaler und teilweise anders platziert, Schnellschreiber müssen auf jeden Fall eine Umgewöhnungszeit einplanen.

WLAN und Bluetooth

Genau hinschauen sollten Sie bei der Kommunikationsausstattung: Bei vielen Netbooks funkt das WLAN-Modul nur nach dem älteren Standard 11g. Wenn auch Ihr Router nur 11g unterstützt, reicht Ihnen das aus. Arbeitet Ihr WLAN aber bereits nach dem Vor-Standard Draft-11n, sollte auch das Netbook ein passendes WLAN-Modul mitbringen. Auch der Kurzstreckenfunk Bluetooth ist nicht bei allen Mini-Laptops mit an Bord.

Festplatte oder Flash-Speicher

Bei der Ausstattung müssen Sie vor allem klären, wie viel Speicherplatz Sie benötigen. Die meisten Netbooks sind mit einer 160-GB-Festplatte ausgestattet. Einige setzen aber auf Flash-Speicher: Je nach eingesetztem Typ arbeitet dieser etwas sparsamer und schneller als eine Standard-Festplatte. Auf jeden Fall ist er weniger schadensanfällig. Der Nachteil: Sie bekommen deutlich weniger Speicherkapazität – meist nur 8 oder 16 GB.

Platz 1:

Toshiba NB200-110
Die extrem hohe Ausdauer im Akkutest und die ordentliche Tastatur bringen das stabile Toshiba NB200-110 ganz nach vorne in der Netbook-Rangliste. Das Display ist allerdings nur Mittelmaß.

Platz 2:

Samsung N120
Ein gutes Netbook muss eine lange Akkulaufzeit, ein ergonomische Display und eine gute Tastatur haben: Das Samsung N120 landet in zwei der drei Kategorien einen Volltreffer – die Akkulaufzeit ist ebenso hervorragend wie die Tastatur. Das mittelmäßige Display trübt den sehr guten Gesamteindruck.

Platz 3:

Samsung NC10
Das Samsung-Netbook kann sehr lange – fast acht Stunden Laufzeit sind dank des 6-Zellen-Akkus drin. Auch die recht große Tastatur überzeugt. Weiterer Pluspunkt ist das helle und entspiegelte Display. 11n-WLAN und Bluetooth bietet das NC10 allerdings nicht. Und mit über 1,3 Kilogramm ist es schwerer als die meisten Netbooks.

Platz 4:

MSI Wind U110 Eco Luxury
Bei den wichtigsten Test-Kriterien punktet das MSI Wind U110 Eco Luxury: Es bietet eine extrem lange Akkulaufzeit und ein sehr helles, sonnenlichttaugliches Display. Dazu kommt noch eine ordentliche Tastatur. Da kann man vernachlässigen, dass es noch einen bisschen langsamer ist als die Netbook-Kollegen. Die einzigen Minuspunkte: Das MSI Wind U110 Eco Luxury ist weder besonders günstig noch besonders schön.

Platz 5:

MSI Wind U115
Das MSI Wind U115 ist ein Top-Netbook: Es bietet eine lange Akkulaufzeit und ein sehr helles Display. Allerdings sollte sich MSI mehr Mühe bei der Verarbeitung geben – trotz der guten Tastatur nervt das Arbeiten am instabil stehenden Netbook sehr schnell. Durch das Abschalten der Festplatte lässt sich die Laufzeit nochmal deutlich verlängern: Diese Funktion arbeitete bei unserem Testgerät aber nicht zuverlässig. Außerdem hat man dann zum Speicher nur das kleine SSD zur Verfügung.

Platz 6:

MSI Wind U100-116 XP Luxury Edition
Mit dem 6-Zellen-Akku macht MSI die Wind-Serie konkurrenzfähig und verhilft dem Netbook zu einer ordentlichen Akkulaufzeit. Trotzdem bleibt das Wind U100-1616XP mit 1,28 Kilogramm immer noch absolut mitnahmetauglich. Auch der günstige Preis macht das Wind U100-1616XP attraktiv.

Platz 7:

MSI Wind U120-1616UXP
Das MSI Wind U120-1616UXP ist mit dem sonnentauglichen Display, der schreibfreundlichen Tastatur und der guten Netzwerk-Ausstattung ideal für unterwegs. An die Netbook-Spitze kann es sich nicht ganz vorarbeiten: Dafür fehlt ihm vor allem eine längere Akkulaufzeit.

Platz 8:

Hannspree Hannsnote SN10E1
Das Hannspree Hannsnote SN10E1 ist ein empfehlenswertes und günstiges Netbook: Kein Wunder, steckt doch mit dem MSI Wind U100 ein gutes Vorbild hinter dem Mini-Notebook von Hannspree. Seine Highlights sind die sehr angenehme Tastatur und das hervorragende Display. Die Akkulaufzeit geht in Ordnung.

Platz 9:

Asus Eee PC 1002HA
In der außergewöhnlichen Hülle des Eee PC 1002HA steckt ein ganz normales Netbook – und zwar eines mit einem ziemlich mauen Display. Immerhin überzeugte der neue Eee PC bei Akkulaufzeit und Tastatur. Doch er bietet insgesamt nicht mehr als günstigere Netbooks. Den Aufpreis zahlen Sie also ausschließlich für die solide Verarbeitung – die ist das Geld aber auf jeden Fall wert.

Platz 10:

Asus Eee PC 1101HA
Die lange Akkulaufzeit von fast acht Stunden katapultiert den Eee PC 1101HA ins Netbook-Spitzenfeld. Außerdem punktet er mit der großen, schreibfreundlichen Tastatur und der ordentlichen Ausstattung mit 11n-WLAN und Bluetooth. Der große Schwachpunkt des Eee PC 1101HA ist das spiegelnde, nicht besonders helle Display.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Bombensicher 
Seltenes Schloss lässt selbst Experten staunen

Für Panzerknacker dürfte dieses Stück eine echte Herausforderung sein. Video

Belgischer Bauernhof 
Kriegserbe bringt Kätzchen in Lebensgefahr

Der Bombenräumdienst lässt schon länger auf sich warten. mehr

Anzeige 
Auf Shopping-Tour mit dem Smartphone

MyWallet ebnet dem bargeldlosen Bezahlen mit dem Smartphone den Weg. Mehr erfahren

Telekom präsentiert 
Das neue iPhone 6

Größer, leistungsstärker, besser - die neue iPhone Generation mit HD-Display. Jetzt bestellen

Anzeige


Anzeige