Startseite
  • Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Notebook-Test >

    Nexoc Osiris S627: 12,1 Zoll Subnotebook im Test

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Nexoc Osiris S627  

    Nexoc Osiris S627: 12,1 Zoll Notebook im Test

    21.01.2009, 09:32 Uhr | pcwelt.de, PC-Welt

    Nexoc Osiris S627: 12,1 Zoll Subnotebook im Test. Nexoc Osiris S627 (Foto: pcwelt)

    Nexoc Osiris S627 (Foto: pcwelt)

    Das Nexoc Osiris S627 gibt es in vielen verschiedenen Ausstattungsvarianten. Unser Testmodell kostet rund 730 Euro: Damit ist es zwar deutlich teurer als ein Netbook, für ein Subnotebook aber sehr günstig. Nexoc setzt beim Osiris S627 auf einen Barebone von Clevo: Der mattschwarze Deckel mit feiner Maserung und die Glanzlackierung des Displayrahmens sowie der Handballenablage wirken auf den ersten Blick sehr edel. Besonders robust ist das Gehäuse allerdings nicht: Es knarzt schon bei geringem Druck, auch die Unterseite wirkt wenig solide.

    Tempo

    Die Einsteiger-Doppelkern-CPU Pentium Dual Core T3200 (2,0 GHz) beschleunigt das Subnotebook im Sysmark 2007 auf sehr ordentliche 85 Punkte. Damit ist es zwar rund 30 Prozent langsamer als Subnotebooks, die mit einem aktuellen Core 2 Duo laufen. Aber seine Rechenleistung liegt höher als bei Subnotebooks mit einem stromsparenden (Ultra-)Low-Voltage-Prozessor. Zum Vergleich: Netbooks schaffen im Sysmark 2007 rund 35 Punkte.

    Ausstattung

    Die Festplatte des Osiris S627 ist mit 250 GB ausreichend groß, einen DVD-Brenner hat das Subnotebook auch an Bord. Komplett ist die Netzwerkausrüstung mit Gigabit-LAN, 11n-WLAN und Bluetooth. Einen HDMI-Ausgang oder Firewire-Anschluss besitzt das S627 nicht, dafür aber drei Audiobuchsen – darunter ein digital-optischer Ausgang –, eine 1,3-Megapixel-Webcam sowie einen Fingerprint-Leser. Den Kartenleser sichert Nexoc mit einem Plastikpfropfen, der sich aber nur umständlich aus dem Steckplatz herauspulen lässt.

    Mobilität

    Die Akkulaufzeit des Osiris S627 ist enttäuschend – nur knapp über zwei Stunden hält es ohne Netzstrom durch. Denn Nexoc stattet das Subnotebook mit einem 3-Zellen-Akku aus: Dadurch wiegt es aber immerhin unter zwei Kilogramm trotz des integrierten DVD-Brenners.

    Ergonomie

    Die Leuchtdichte des Displays ist sehr gleichmäßig verteilt, ansonsten kann es nicht überzeugen. Die Helligkeit reicht nur für Innenräume, unter freiem Himmel lässt sich das spiegelnde Display kaum ablesen. Den Vogel schießt das S627 aber beim Lautstärketest ab: Unter Last dröhnte der Lüfter mit über 4 Sone – die meisten PCs sind leiser als dieses Subnotebook.

    Handhabung

    Die Tastatur des Osiris S627 ist kaum kleiner als die eines Standard-Notebooks. Nur einige Satzzeichen-Tasten fallen schmaler aus. Das Schreibgefühl war okay, das Tasten-Feedback fanden wir allerdings zu lasch. Beim Touchpad nervte, dass die linke Taste einen sehr unterschiedlichen Druckpunkt bot, je nachdem, ob man sie am äußeren oder inneren Rand drückte.

    Fazit Nexoc Osiris S627

    Verglichen mit anderen Subnotebooks spricht der günstige Preis für das Nexoc Osiris S627. Auch Rechentempo und Ausstattung sind okay. Doch bei wichtigen Kriterien für mobile Rechner wie Akkulaufzeit, Verarbeitung und Lautstärke fällt es durch.

    Alternativen

    Noch günstiger, aber deutlich rechenschwächer ist das Asus N10J mit dem Netbook-Prozessor Atom N270. Für rund 1000 Euro gibt es das Samsung Q210 Aura P8400, das hohes Rechentempo und lange Akkulaufzeit bietet.

    Testergebnisse und technische Daten

    Sub-Notebook

    Nexoc Osiris S627

    Preis-Leistungs-Wertung (max. 100 Punkte)

    25

    Anbieter

    Nexoc

    Weblink

    www.nexoc.de

    Preis

    rund 730 Euro

    Hotline

    01801/003221

    Garantie

    24 Monate

    Nexoc Osiris S627

    BEWERTUNG (0-100 Punkte)

    Tempo (10%)

    50

    Ausstattung (10%)

    44

    Mobilität (20%)

    3

    Ergonomie (20%)

    25

    Handhabung (15%)

    9

    Service (15%)

    9

    Preis (10%)

    75

    Gesamtergebnis

    25

    Nexoc Osiris S627

    TESTERGEBNIS

    Benchmarks

    Sysmark 2007

    85 Punkte

    3D Mark 06

    596 3D-Marks

    Akkulaufzeit

    126 Minuten

    Display

    Max. Helligkeit

    175 cd/m²

    Min. Helligkeit

    148 cd/m²

    Durchschn. Helligkeit

    158 cd/m²

    Helligkeitsverteilung

    85 %

    Max. Kontrast

    97:1

    Betriebsgeräusch

    Ruhe

    24 dB(A) / 0,3 Sone

    Last

    45 dB(A) / 4,1 Sone

    Gewicht

    Notebook

    1,98 kg

    Netzteil

    0,44 kg

    Nexoc Osiris S627

    TECHNISCHE DATEN

    Prozessor

    Pentium Dual-Core T3200 (2,00 GHz)

    Arbeitsspeicher

    2048 MB, DDR2-800

    Grafikchip

    Intel GMA X3100, 256 MB (Shared Memory)

    Display

    12.1 Zoll, 1280 x 800

    Festplatte

    Samsung HM250JI; 252,0 GB

    optisches Laufwerk

    Optiarc AD-7590S

    Betriebssystem

    Windows XP Home SP3

    Kommunikation

    Modem

    ja

    Ethernet

    1x (1x links)

    10/100 Mbit/s

    nein

    10/100/1000 Mbit/s

    ja

    WLAN

    802.11n

    Bluetooth

    ja

    Schnittstellen Peripherie

    3x USB (1x rechts, 2x links), 1x Expresscard (1x links, 54), 1x Kartenleser (1x vorne, SD, MS/Pro, XD)

    Schnittstellen Video

    1x VGA (1x links), 1x Webcam

    Schnittstellen Audio

    Mikrofon

    ja

    Kopfhörer

    ja

    Line-In

    nein

    S/P-Dif out

    ja

    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Krisen-Autor bei "Markus Lanz" 
    "14 Tage großflächiger Stromausfall jederzeit möglich"

    "Prepper" Walter Dold erklärt, warum es sinnvoll ist, sich auf die Katastrophe vorzubereiten. Video

    Anzeige

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal