Startseite
  • Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Notebook-Test >

    Panasonic Toughbook CF-F8 - Test Robustes 14 Zoll Business-Subnotebook

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Panasonic Toughbook CF-F8  

    Panasonic Toughbook CF-F8: 14 Zoll Notebook im Test

    17.02.2009, 10:37 Uhr | pcwelt.de, PC-Welt

    Panasonic Toughbook CF-F8 - Test Robustes 14 Zoll Business-Subnotebook. Solides Leichtgewicht: Panasonic Toughbook CF-F8 (Foto: Panasonic)

    Solides Leichtgewicht: Panasonic Toughbook CF-F8 (Foto: Panasonic)

    Kein Zweifel: Das Panasonic Toughbook CF-F8 ist auf den mobilen Einsatz ausgerichtet – das signalisiert schon der Tragegriff an der Gehäusefront. Damit lässt sich das Notebook wie eine Aktentasche herumtragen – über kurze Strecken ist das bequemer als das Laptop unter den Arm zu klemmen. Wenn das Notebook auf dem Schreibtisch steht, gelangt man wegen des Tragegriffs allerdings nur schwer an die Deckelöffnung.

    Einen Schönheitspreis gewinnt das Toughbook CF-F8 nicht: Das magnesiumlegierte Gehäuse mit dem matt-schwarzen Deckel ist allerdings sehr solide verarbeitet und somit auch für eine raue Arbeitsumgebung geeignet. Selbst ganz weit draußen verliert man mit dem Toughbook CF-F8 nicht den Kontakt: Dafür sorgt das UMTS-Modul UNDP-1 von Qualcomm – das "Gobi" genannte Mobilfunk-Modem unterstützt sowohl den UMTS-Turbo HSPA (7,2 MBit im Download und 2 MBit/s im Upload) wie auch die entsprechende US-Technik EV-DO. Mit der passenden Software kann man sich also fast überall auf der Welt mit einem mobilen Breitbandnetz verbinden. Und nicht zuletzt prangt das Centrino-Pro-Logo von Intel auf dem Toughbook: Das Notebook unterstützt also erweiterte Funktionen zur Fernwartung in einem Unternehmensnetz. Wir haben das Panasonic Toughbook CF-F8 übrigens unter Windows XP Pro getestet: Wie viele aktuelle Business-Notebooks wird es mit Vista Business und einer Downgrade-Option auf XP ausgeliefert – für beide Betriebssysteme liegt eine Recovery-DVD bei.

    Mobilität

    Das Toughbook wiegt 1,66 Kilogramm – sensationell wenig für ein Notebook mit 14-Zoll-Display, zumal das Panasonic-Laptop auch noch das solide Gehäuse und einen integrierten DVD-Brenner mitbringt. Im Akkutest mit dem Mobile Mark 2007 hielt das Notebook über sechs Stunden durch – und bot auch im Batteriebetrieb eine ausgesprochen hohe Rechenleistung. Im Toughbook CF-F8 steckt mit dem Core 2 Duo SP9300 nämlich keine CPU aus Intels stromsparender, aber nicht besonders rechenstarker (Ultra-)Low-Voltage-Serie, sondern ein Standard-Notebook-Prozessor mit einer maximalen Verlustleistung (Thermal Design Power) von 25 Watt. Nur an der Prozessorgröße hat Intel beim SP9300 gespart: Die CPU im SFF-Design (Small Form Factor) wird auf die Platine gelötet und passt daher besonders gut in kleine und leichte Notebooks.

    Ergonomie

    Das 14-Zoll-Display des Toughbook CF-F8 ist entspiegelt und damit eigentlich optimal für den Einsatz unter wechselnden Lichtverhältnissen. Wir ermittelten eine durchschnittliche maximale Helligkeit von 180 cd/m2: Zu wenig, um das Display im Sonnenlicht ablesen zu können, für alle anderen Bedingungen aber ausreichend hell. Das Display war außerdem angenehm gleichmäßig ausgeleuchtet – zumindest sagten das unsere Messwerte aus. Mit bloßem Auge war am unteren Rand allerdings ein schmaler, sehr heller Streifen zu erkennen. Das Display war dort auch spürbar erwärmt: Offenbar war die Lichtleitfolie nicht korrekt eingebaut. Sicht- und messbar war dagegen der enttäuschend niedrige Kontrast. Und noch ein Ergonomielapsus unterlief dem Toughbook: Stand das Notebook unter voller Last, drehte sich der Lüfter störend laut – 2,3 Sone sind für konzentriertes Arbeiten am Laptop definitiv zu viel.

    Tempo

    Im Sysmark 2007 erreichte das Toughbook 118 Punkte – es gehört damit zu den leistungsstärksten Subnotebooks und liegt auf dem Temponiveau aktueller Consumer-Laptops. Geschwindigkeitseinbußen zugunsten der Mobilität müssen Sie nicht befürchten: Besonders beim Productivity-Teil des Sysmark 2007, in dem die Rechenleistung bei Office-Anwendungen getestet wird, schnitt das Toughbook überdurchschnittlich gut ab.

    Ausstattung

    Den DVD-Brenner hat Panasonic beim Toughbook CF-F8 in die Handballenablage integriert. Zum Einlegen eines Mediums klappt man den Laufwerksdeckel nach oben. Intern ist der DVD-Brenner als USB-Gerät angeschlossen: Das hilft beim Stromsparen, denn das Laufwerk schaltet sich nach drei Minuten selbstständig ab, wenn es nicht gebraucht wird. Um vom Laufwerk zu booten, muss man allerdings mehrere Einstellungen im Bios verändern – umständlich. Dem Panasonic-Notebook fehlt ein Fingerprint-Leser – bei Business-Notebooks inzwischen eigentlich Standard-Ausstattung. Einen digitalen Monitoranschluss (Display Port) findet man nur am optionalen Port-Replikator, den man links am Notebook anschließen kann. Dafür liegt die Netzwerk-Ausstattung des Laptop auf Top-Niveau: Er bringt nicht nur Gigabit-LAN, Draft-N-WLAN und Bluetooth mit, sondern auch ein Mobilfunkmodem von Qualcomm, das die wichtigsten Mobilfunkstandards weltweit unterstützt: HSDPA und HSUPA für das UMTS-Netz in Europa beziehungsweise EV-DO für die USA.

    Handhabung

    Die Tasten des Toughbook CF-F8 liegen wie bei großen Notebooks in einem 19-Millimeter-Raster. Die einzeilige Enter-Taste, die verkleinerte Leertaste und der nicht abgesetzte Cursor-Block könnten Zehnfinger-Tippern aber Probleme bereiten. Das Schreiben auf der Toughbook-Tastatur ist ansonsten aber sehr angenehm, der Tastenanschlag deutlich und die Tastatur stabil eingebaut. Gewöhnungsbedürftig: Das Touchpad des Toughbook ist kreisförmig.

    Fazit Panasonic Toughbook CF-F8

    Die guten Testergebnisse des Panasonic Toughbook CF-F8 lassen einen schnell über das gewöhnungsbedürftige Design hinwegsehen. Das Laptop punktet bei fast allen Kriterien, die für ein Subnotebook wichtig sind: Es ist extrem leicht und stromsparend, bietet aber trotzdem eine hohe Rechenleistung und eine umfangreiche Ausstattung – besonders in punkto Netzwerk. Den guten Gesamteindruck trüben das sehr kontrastschwache Display und der unter Last sehr laute Lüfter.

    Alternativen

    Das Sony VGN-Z11WN mit ähnlich guter Ausstattung ist noch leichter und bietet eine längere Akkulaufzeit - sein Gehäuse ist aber deutlich weniger robust.

    Testergebnisse und technische Daten

    Subnotebook

    Panasonic Toughbook CF-F8

    Wertung (max. 100 Punkte)

    49

    Anbieter

    Panasonic

    Weblink

    www.panasonic.de

    Preis

    rund 2580 Euro
    Preise vergleichen

    Hotline

    01805/410930

    Garantie

    24 Monate

    Panasonic Toughbook CF-F8

    BEWERTUNG (0-100 Punkte)

    Tempo (15%)

    76

    Ausstattung (15%)

    47

    Mobilität (25%)

    60

    Ergonomie (20%)

    39

    Handhabung (15%)

    49

    Service (10%)

    9

    Preis-Leistung

    ausreichend

    Gesamtergebnis

    49

    Panasonic Toughbook CF-F8

    TESTERGEBNIS

    Benchmarks

    Sysmark 2007

    118 Punkte

    3D Mark 06

    732 3D-Marks

    Akkulaufzeit

    362 Minuten

    Display

    Max. Helligkeit

    200 cd/m²

    Min. Helligkeit

    163 cd/m²

    Durchschn. Helligkeit

    180 cd/m²

    Helligkeitsverteilung

    82 %

    Max. Kontrast

    69:1

    Betriebsgeräusch

    Ruhe

    23 dB(A) / 0,3 Sone

    Last

    38 dB(A) / 2,3 Sone

    Gewicht

    Notebook

    1,66 kg

    Netzteil

    0,46 kg

    Panasonic Toughbook CF-F8

    TECHNISCHE DATEN

    Prozessor

    Core 2 Duo SP9300 (2,26 GHz)

    Arbeitsspeicher

    3072 MB, DDR2-800

    Grafikchip

    Intel GMA 4500MHD, 1024 MB (Shared Memory)

    Display

    14 Zoll, 1280 x 800

    Festplatte

    Fujitsu MHZ2160BH; 149,1 GB

    optisches Laufwerk

    Matsushita UJ-869PS

    Betriebssystem

    Windows XP Pro SP2

    Kommunikation

    Modem

    ja

    Ethernet

    1x (1x rechts)

    10/100 Mbit/s

    nein

    10/100/1000 Mbit/s

    ja

    WLAN

    802.11n

    Bluetooth

    ja

    Schnittstellen Peripherie

    3x USB (3x rechts), 1x PC-Card (1x links, Typ II), 1x Kartenleser (1x links, SD), 1x Docking-Anschluss (links)

    Schnittstellen Video

    1x VGA (1x rechts)

    Schnittstellen Audio

    Mikrofon

    ja

    Kopfhörer

    ja

    Line-In

    nein

    S/P-Dif out

    nein

    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Schrecken des Krieges 
    Singendes Mädchen gefilmt, als Bombe explodiert

    Ein kleines Mädchen singt fröhlich, als plötzlich eine Explosion die Szene erschüttert. Video

    Anzeige

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal