Startseite
  • Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Notebook-Test >

    Dell Inspiron Mini 10 - 10 Zoll Netbook im Test

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Dell Inspiron Mini 10  

    Dell Inspiron Mini 10: 10,1 Zoll Netbook im Test

    14.10.2009, 09:31 Uhr | pcwelt.de, PC-Welt

    Dell Inspiron Mini 10 - 10 Zoll Netbook im Test. Dell Inspiron Mini 10: Üppig ausgestattetes Netbook im Test (Foto: pcwelt)

    Dell Inspiron Mini 10: Üppig ausgestattetes Netbook im Test (Foto: pcwelt)

    Rund 800 Euro kostet das Dell Inspiron Mini 10 in unserer Test-Konfiguration – ungewöhnlich viel für ein Netbook: Dafür bietet das Dell Inspiron Mini 10 aber auch Vieles, was bei einem Netbook erstaunt. Zum Beispiel eine integrierte DVB-T-Karte – so wird das Dell Inspiron Mini 10 zum mobilen TV-Gerät. Das 10-Zoll-Display zeigt die hohe Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten. Außerdem bringt das Dell-Netbook einen HDMI-Ausgang mit. Ideal für Lärmempfindliche: Das Dell Inspiron Mini 10 besitzt keinen Lüfter.

    Akkulaufzeit

    Für ein 10-Zoll-Netbook ist das Dell Inspiron Mini 10 relativ schwer: Es wiegt 1,4 Kilogramm. Auch bei der Akku-Laufzeit machen sich die zusätzlichen Komponenten wie TV-Karte und UMTS-Modem bemerkbar – selbst wenn sie nicht arbeiten, ziehen sie Strom. Deshalb hielt das Dell Inspiron Mini 10 mit dem eingebauten 6-Zellen-Akku beim WLAN-Surfen nur 5:42 Stunden durch, bei der Video-Wiedergabe rund 4,5 Stunden. Normalerweise schaffen Netbooks, die wie das Dell Inspiron Mini 10 auf die Stromspar-Kombination Intel Atom Z530 plus Chipsatz US15W (Poulsbo) setzen, mindestens acht Stunden Akku-Laufzeit beim WLAN-Surfen.

    Display und Lautheit

    Das 10,1 Zoll große Display des Dell Inspiron Mini 10 zeigt die ungewöhnlich hohe Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten. Damit passt viel Bildinhalt aufs kleine Display: Allerdings erscheinen Schriften und Icons aufgrund der hohen Punktedichte sehr klein – selbst bei dem größeren Windows-Schriftgrad, den Dell für das Inspiron Mini 10 voreingestellt hat.
    Das spiegelnde Display leuchtete mit über 251 cd/m2 sehr hell – man kann das Dell Inspiron Mini 10 daher auch unter freiem Himmel nutzen. Der hohe Kontrast und die kräftigen Farben machen das Display zudem ideal für Film, Fernsehen und Bilder. Beim Betriebsgeräusch holt sich das Dell-Netbook aufgrund des lüfterlosen Designs natürlich die volle Punktzahl.

    Tastatur

    Die Tasten liegen beim Inspiron Mini 10 in einem 17,5-Millimeter-Raster – ausreichend groß selbst für Schnelltipper. Allerdings waren uns sowohl der Anschlag als auch Hub der Tasten nicht ausgeprägt genug. Das hakelige Touchpad erschwerte die präzise Maussteuerung und die ins Touchpad-Feld integrierten Tasten besaßen nur in den äußersten Ecken einen klar definierten Druckpunkt.

    Ausstattung

    Mit seinem Antennenanschluss und dem HDMI-Ausgang bietet das Dell Inspiron Mini 10 zwei Schnittstellen, die man bei einem Netbook nur selten findet. Fernsehen funktionierte mit der installierten TV-Software Dell Digital TV problemlos. Lobenswert schnell klappte beispielsweise das Umschalten zwischen den Kanälen. Da man aber beim Fernsehen an das kleine Display heranrücken muss, fallen die grundsätzlichen Qualitätsschwächen von DVB-T deutlicher ins Auge. Fürs mobile Surfen ist das Dell Inspiron Mini 10 mit 11n-WLAN, Bluetooth und HSDPA-Modem perfekt ausgestattet.

    Tempo

    Der HDMI-Ausgang am Dell Inspiron Mini 10 könnte darauf hinweisen, dass man mit dem Netbook auch hoch aufgelöste Videos abspielen kann. Technisch sollte die Intel-Chipsatzgrafik dazu in der Lage sein – doch es fehlt noch an passenden Treibern. Deshalb gibt das Dell Inspiron Mini 10 nur WMV-Videos in 720p wider. WMV in 1080p sowie H.264-codierte Videos ruckelten beim Abspielen.

    Fazit Dell Inspiron Mini 10

    Das Dell Inspiron Mini 10 ist ein satt ausgestattetes Netbook mit einem hochwertigen und hochauflösendem Display – allerdings auch sehr teuer. Wer die vielen Extras wie TV-Karte und lüfterloses Design schätzt, findet nichts Vergleichbares. Wem es beim Netbook vor allem um lange Akkulaufzeit und eine hochwertige Tastatur geht, muss nicht so viel Geld ausgeben.

    Alternativen

    Ebenfalls einen HDMI-Ausgang besitzt das größere und schwerere Medion Akoya E1311. Ein leichteres 10-Zoll-Netbook mit extrem langer Akkulaufzeit finden Sie im Toshiba NB200-110.

    Testergebnisse und technische Daten

    Netbook

    Dell Inspiron Mini 10

    Gesamtnote

    gut (2,04)

    Testkategorie

    Netbook

    Hersteller des Mini-Notebooks

    Dell

    Dells Internetadresse

    www.dell.de

    Preis (Straßenpreis, Stand 25.09.2009)

    rund 800 Euro

    Della technische Hotline

    069/97927200

    Garantie des Herstellers

    12 Monate

    Dell Inspiron Mini 10

    BEWERTUNG (0-100 Punkte)

    Tempo (10%)

    52

    Ausstattung (15%)

    96

    Mobilität (30%)

    60

    Ergonomie (20%)

    100

    Handhabung (20%)

    65

    Service (5%)

    66

    Gesamtwertung

    74 von 100

    Preis-Leistung

    teuer

    Dell Inspiron Mini 10

    TESTERGEBNIS

    Benchmarks

    PC-Mark 05

    1081 Punkte

    3D Mark 03

    380 3D-Marks

    Akkulaufzeit WLAN

    342 Minuten

    Akkulaufzeit Video

    272 Minuten

    Display

    Max. Helligkeit

    272 cd/m²

    Min. Helligkeit

    222 cd/m²

    Durchschn. Helligkeit

    251 cd/m²

    Helligkeitsverteilung

    82 %

    Max. Kontrast

    425:1

    Betriebsgeräusch

    Ruhe

    19,0 dB(A) / 0,1 Sone

    Last

    19,0 dB(A) / 0,1 Sone

    Gewicht

    Notebook

    1,40 kg

    Netzteil

    0,220 kg

    Dell Inspiron Mini 10

    TECHNISCHE DATEN

    Prozessor

    Intel Atom Z530 (1,60 GHz)

    Arbeitsspeicher

    1024 MB DDR2-533

    Grafikchip

    Intel GMA 500, 8 MB (max., vom Arbeitsspeicher)

    Display

    10,1 Zoll, 1366 x 768 Pixel, spiegelnd

    Festplatte

    Seagate Momentus 5400.6; 160 GB

    optisches Laufwerk

    -

    Fingerprint-Scanner

    nein

    Betriebssystem

    Windows XP Home SP3

    Kommunikation

    Modem

    nein

    Ethernet

    Fast Ethernet (10/100)

    WLAN

    ja (802.11n)

    Bluetooth

    ja

    Schnittstellen Peripherie

    3x USB (2x rechts, 1x links), 1x Kartenleser (1x links, SD, MS/Pro)

    Schnittstellen Video

    1x HDMI (1x rechts), 1x TV-Antenne (1x links), Web-Cam

    Schnittstellen Audio

    Mikrofon

    ja

    Kopfhörer

    ja

    Line-In

    nein

    S/P-Dif out

    kombiniert

    Meistgelesen bei T-Online.de
    Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Fährt nicht rechts ran 
    Sportwagenfahrer blockiert Ambulanz

    Der Ignorant behindert den Einsatzwagen auf einer Strecke von über 25 Kilometern. Video

    Anzeige

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal