Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Notebook-Test >

Netto: Notebook Q-Book für 89 Euro ist kein Schnäppchen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Discounter-Notebook  

Notebook für 89 Euro ist kein Schnäppchen

05.01.2011, 08:59 Uhr | Andreas Lerg

Netto: Notebook Q-Book für 89 Euro ist kein Schnäppchen. Mini-Netbook "Q-Book"  für 89 Euro bei Netto (Montage: Hersteller/t-online.de)

Mini-Netbook "Q-Book" für 89 Euro bei Netto (Montage: Hersteller/t-online.de)

Der Discounter Netto bietet derzeit ein Mini-Notebook für 89 Euro an. Doch das Q-Book getaufte Gerät ist kein Schnäppchen und dürfte selbst niedrige Erwartungen enttäuschen. Bereits im Sommer 2010 gab es ein sehr ähnliches Billig-Notebook bei einigen Discountern für rund 100 Euro.

Das Mini-Notebook nennt sich Q-Book und wird derzeit für 89 Euro in den Filialen der Discounterkette Netto angeboten. Das Prospekt schweigt sich bei den technischen Daten weitgehend aus. Der Interessent erfährt lediglich, dass ein 7-Zoll-Monitor, 2 GB interner Speicher, ein SD-Cardreader, drei USB-Ports und WLAN sowie Stereolautsprecher eingebaut sind. Netto preist das Q-Book als "ideal zum Surfen im Internet, E-Mails lesen, Musik hören und Videos anschauen" an - eine kühne Behauptung.

Q-Book mit untauglichem Windows CE

Netto verschweigt unter anderem, welcher Prozessor eingebaut ist. Äußerlich gleicht das Q-Book dem UMPC 9901 von JayTech, und dieses Gerät arbeitet mit einem ARM-Prozessor. Der ist alles andere als leistungsstark und wird sogar von den Prozessoren aktueller Smartphones abgehängt. Netto erwähnt auch nicht, dass das Q-Book mit dem uralten Window CE ausgestattet ist, denn auf dem 2 GB großen Speicher wäre kein anderen Betriebssystem von Microsoft unterzubringen. Unter Windows CE laufen keine der üblichen Programme, die auf aktuellen Windows-Rechnern gebräuchlich sind, zumal diese ebenfalls auf dem internen Speicher keinen Platz fänden.

Selbst Surfen im Internet macht keinen Spaß

Weil auf Windows CE auch nur eine speziell angepasste Version des Internet Explorers läuft, dürften vor allem aufwändige Internetseiten mit Multimediainhalten kaum Spaß machen - zumal die Rechenleistung auch kaum ausreicht, um diese flüssig darzustellen. Auf einem Display mit 7 Zoll Diagonale, das sind gerade mal 17,5 Zentimeter, macht Surfen im Internet aber auch Videos anschauen wohl kaum Spaß. Zudem bietet das Display nur eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln.

Schwacher Akku

Netto verrät leider auch nichts über die Akkukapazität des Geräts. Viel erwarten kann man allerdings nicht. Schließlich bot bereits der Akku des im Sommer verkauften UMPC 9901 lediglich eine Kapazität von 1800 mAh, kaum mehr als so manches Handy. Die Energie reichte für maximal drei Stunden. Zum Vergleich: Aktuelle Mini-Laptops mit Intel-Atom-Prozessor kommen bis zu elf Stunden ohne Steckdose aus.

Fazit: Finger weg vom Q-Book

Knapp 90 Euro sind sehr wenig Geld für ein Notebook und trotzdem zu viel, wenn man dafür keine alltagstaugliche Technik bekommt. Auch wer nur geringe Ansprüche an einen Mini-Computer hat, sollte die Finger von dem Q-Book lassen und eher ein Netbook oder ein Smartphone in Betracht ziehen. Brauchbare Netbooks gibt es ab etwa 280 Euro. Für dieses Geld bekommt man bereits einen handlichen, aber dennoch vollwertigen Windows-7-Computer mit 10-Zoll-Bildschirm. Empfehlenswerte Modelle sind zum Beispiel das Samsung N220 oder das etwas günstigere Asus Eee PC 1015. Wer mehr zum Notebook-Kauf wissen will, erfährt alles wichtige in unserer ausführlichen Notebook-Kaufberatung.

Wo gibt's mehr Computer fürs Geld?

Leistungsfähig, aber möglichst preiswert sollte er sein, der neue Mobilrechner. Doch soll es ein günstiges Netbook sein oder lieber das etwas größere, dafür leistungsfähigere Notebook? Das Magazin CHIP stellt 20 Mobil-Computer im Preissegment bis 400 Euro gegenüber. Den kompletten Artikel erhalten Sie als PDF zum Download zum Preis von 49 Cent oder gratis im Rahmen der Softwareload Flatrate.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: LG Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017