Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Notebook-Test >

Acer Aspire One D255: Netbook im Test

...

Acer Aspire One D255  

Acer Aspire One D255: 10,1 Zoll Netbook im Test

21.04.2011, 15:54 Uhr | pcwelt.de, PC-Welt

Acer Aspire One D255: 10,1 Zoll Netbook im Test. Im Test: Netbook Acer Aspire One D255 (Foto: Hersteller) (Quelle: pc-welt.de)

Im Test: Netbook Acer Aspire One D255 (Foto: Hersteller) (Quelle: pc-welt.de)

Android als Zweibetriebssystem auf dem Acer Aspire One D255 ist ein netter Zusatznutzen, aber kein überzeugender Kaufgrund. Den findet man vielmehr darin, dass das Acer-Gerät in den Netbook-Kernkompetenzen voll punktet mit langer Akkulaufzeit, einem schicken Gehäuse und einem sehr günstigen Preis. Wem das wichtiger ist, als Full-HD-Fähigkeit, HDMI-Ausgang und Bluetooth, sollte zugreifen.

Wie auf allen aktuellen Netbooks läuft auch auf dem Acer Aspire One D255 Windows 7 Starter. Allerdings ist auf dem Mini-Notebook Android installiert: Im Tool „Configuration Manager for Android“ kann man unter Windows ein Google-Konto einrichten, das man für die Nutzung von Android benötigt. Außerdem kann man dort Android als Start-Betriebssystem einstellen: Das Netbook bootet dann in rund 20 Sekunden immer zuerst Android.

Acer Aspire One D255: Besonderheit

Das Netbook-Android bietet drei Home-Screens, durch die man mit den Cursor-Tasten blättern kann. Die Maus arbeitet unter Android langsamer als unter Windows, auch das Surftempo ist mit dem Android-Firefox deutlich lahmer als mit der Windows-Variante. Neben Browser, Mail-Programm, Bildergalerie, Google Talk und weiteren Programmen bietet das Android-System auf dem Acer Aspire One D255 auch einen Datei-Manager: Auf Windows-Dateien kann man nicht zugreifen. Umgekehrt sieht man unter Windows Fotos oder Downloads, die man unter Android gemacht hat: Sie liegen auf einer 4 GB großen FAT32-Partition.

Einen Zugang zum Android Market hat das Acer Aspire One D255 nicht: Einige Apps lassen sich aber als APK-Datei installieren und ausführen. Übrigens besteht Android darauf, dass man ein Google-Konto einrichtet – auch wenn man dies schon unter Windows erledigt hatte.

Acer Aspire One D255: Mobilität

Echte Vorteile außer der kürzeren Startzeit bringt Android nicht. Das Acer Aspire One D255 arbeitete im Test nämlich auch unter Windows sehr sparsam: Beim WLAN-Surfen hielt es über neun Stunden durch. Mittelmäßig war die Ausdauer beim Video-Abspielen: Hier war nach knapp fünf Stunden Schluss. Pluspunkt: Das Acer Aspire One D255 ist mit 1140 Gramm ein sehr leichtes Netbook.

Acer Aspire One D255: Bildschirm

Das Display hat eine glänzende Oberfläche. Es leuchtet zwar angenehm hell und besitzt auch einen ordentlichen Kontrast. Trotzdem kann man den Bildschirm unter freiem Himmel höchstens im Schatten einigermaßen gut ablesen. Angenehm: Das Display lässt sich weit öffnen. So kann man problemlos den idealen Einblickwinkel einstellen, auch wenn man es auf den Oberschenkeln platziert.

Acer Aspire One D255: Geschwindigkeit

Dank Dual-Core-Prozessor Atom N550 (1,5 GHz) war das Acer Aspire One D255 im Test rund 20 Prozent schneller als Standard-Netbooks. Für 3D-Spiele oder Full-HD-Videos ist es dagegen ungeeignet und einem Netbook mit AMDs Ontario-Prozessor deutlich unterlegen: 720p-Videos liefen ruckelfrei, aber bei 1080p ging es nicht mehr flüssig – weder lokal von der Festplatte noch Full-HD-Flash-Video aus dem Internet.

Acer Aspire One D255: Ausstattung

Die Ausstattung des Acer Aspire One D255 bietet neben dem Android-Zweitsystem nichts Auffälliges: 11n-WLAN ist an Bord sowie drei USB-2.0-Anschlüsse, Bluetooth fehlt allerdings. Im Test fiel auf, dass der Lüfter fast ständig lief – allerdings blieb er deutlich unter der Nervgrenze. Trotzdem wäre es nicht schlecht gewesen, wenn er sich schneller gedreht hätte, denn das Acer Aspire One D255 erwärmt sich im Dauerbetrieb spürbar und ist daher nicht oberschenkelgeeignet.

Fazit Acer Aspire One D255

Android als Zweibetriebssystem auf dem Acer Aspire One D255 ist ein netter Zusatznutzen, aber kein überzeugender Kaufgrund. Den findet man vielmehr darin, dass das Acer-Gerät in den Netbook-Kernkompetenzen voll punktet mit langer Akkulaufzeit, einem schicken Gehäuse und einem sehr günstigen Preis. Wem das wichtiger ist, als Full-HD-Fähigkeit, HDMI-Ausgang und Bluetooth, sollte zugreifen.

Weitere Netbook-Modelle finden Sie auf unserer Netbook Test-Seite

t-online.de ShopNetbooks günstig kaufen

ALLGEMEINE DATEN

Acer Aspire One D255

Internetadresse

www.acer.de

Preis (UVP des Herstellers)

299 Euro

Technische Hotline

0900/1002237

Garantie

12 Monate

Mobilität

Testergebnisse

Akkulaufzeit WLAN

9:17 Stiunden

Akkulaufzeit Video

4:59 Stunden

Gewicht Notebook

1140 Gramm

Gewicht Netzteil

220 Gramm

Bildschirm

Testergebnisse

Max. Helligkeit

245 cd/m²

Min. Helligkeit

186 cd/m²

Mittlere max. Helligkeit

215 cd/m²

Helligkeitsverteilung

76%

Kontrast

662:1

Geschwindigkeit

Testergebnisse

PC-Mark 05

1652 Punkte

PC Mark Vantage

1530 Punkte

3D Mark 06

152 Punkte

Umwelt / Gesundheit

Testergebnisse

Betriebsgeräusch in Ruhe

24,4 dB(A) / 0,5 Sone

Betriebsgeräusch unter Last

25,0 dB(A) / 0,6 Sone

Temperatur unter Last

40,8 Grad

Leistungsaufnahme Ruhe

8,5 Watt

Leistungsaufnahme Last

19,2 Watt

Leistungsaufnahme Standby

0,4 Watt

Leistungsaufnahme ausgeschaltet

0,4 Watt

TECHNISCHE DATEN

Acer Aspire One D255

Prozessor

Intel Atom N550 (1,50 GHz)

Arbeitsspeicher verfügbar / eingebaut (Typ)

1013 MB / 1024 MB (DDR3-1333)

Grafikchip (Grafikspeicher)

Intel GMA 3150 (max. 256 MB vom Arbeitsspeicher)

Bildschirm: Größe / Auflösung / Typ

10,1 Zoll / 1024 x 600 Pixel / spiegelnd

Festplatte

Hitachi Travelstar 5K500.B; 219,8 GB (nutzbar)

Betriebssystem

Windows 7 Starter

LAN

Fast Ethernet (10/100)

WLAN

ja (802.11n)

Bluetooth

nein

Schnittstellen Peripherie

3x USB 2.0 (2x links, rechts), Kartenleser (rechts, SD, MS/Pro), LAN (rechts)

Schnittstellen Video

VGA (links), Webcam (1,3 MP)

Schnittstellen Audio

Audioausgang (rechts), Audioeingang (links), Mikrofon


BEWERTUNG (Noten)

Acer Aspire One D255

Gesamtnote

befriedigend (3,07)

Preisurteil

sehr günstig

Mobilität (30%)

2,51

Bildschirm (18%)

3,16

Ausstattung (17%)

3,66

Tastatur (12%)

2,63

Geschwindigkeit (10%)

4,65

Umwelt / Gesundheit (5%)

3,04

Audioqualität (3%)

4,25

Service (5%)

3,32

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Lebensgefahr 
Bagger rettet Mann in letzter Sekunde

Ein Fahrer wurde in China von Überschwemmungen überrascht und landete mitsamt seinem Auto in einem Fluss. Video

Hitze frei 
Blick in das Innere eines Lavastroms auf Hawaii

Seit mehr als vier Monaten ergießt sich die Lava des Vulkans Kilauea über die Insel. mehr

Anzeige 
Apple iPhone 6

Das iPhone 6 ist nicht einfach nur größer. Es ist einfach in allem besser. Jetzt vorbestellen

Telekom präsentiert 
Das neue iPhone 6

Größer, leistungsstärker, besser - die neue iPhone Generation mit HD-Display. Jetzt bestellen

Anzeige

Shopping
Shopping 
Trendige Herbst-Outfits versandkostenfrei bestellen

Komplettes Outfit "Keighly" im BRAX-Online-Shop entdecken und bestellen. mehr

Shopping 
Spanien-Genießerpaket mit sechs Top-Rotweinen

Sechs spanische Spitzenweine für nur 29,90 € statt 59,70 €. Versandkostenfrei bei vinos.de.

Shopping 
Die neuen Trend-Lieblinge im Herbst bei MADELEINE

Raffinierte Capes, elegante Pullover und feminine Leder-Highlights - jetzt entdecken! bei MADELEINE

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ

Anzeige