Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Notebook-Test >

Sony Vaio VPCSB1Z9E: Notebook im Test

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sony Vaio VPCSB1Z9E  

Sony Vaio VPCSB1Z9E: Notebook im Test

14.07.2011, 12:52 Uhr | pcwelt.de, PC-Welt

Sony Vaio VPCSB1Z9E: Notebook im Test. Sony VAIO VPC-SB1Z9E im Test (Foto: Hersteller)

Sony VAIO VPC-SB1Z9E im Test (Foto: Hersteller)

2,4 Zentimeter dünn, 1,74 Kilogramm leicht: Das Sony Vaio VPCSB1Z9E fällt unterwegs kaum zur Last – mit einem Preis von rund 1300 Euro belastet es schon eher den Geldbeutel. Dank des stabilen Magnesium-Gehäuses übersteht es auch unruhigere Reisen. Der Display-Deckel ist allerdings sehr dünn und lässt sich leicht verbiegen, bei leichtem Druck ließ er am oberen Rand ein deutliches Knarzen hören.

Für den Business-Einsatz hat das Sony-Notebook alles an Bord: Es lässt sich in eine Docking-Station einsetzen, man kann dem Gerät einen flachen Reiseakku unterschnallen, der es etwa einen Zentimeter wachsen lässt und die Laufzeit verdoppelt, zwischen den Touchpad-Tasten liegt ein Fingerprint-Scanner. Auch auf ein UMTS-Modem hat Sony nicht verzichtet.

Sony Vaio VPCSB1Z9E: Photoshop

Nach dem Start zeigt das Sony Vaio VPCSB1Z9E einen angenehm aufgeräumten Desktop – Werbe-Links, die den Startbildschirm anderer Notebooks zupflastern, gibt es nicht. Besonders geschäftsorientiert ist die Software-Ausstattung abgesehen vom Betriebssystem Windows 7 Pro aber nicht: Mit Photoshop Elements oder Adobe Premiere gibt es aber zwei Highlights, die man auch nach Büroschluss gerne verwendet.

Das Sony Vaio VPCSB1Z9E ist dank des Doppelkern-Prozessors Core i5-2410M angenehm schnell, seine 6 GB Arbeitsspeicher bringen gegenüber 4 GB RAM aber keinen klaren Tempovorteil. Für Spiele bringt das Sony-Notebook die Mittelklasse-Grafikkarte AMD Radeon HD 6470M mit: DX9-Spiele sind damit in maximaler Auflösung und hoher Detailstufe gut spielbar – zum Beispiel lief Far Cry 2 mit 32 Bildern pro Sekunde. Bei DX10-Effekten wird es mit diesen Einstellungen knapp: Far Cry 2 blieb bei 23 Bilder pro Sekunde hängen.

Sony Vaio VPCSB1Z9E: Akkulaufzeit

Doch mit dem Sony Vaio VPCSB1Z9E soll man ja nicht (nur) spielen, sondern vor allem arbeiten – am besten unterwegs: Deshalb lässt sich die Grafikkarte de-aktivieren, damit die sparsamere CPU-Grafik die Bildausgabe übernimmt: Das geht aber nicht automatisch, sondern unbequemer durch einen Schalter über der Tastatur: Bei „Stamina“ arbeitet die Prozessor-Grafik, bei „Speed“ die AMD-Grafikkarte. Im Akkubetrieb hielt das Sony-Notebook über fünf Stunden durch – für ein Subnotebook ist das kein Ruhmesblatt. Allerdings war es auch ohne Netzstrom sehr schnell unterwegs – wie fast alle Sandy-Bridge-Notebooks bot es sehr viel Leistung pro Watt.

Sony Vaio VPCSB1Z9E: Bildschirm

Der 13,3 Zoll große Bildschirm spiegelt nicht so stark wie bei anderen Notebooks, trotzdem wäre ein wirklich mattes Display für ein Business-Notebook sinnvoller gewesen. Bei Helligkeit und Kontrast schnitt der Bildschirm ordentlich ab, an die Top-Displays im Samsung NP900X3A oder Apple Macbook Pro 13 reicht seine Qualität aber nicht heran.

Die Tastatur liegt etwas abgesenkt im Gehäuse, sie ist stabil eingebaut und leise. Der Hub fiel etwas flach aus, der klare Druckpunkt macht das Tippen aber angenehm. Weniger angenehm war der unter Last sehr laute Lüfter, der mit bis zu 2,4 Sone drehte. Trotzdem stieg die CPU-Temperatur auf knapp 80 Grad – ergonomisch scheint die Kombination Sandy-Bridge-CPU und flaches Gehäuse also nicht ideal zu sein.

Fazit Sony Vaio VPCSB1Z9E

Das Sony Vaio VPCSB1Z9E packt viel Leistung und Ausstattung in ein ansprechendes und flaches Gehäuse. Die mäßige Akkulaufzeit, der laute Lüfter und das durchschnittliche Display verhindern aber den Aufstieg ins Subnotebook-Chefbüro: Doch fürs gehobene mittlere Management, wo die Arbeitsgeräte ja nicht zu teuer sein dürfen, reicht’s auf jeden Fall.

Weitere Notebook-Modelle finden Sie auf unserer Notebook Test-Seite

GESCHWINDIGKEIT

Sony VAIO VPC-SB1Z9E/B

Startzeit

50 Sekunden

Geschwindigkeit bei Büro-Programmen

118 Punkte

Geschwindigkeit bei Multimedia-Programmen

144 Punkte

Geschwindigkeit bei 3D-Spielen

1973 Punkte

Brenndauer CD / DVD / Blu-ray (Minuten)

10:12 / 5:00 /

Kopie von DVD auf Festplatte (Minuten)

10:40

USB-Anschlüsse: Lese- / Schreibrate

154,4 / 95,9 MB/s

MOBILITÄT

Sony VAIO VPC-SB1Z9E/B

Akkulaufzeit

5:16 Stunden

Gewicht: Notebook (mit Akku) / Netzteil

1,74 / 0,42 Kilogramm

BILDSCHIRM

Sony VAIO VPC-SB1Z9E/B

Helligkeit

201 cd/m²

Helligkeitsverteilung

79 %

Kontrast

613:1

Entspiegelung

mittelmäßig

UMWELT UND GESUNDHEIT

Sony VAIO VPC-SB1Z9E/B

Betriebsgeräusch: geringe /hohe Last

0,4 / 2,4 Sone

Stromverbrauch: Ruhe / Last / Bereitschafts-Modus / Aus

14,6 / 45,3 / 1,1 / 0,8 Watt

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Sony VAIO VPC-SB1Z9E

befriedigend (2,85)

teuer

Geschwindigkeit (25%)

2,77

Ausstattung (20%)

2,52

Bildschirm (17%)

3,96

Mobilität (15%)

3,05

Tastatur (8%)

2,12

Umwelt und Gesundheit (5%)

2,82

Audioqualität (5%)

4,88

Service (5%)

2,32

ALLGEMEINE DATEN

Sony VAIO VPC-SB1Z9E

Sonys Internetadresse

www.sony.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

1299 Euro

Sonys technische Hotline

01805/776776

Garantie des Herstellers

24 Monate

DIE TECHNISCHEN DATEN

Sony VAIO VPC-SB1Z9E

Prozessor (Taktrate)

Intel Core i5-2410M (2,30 GHz)

verfügbarer Arbeitsspeicher (eingebauter Arbeitsspeicher), Typ

6059 MB (6144 MB), DDR3-1333

Grafikchip (Grafikspeicher)

AMD Radeon HD 6470M (512 MB )

Bildschirm: Diagonale, Auflösung, Typ

13.3 Zoll (33.7 Zentimeter), 1366 x 768, spiegelnd

Festplatte

465,5 GB (nutzbar)

optisches Laufwerk

Matsushita UJ242 (Blu-ray-Laufwerk)

Betriebssystem

Windows 7 Professional 64 bit

LAN

Gigabit-LAN

WLAN

802.11n

Bluetooth

2.1+EDR

Schnittstellen Peripherie

2x USB (rechts), USB 3.0 (rechts), Kartenleser (rechts, MS Duo / SD), 2x Docking-Anschluss (Docking Station, Reiseakku), Einschub für SIM-Karte, Fingerprint-Leser

Schnittstellen Video

VGA (rechts), HDMI (rechts), Webcam

Schnittstellen Audio

Audioausgang

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Hardware > Notebook-Test

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017