Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Notebook-Test >

Samsung Serie 7 Chronos 700Z5A: 15,6-Zoll-Notebook im Test

...

Samsung Serie 7 Chronos 700Z5A

Samsung Serie 7 Chronos 700Z5A: 15,6-Zoll-Notebook im Test

19.01.2012, 17:54 Uhr | pc-welt.de

Samsung Serie 7 Chronos 700Z5A: 15,6-Zoll-Notebook im Test. Samsung Serie 7 Chronos 700Z5A im Test  (Quelle: Hersteller)

Samsung Serie 7 Chronos 700Z5A im Test (Quelle: Hersteller)

 

Schmal, leicht und schick: Dieses Motto gilt 2012 nicht nur für Ultrabooks. Auch das Samsung Serie 7 Chronos mit 15,6-Zoll-Display will in der Luxus-Liga mitspielen.

Das Notebook Samsung 700Z5A ist deutlich größer und schwerer als ein Ultrabook, tut aber alles, damit Sie das nicht merken: Sein Gehäuse ist beispielsweise deutlich kompakter als bei einem üblichen 15,6-Zoll-Notebook. Der rund acht Millimeter schmale Displayrahmen lässt den Bildschirm größer und das Gehäuse schlanker erscheinen. Auch beim Gewicht liegt das Serie7 Chronos mit 2,38 Kilogramm näher bei einem 14- als bei einem 15,6-Zoll-Notebook. Deckel und Gehäuseoberschale sind aus Aluminium gefertigt: Das Samsung-Notebook ist stabil und absolut knarzfrei verarbeitet. Es lässt sich bequem mit einer Hand öffnen.

Neben dem hochwertigen Gehäuse bringt das 700Z5A weitere Elemente aus der Luxus-Klasse mit: Die Tastatur im Chiclet-Design lässt sich beleuchten, im großen Touchpad sind die Maustasten integriert, das Slot-In-Laufwerk kommt ohne Schublade, die Bildschirmhelligkeit kann das Notebook automatisch per Lichtsensor regeln.

Samsung Serie 7 Chronos: Schneller Speicher

Den hohen Preis von 1500 Euro rechtfertigt das 700Z5A auch mit seiner Ausstattung: Im Notebook sitzen der Quadcore-Prozessor Intel Core i7-2675QM (2,2 GHz) und 8 GB Arbeitsspeicher sowie eine 750-GB-Festplatte und eine SSD mit 8 GB. Die SSD dient ausschließlich als sogenannter Hybrid Cache: Als Pufferspeicher beschleunigt sie den Start von Windows und häufig genutzten Programmen. Im Test machte das die Arbeit am Notebook angenehm flüssig und erwies sich als sinnvoller als beispielsweise der SSD-Cache im Ultrabook Acer Aspire S3, der nur das Aufwachen aus dem Standby-Modus schneller macht.

Trotzdem schnitt das Samsung 700Z5A in den Tempo-Tests deutlich schlechter ab als Notebooks, die ausschließlich eine SSD einsetzen. Denn die Hitachi-Festplatte im Serie 7 Chronos erwies sich als ziemlich langsam. Vorteile hatte das Samsung-Notebook dank der Quad-Core-CPU nur bei prozessor-intensiven Aufgaben wie zum Beispiel beim Umwandeln von Videos oder beim Komprimieren von Dateien: Doch insgesamt macht aus Tempo-Sicht eine SSD und ein Dual-Core-Prozessor mehr Sinn als eine Quad-Core-CPU und eine Standard-Festplatte.

Gut bestückt ist das Luxus-Notebook bei der Grafik: Die AMD-Grafikkarte Radeon HD 6750M sorgt für ruckelfreies Spielen, selbst in der maximalen Displayauflösung von 1600 x 900 Bildpunkten. Bei den meisten Spielen bleiben sogar Reserven für eine bessere Bildqualität, etwa durch Kantenglättung. Der AMD-Grafiktreiber ist allerdings nicht besonders bedienerfreundlich.

Bei der Ausstattung stört eigentlich nur, dass Samsung keinen Blu-ray-Laufwerk, sondern nur einen DVD-Brenner einbaut. Ansonsten ist alles da, was zu einem umfassend ausgestatteten Notebook gehört – inklusive zwei USB-3-0-Anschlüsse und Windows 7 Professional als Betriebssystem. Zum Anschluss eines VGA-Monitors besitzt das Chronos nur eine Mini-Buchse: Das passende Adapterkabel liegt aber bei.

Entspiegeltes Notebook-Display

Der Bildschirm zeigt eine Auflösung von 1600 x 900 Bildpunkten – ungewöhnlich hoch für die 15,6-Zoll-Diagonale und ideal für Anwender, die gerne alles im Blick haben wollen. Ein weiterer Vorteil: Das Display ist entspiegelt. Die Bildqualität ist dagegen nur mittelmäßig, die mittlere Leuchtdichte war im Test mit 216 cd/qm weit von 300 cd/qm, die Samsung verspricht. Auch Kontrast und Ausleuchtung waren höchstens Durchschnitt.

Mit knapp sieben Stunden Akkulaufzeit muss sich das Samsung Serie 7 Chronos nicht hinter kleineren und leichteren Notebooks verstecken, die es meist auf acht bis neun Stunden Laufzeit bringen. Allerdings arbeitete der Prozessor im Akkubetrieb ohne Turbo Boost. Auch unter hoher Last lief die CPU nicht schneller als mit der Standard-Taktrate von 2,2 GHz. Offenbar lässt sich der starke Prozessor im flachen Gehäuse nicht ausreichend kühlen, um das automatische Übertakten zu ermöglichen. Unter Last arbeitet das Samsung 700Z5A mit maximal 2,2 Sone: In leiser Umgebung hören Sie den Lüfter deutlich.

Die Tastatur erweitert Samsung um einen Ziffernblock, dessen Tasten allerdings schmaler ausfallen. Den Luxus-Charakter des Serie 7 Chronos unterstreicht die sehr stabile und leise Tastatur, die einen angenehm klaren Druckpunkt und deutlichen Hub bietet: Das Samsung-Notebook bietet damit eine der derzeit besten Laptop-Tastaturen. Das große Touchpad reagierte etwas schwammig, die ins Touch-Feld eingebauten Tasten lassen sich aber aufgrund des deutlichen Druckpunkts angenehm bedienen. Einen Rechtsklick können Sie rechts unten im Touch-Feld ausführen oder durch das Klicken mit zwei Fingern.

Samsung Serie 7 Chronos 700Z5A: Test-Fazit und technische Daten

Nicht nur bei den ultra-portablen Notebooks gibt es Luxus-Schätzchen: Samsung beweist mit dem Z700Z5A, dass sich edle Laptops auch in der 15,6-Zoll-Klasse bauen lassen. Design und Verarbeitung rechtfertigen ebenso wie die Ausstattung den hohen Preis. Einzig die Bildqualität liegt nicht ganz auf Top-Niveau. Den Aufpreis für den Quad-Core-Prozessor können Sie sich sparen und stattdessen zum Modell des Z700Z5A mit Core i5 und 500-GB-Festplatte für 1100 Euro greifen.

DIE TECHNISCHEN DATEN

Samsung Serie 7 Chronos 700Z5A

Prozessor (Taktrate)

Intel Core i7-2675QM (2,20 GHz, Turbo Boost: 3,1 GHz)

verfügbarer Arbeitsspeicher (eingebauter Arbeitsspeicher), Typ

8105 MB (8192 MB), DDR3-1333

Grafikchip (Grafikspeicher)

AMD Radeon HD6750M (1024 MB )

Bildschirm: Diagonale, Auflösung, Typ

15,6 Zoll (39.6 Zentimeter), 1600 x 900, Matt

Festplatte

674,6 GB (nutzbar)

optisches Laufwerk

Matsushita UJ8A7AS (DVD-Brenner)

Betriebssystem

Windows 7 Professional 64 Bit SP1

LAN

Gigabit-Ethernet

WLAN

802.11n

Bluetooth

3.0+HS

Schnittstellen Peripherie

USB 2.0 (rechts), 2x USB 3.0 (links), Kartenleser (vorne, SD, Xd), LAN (links)

Schnittstellen Video

VGA (links, Mini), HDMI (rechts), Webcam

Schnittstellen Audio

kombinierter Audioein-, -ausgang

ALLGEMEINE DATEN

Samsung Serie 7 Chronos 700Z5A

Internetadresse

www.samsung.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers / Straßenpreis)

1499 Euro / 1333 Euro

Technische Hotline

01805/121213

Garantiedauer

24 Monate

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Samsung Serie 7 Chronos 700Z5A

Geschwindigkeit (25%)

2,28

Ausstattung (20%)

2,13

Bildschirm (17%)

3,3

Mobilität (17%)

3,05

Tastatur (8%)

1,78

Umwelt und Gesundheit (5%)

3,84

Audioqualität (3%)

4,5

Service (5%)

2,57

GESCHWINDIGKEIT

Samsung Serie 7 Chronos 700Z5A

Startzeit

35 Sekunden

Geschwindigkeit bei Büro-Programmen

170 Punkte

Geschwindigkeit bei Multimedia-Programmen

133 Punkte

Geschwindigkeit bei 3D-Spielen

5994 Punkte

Brenndauer CD / DVD / Blu-ray (Minuten)

9:59 / 5:02 / -

Kopie von DVD auf Festplatte (Minuten)

10:31

USB-Anschlüsse: Lese- / Schreibrate

150,8 / 127,0 MB/s

BILDSCHIRM

Samsung Serie 7 Chronos 700Z5A

Helligkeit

216 cd/m²

Helligkeitsverteilung

75%

Kontrast

398:01:00

Entspiegelung

hervorragend

MOBILITÄT

Samsung Serie 7 Chronos 700Z5A

Akkulaufzeit

6:50 Stunden

Gewicht: Notebook (mit Akku) / Netzteil

2,38 / 0,47 Kilogramm

UMWELT UND GESUNDHEIT

Samsung Serie 7 Chronos 700Z5A

Betriebsgeräusch: geringe /hohe Last

0,5 / 2,2 Sone

Stromverbrauch: Ruhe / Last / Bereitschafts-Modus / Aus

18,4 / 59,6 / 1,0 / 0,6 Watt

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Panne bei Showrun 
16-jähriger Formel 1-Pilot muss noch etwas üben

Youngster Max Verstappen durfte sein Können erstmals vor einem Publikum zeigen. Video

Bárdarbunga brodelt 
Einer der größten Vulkane der Welt ist weiter aktiv

Inzwischen haben rund 250 Erdbeben die Gegend erschüttert. mehr

Anzeige 
Umfassender Schutz für Tablets und Smartphones

Schützen Sie Ihre Mobilgeräte - mit dem Sicherheitspaket der Deutschen Telekom AG. Mehr

Anzeige

Shopping
Shopping 
RubberLoops - der absolute Hit aus den USA bei Kindern!

Aus einfachen, bunten Gummiringen werden coole Armbänder u.v.m. - nur 9,99 € bei Weltbild.de.

Shopping 
Aufregenden Dessous und herrlich leichte Wäsche

Tolle Stoffe und ein perfekter Sitz für ein angenehmes Tragegefühl - BHs, Slips, Strings u. v. m. bei BAUR.

Shopping 
Jetzt endlich eingetroffen: die neuen Herbst-Styles

Die neuesten Trends & Must-haves von BRAX: online entdecken und versandkostenfrei bestellen. mehr

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ

Anzeige