Sie sind hier: Home > Digital > Computer > WLAN >

Ist meine IP-Adresse ein Schlupfloch für Hacker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Internet  

Ist meine IP-Adresse ein Schlupfloch für Hacker

Dass ein fremder Computer nur mithilfe der IP-Adresse gehackt werden kann, ist ein weit verbreitetes Gerücht. Zwar kann die IP-Adressen einen ersten Anlaufpunkt bieten, um ein PC oder ein Netzwerk nach Schwachstellen auszuschnüffeln. Aber durch Firewalls auf Routern und PCs ist diese Methode sehr aufwendig. Zudem bewegen sich die meisten Internetnutzer mit dynamischen IP-Adressen im Internet, die sich relativ schnell ändern. Ein Computer-Hack über IP-Adresse müsste also recht schnell durchgeführt werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Bequem bestellen: edle Wohn- programme im Komplettpaket
bei ROLLER.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017