Sie sind hier: Home > Digital > Computer > WLAN >

Netgear: WLAN-Router mit schwerer Sicherheitslücke

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Experten raten zur Abschaltung  

Hacker machen Netgear-Router unsicher

20.12.2016, 11:52 Uhr | t-online.de

Netgear: WLAN-Router mit schwerer Sicherheitslücke. Zwei Netgear-Router sind anfällig gegen Angriffe. (Quelle: Hersteller)

Zwei Netgear-Router sind anfällig gegen Angriffe. (Quelle: Hersteller)

WLAN-Router des Herstellers Netgear weisen eine schwerwiegende Schwachstelle auf. Sie ermöglicht Angreifern, Schadcode einzuschleusen und dadurch die Kontrolle über den Router zu übernehmen. Sicherheitsexperten raten dazu, die Router vorerst nicht mehr zu betreiben.

Um sich zu infizieren, reicht es aus, eine präparierte Seite zu besuchen (Drive-by-Download), der Schadcode wird ohne weiteres Zutun installiert. Wie das CERT der Carnegie Mellon University berichtet, sind die beiden Netgear-Modelle AC1900-Nighthawk (R7000) und AC1750 (R6400) direkt betroffen, möglicherweise aber noch weitere [siehe Update am Ende des Artikels].

Neue Firmware noch nicht verfügbar

Eine erneuerte Firmware, die das Loch abdichtet, gibt es derzeit noch nicht. Wer seine PCs nicht dauerhaft offline betreiben möchte, sollte vorsichtig sein und keine unbekannten Seiten aufsuchen – schon gar nicht, wenn Unbekannte dazu aufrufen. Zudem sollten betroffene Nutzer nach aktueller Firmware des Herstellers Ausschau halten.

Update vom 14. Dezember 2016:

Netgear hat inzwischen seine Produktreihe auf die Sicherheitslücke überprüft und insgesamt zwölf verwundbare Modelle gefunden. Für die meisten der Router stellt Netgear ein Firmware-Update bereit, dass die Schwachstelle schließt. Allerdings befindet sich die Firmware noch im Beta-Status – daher kann es eventuell zu System-Aussetzern kommen. Die Updates können Sie über die Supportseite von Netgear herunterladen.

Folgende Netgear-Router sind von der Sicherheitslücke betroffen. Das Sternchen * kennzeichnet Modelle, für die ein Update verfügbar ist.

  • R6250*
  • R6400*
  • R6700*
  • R6900
  • R7000*
  • R7100LG*
  • R7300DST*
  • R7900*
  • R8000*
  • D6220
  • D6400
  • D7000

Update vom 20. Dezember 2016:

Netgear hat den Beta-Status der Sicherheitsupdates für die Router-Modelle R6400, R7000 und R8000 aufgehoben und die aktualisierte Firmware freigegeben.

Weitere spannende Themen finden Sie auf unserer Digital-Startseite.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Hongkong 
Horror-Unfall! Rolltreppe ändert plötzlich Richtung

18 Verletzte nach voll beschleunigtem Richtungswechsel. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Unglaubliche Auswahl: Ihre Nr. 1 für Boxspringbetten

Bequeme Betten in allen Größen zu kleinen Preisen. Riesenauswahl entdecken bei ROLLER.de.


Anzeige
shopping-portal