Startseite
Sie sind hier: Home > Digital >

Computer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Seite 1 von 3

Was hinter Windows-Fehlermeldungen steckt

Computer sprechen ihre ganze eigene Sprache – unverständliche Fehlermeldungen, kryptische Sicherheitshinweise und Informationen mit seltsamen Fachausdrücken bestückt, stellen Anwender vor die Frage, was eigentlich möchte. Wir bieten Ihnen einen Sprachführer durch das XP-Land und erklären, was hinter den Meldungen steckt und wie Sie darauf am besten reagieren.

Klick-ShowHäufige XP-Meldungen und was dahinter steckt
Foto-ShowDie lustigsten Windows-Fehlermeldungen

t-online.de ShopTolle Notebooks
t-online.de ShopSo sichern Sie Ihr Notebook
t-online.de ShopGarantie-Optionen für Ihr Notebook

Eine der häufigsten Meldungen: Nach einem Download aus dem Internet fragt Windows XP meist, ob eine Datei geöffnet oder gespeichert werden soll. Windows will so verhindern, dass sich unbemerkt gefährliche Dateien auf dem PC einrichten. Stammt der Download von einer vertrauenswürdigen Seite wie oder kann diese Frage ohne Gefahr bejaht werden. Kommt die Datei dagegen aus unbekannter Quelle, sollten Sie genau abwägen, ob Sie zustimmen, denn die Datei könnte einen Trojaner oder ein Spionageprogramm enthalten.


Multimedia pur, aber ohne Störung

Um beim Surfen in den Genuss von Videos und Sounds zu kommen, braucht der Internetbrowser bestimmte Erweiterungen – etwa zum Abspielen von Flash-Filmen. Fehlern diese, meckert Windows. Bietet Windows an, die nötigen Erweiterungen nachzuladen, können Sie dem in der Regel zustimmen. Um ganz sicher zu gehen, lässt sich die nötige Player-Software direkt von der Herstellerseite oder softwareload.de herunterladen. Nach der Installation sollte Windows zufrieden sein. Auch ohne die Player-Software zu installieren, können die Fehlermeldungen unter XP ausgeblendet werden. Durch einen Ausflug in die Internetoptionen des Browsers und einen Klick auf das Register Erweitert gelangt man in eine Auswahlliste. Entfernt er hier die Häkchen vor den beiden Optionen Sound in Webseiten wiedergeben und Video auf Webseite wiedergeben, bleibt er zukünftig vor Meldungen verschont.

Schritt für Schritt erklärtErste Hilfe bei unbekannten Formaten

Nächste Seite: Popups, Cookies und ActiveX-Warnungen




© Ströer Digital Publishing GmbH 2017

Anzeige
shopping-portal