Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

IBM entwickelt superschnelle WLAN-Chips

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Netzwerk  

IBM entwickelt superschnelle WLAN-Chips

22.10.2007, 19:07 Uhr | Christoph Schmidt

IBM-Forscher arbeiten an drahtlosen Übertragunsmöglichkeiten der Zukunft, die mehr als hundert Mal schneller sein sollen, als heutige WLAN-Verbindungen. Zu diesem Zweck ist das US-Unternehmen eine Kooperation mit dem taiwanesischen Chipentwickler Mediatek eingegangen. Erste Chipsätze sollen spätestens in drei Jahren zur Verfügung stehen.

Foto-Show Erinnern Sie sich? Hightech von gestern
Klick-Show Rätselhafte Tasten auf Ihrer Tastatur
Klick-Show 15 goldene Regeln für einen sicheren PC

2,5 Gb/s möglich

IBM entwickelt gemeinsam mit Mediatek ultra-schnelle Chipsätze zur Funkübertragung. Die Forscher nutzen hierzu das 60 Gigahertz Spektrum, wie IBM-Entwickler Mehmet Soyuer erklärt. Ziel ist es, in drei Jahren Chips zur Verfügung zu haben, die bis zu 2,5 Gigabits pro Sekunde übertragen können. IBM sorgt in dem Projekt für die Funktechnik, während Mediatek die digitale Signal-Verarbeitung entwickelt. Mit Hilfe der neuen Chips sollen große Mediendateien wie hochauflösende Filme per Funk innerhalb von Wohnzimmern oder Büros in Sekundenschnelle übertragen werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Sommerliche Zehentrenner von Birkenstock, Hilfiger u. v. m.
bei BAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017