Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Microsoft steigt bei Facebook ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Soziale Netzwerke  

Microsoft steigt bei Facebook ein

25.10.2007, 12:27 Uhr | Christoph Schmidt

Microsoft steigt mit umgerechnet 168 Millionen Euro bei dem sozialen Netzwerk Facebook. Damit setzt sich der Softwarekonzern beim Rennen um die begehrten Werbeabwicklung für das Portal gegen Google durch.

Foto-Show Bill Gates im Lauf der Zeit
Foto-Show Windows Vista im Überblick
Klick-Show Fragen und Antworten zu Windows Vista

Google zieht den Kürzeren

Microsoft vermarktet seit längerem die Werbung auf Facebook. Mit der Investition in das soziale Netzwerk erhofft sich Microsoft eine Ausweitung der Kooperation. Auch Google war an einer Minderheitenbeteiligung an Facebook interessiert und hatte inoffiziell ebenfalls für das Portal geboten. Microsoft erhält für die 168 Millionen Euro einen Anteil von 1,6 Prozent an Facebook. Das Portal gehört mit 50 Millionen Nutzern zu einem der größten sozialen Netzwerke der Welt. Die ehemalige Universtitäts-Community, die in Harvard von dem Studenten Mark Zuckerberg entwickelt wurde, war unter anderem Vorbild für das deutsche StudiVZ. Heute gehört sie zu einem der innovativsten Web-Plattformen, die es Dritt_Entwicklern erlaubt, Anwendungen für das Portal zu entwickeln und so von der vernetzten Nutzerbasis zu profitieren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal