Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Rehacamps für Internetjunkies

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Onlinesucht  

Rehacamps für Internetjunkies

20.11.2007, 10:15 Uhr | Christoph Schmidt

Online-Sucht entwickelt sich in Südkorea zunehmend zu einem Problem. Der ostasiatische Staat beklagt sogar die ersten Toten, die auf einen zu langen Internetkonsum zurückzuführen sind. Eine Reihe süchtiger Online-Gamer brachen nach tagelangem Spielen vor Erschöpfung tot zusammen. Nun interveniert der südkoreanische Staat und richtet Rehacamps für Internetsüchtige ein. Diese sollen die vor allem jungen Abhängigen dabei unterstützen, von ihrer Sucht loszukommen.

#

2,4 Millionen Koreaner sind suchtgefährdet

Online-Spiele sind in Südkorea überaus beliebt. Dies führt dazu, dass die meist männlichen Spieler mitunter 17 Stunden und mehr an ihren Rechnern sitzen. In extremen Fällen spielten sich die Onlinesüchtigen in den Tod: Nach tagelangem Spielmarathon brachen bereits mehrere vor Erschöpfung tot zusammen. 30 Prozent der unter 18-jährigen Koreaner sind massiv Internetsucht gefährdet - 2,4 Millionen Jugendliche zeigen Symptome der Internetsucht. Schüler bleiben wegen ihres Spiel-Wahns tagelang der Schule fern. Zudem zeigen sich bei vielen Jugendliche Entzugserscheinungen wie Aggression und einem starken Verlangen nach dem Internet.

Bootcamp für Schwerstsüchtige

Angesichts der besorgniserregenden Entwicklungen gründet Südkorea rund 140 Beratungszentren für Internetsucht in Krankenhäusern. Daneben wurde ein Bootcamp für Schwerstsüchtige eingerichtet: In dieser Mischung aus Rehaklinik und Militärlager werden jugendliche an ein Leben ohne Internet gewöhnt. Neben Gruppenaktivitäten sollen Reitstunden und Sport die Süchtigen von ihrer Krankheit heilen.

Foto-Show Die 15 dreistesten Internet-Märchen
Klick-Show Die zehn dicksten Web-Pannen

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
USA 
Nicht zu fassen, wer hier aus dem fahrendem Kleinbus fällt

Es sind dramatische Aufnahmen, gefilmt von einer Dashcam der Polizei. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Anzeige
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de Shopping

Shopping
Sparen Sie 20% auf Shirts in der exklusiven Sonderaktion!

Entdecken Sie unsere verspielte, feminine Mode für Sie. zum Liberty Woman-Shop


Anzeige
shopping-portal