Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Massive Phishing-Attacke gestartet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Phishing-Offensive  

Massive Phishing-Attacke gestartet

23.11.2007, 10:22 Uhr | Sascha Plischke

Mit einer massiven Phishing-Attacke versuchen derzeit Online-Kriminelle, an das Geld von Bankkunden zu gelangen. Seit wenigen Tagen versenden Betrüger millionenfach gefälschte eMails unter dem Namen der Volksbank. Die authentisch wirkenden Nachrichten sollen Surfer auf eine täuschend echte Phishing-Seite locken. Diese fordert unter dem Vorwand einer Softwareaktualisierung dazu auf, Kontodaten sowie eine Liste mit Transaktionsnummern (TAN) einzugeben. Damit hätten die Kriminellen kompletten Zugriff auf das Konto ihrer Opfer.

Anti-Phishing-Tipps Das BKA empfiehlt
Foto-Show Datenschnüffler loswerden - das hilft
Schutz vor Phishing-Attacken So haben Datendiebe keine Chance

Falsche Post von der Volksbank

Die eMail wird offenbar völlig wahllos verschickt. Auch wer nicht Kunde von Volks- oder Raiffeisenbanken ist, kann sie bekommen. Die Mail wirkt auf den ersten Blick täuschend echt und ist in fehlerfreiem Deutsch gehalten. Unter dem Logo der Volksbanken verschickt, gibt sich der Absender im Text der eMail als Angehörigen der technischen Abteilung der Kreditinstitute aus. Die Empfänger dieser Mail sollten die Aufforderung zum Klick ignorieren und die Nachricht umgehend löschen. Wer der Aufforderung dennoch folgt und auch seine Kontodaten auf der folgenden Seite eingibt, dem droht ein böses Erwachen. Mit den eingegebenen Nutzerinformationen und Transaktionsnummern haben die Kriminellen alle Schlüssel für ein Online-Konto in der Hand – dem Diebstahl ist Tür und Tor geöffnet.

Auch Sparkasse und Citibank im Visier der Täter

Die aktuelle Phishing-Mail ist schon seit einiger Zeit unterwegs. Vor Kurzem wurde eine Nachricht mit identischem Wortlaut an Kunden der Sparkasse verschickt. Damals war der Betrugsversuch jedoch leicht zu erkennen: Auch in dieser Mail gaben sich die Betrüger als Techniker der Volksbanken aus. Diese Mail ist nach wie vor im Umlauf und sollte ebenfalls sofort gelöscht werden. Wesentlich perfider werden Kunden der Citibank in die Phishing-Falle gelockt - bei dieser Masche berufen sich die dreisten Kriminellen sogar auf die Bundesregierung. Eine ebenfalls aktuelle Phishing-Mail an Kunden der Bank erklärt, die Regierung würde bei Banken nach "schwarzen" Konten fahnden - die Kunden sollten die Echtheit ihrer Konten auf einer Seite bestätigen. Völlig dreist haben die Kriminellen auf der gefälschten Internetseite sogar die Phishing-Warnungen der Citibank übernommen. Somit ist dies auch ein wenig durchdachter Versuch, an Geld zu kommen.

Nächste Seite: Phishing-Offensive in der Weihnachtszeit

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
New Arrivals 2017: Neue Jacken, Blusen u.v.m.

Entdecken Sie jetzt die Neuheiten von Marccain, Boss und weiteren Top-Marken bei Breuninger. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal