Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Plattenverband entert Piraten-Seite

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Piratenjäger  

Plattenverband entert Piraten-Seite

03.12.2007, 13:32 Uhr | Christoph Schmidt

IFPI.com: Noch die Heimat der International Federation of Pirate Interests. (Screenshot: T-Online)IFPI.com: Noch die Heimat der International Federation of Pirate Interests. (Screenshot: T-Online) Plattenbosse haben die Piraten-Seite ifpi.com zurückerobert. Die schwedische Filesharer-Seite The Pirate Bay hatte sich die Internetadresse der Plattenindustrie unter den Nagel gerissen und unter ifpi.com eine Seite für Piratenrechte online gestellt. Die Musikindustrie legte gegen die Übernahme der Domain bei der World Intellectual Property Organisation (WIPO) Einspruch ein und bekam nun Recht.

Klick-Show Die geheimen Tricks der Piratenjäger
Foto-Show Die 15 dreistesten Internet-Märchen
Klick-Show Die zehn dicksten Web-Pannen

The Pirate Bay düpierte die Musikindustrie

Unter Ifpi.com waren die vergangenen Monate nicht die Inhalte der International Federation of the Phonographic Industry (IFPI) zu finden. Statt dessen platzierten die Betreiber von The Pirate Bay dort eine Seite für Piratenrechte. Bei der Aktion handelt es sich nicht um einen Hack – bei der IFPI hatten es die Verantwortlichen einfach verschlafen, die Domain-Rechte zu verlängern. Nun setzte die IFPI ihre Rechte bei der WIPO durch. Diese forderte die Betreiber von The Pirate Bay in einer eMail auf, ifpi.com an die den Musikverband zurückzugeben.

Klick-Show Die zehn dicksten Web-Pannen
Teure Webseiten Die wertvollsten Domains der Welt

The Pirate Bay reagierte bislang nicht

Die WIPO stellte The Pirate Bay ein Ultimatum, ifpi.com bis zum 29. November zurückzugeben. Bislang ist die Piraten-Seite der International Federation of Pirate Interests aber noch online. Pirate-Bay-Mitbegründer Peter Kopimi kommentierte in seinem Blog die Entscheidung der Uno-Behörde WIPO, und wies darauf hin, jeden Respekt vor der Organisation verloren zu haben.

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Keine Werkstattkosten 
Ultimativer Trick: Delle in Stoßstange reparieren

Der Mann kippt kochendes Wasser über die betroffene Stelle. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web


Anzeige
shopping-portal