Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Intel präsentiert winzige Festplatte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Speichermedium  

Intel präsentiert winzige Festplatte

18.12.2007, 13:55 Uhr | Christoph Schmidt

Intel hat eine Festplatte in Chipgröße entwickelt, die erstmals ein Betriebssystem beherbergen kann. Der vier Gigabyte große Speicherzwerg wiegt ein Bruchteil von herkömmlichen Festplatten und soll vor allem in mobilen Endgeräten zum Einsatz kommen.

Der Chipgigant steigt mit einer winzigen Flashplatte in den Markt der mobilen Speicher ein. Das Solid-State-Disk-Laufwerk (SSD) mit dem Namen Z-P140 ist so groß wie eine Cent-Münze und wiegt weniger als ein Gramm. Zunächst gibt es die Mini-Platte in Speicherkapazitäten von zwei und vier Gigabyte - ausreichend Platz für ein Betriebssystem und andere Software. In zwei Jahren sollen Größen von bis zu 64 Gigabyte erhältlich sein.

Klick-Show Diese Computer-Erfindungen veränderten die Welt
Foto-Show Erinnern Sie sich? Hightech von gestern

System on a Chip

Intel plant den Z-P140 als System on an Chip (SoC) einzusetzen. Denn der Speicherzwerg kann weit mehr als strom- und platzsparend Daten speichern. So soll ein komplettes Betriebssystem samt Anwendungen auf dem Chip Platz finden und von diesem auch gestartet werden können. Vorraussetzung ist aber Intels neue Mobilplattform Menlow. So soll der Speicher neben mobilen Geräten wie Handys, Subnotebooks oder Navigationsgeräten auch in Intels neuesten Chipsätzen für Motherboards zum Einsatz kommen. Herstellern werden sie als optionales Modul für die Menlow-Plattform zur Verfügung stehen. Menlow basierte Rechner sollen Anfang 2008 in den Handel kommen.

Speicherzwerg spart Strom

Die Mini-Festplatte glänzt durch einen Minimalstrombedarf von 300 mW und seine kompakte Bauart. Der Z-P140 liest Daten mit einer Geschwindigkeit von 40 MB pro Sekunde und schreibt mit 30 MB pro Sekunde. Die Technik, die hinter dem Speicherchip steckt, bezeichnet Intel als Parallel Advanced Technology Attachement (PATA).

Zum Durchklicken Zehn hartnäckige Computer-Legenden

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017