Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Rekordstrafen für Microsoftpiraten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Raubkopien  

Rekordstrafen für Microsoftpiraten

04.02.2008, 16:48 Uhr | Christoph Schmidt

Ein Gericht in Taiwan hat vier Raubkopierer zu Rekordstrafen verurteilt und damit einen weltweit agierenden Software-Fälscherring zerschlagen. Die Bande produzierte illegale Kopien von Microsoft-Programmen im Wert von geschätzten 900 Millionen US-Dollar. Sie sollen für 90 Prozent aller weltweit erhältlichen Microsoft-Fälschungen verantwortlich gewesen sein.

Foto-Show Von Windows 1.0 bis Vista - die Windows-Geschichte
Klick-Show 7 Argumente für XP und gegen Vista
Quiz Was wissen Sie wirklich über Windows?

Vier Jahre Haft für Software-Fälscher

Der Kopf der Bande, Huang Jer-sheng, erhielt vier Jahren Freiheitsstrafe. Das Urteil ist die längste Haftstrafe, die in Taiwan jemals für ein Verbrechen dieser Art verhängt wurde. Die drei Mitangeklagten wurden zu Gefängnisstrafen zwischen 18 Monaten und drei Jahren verurteilt. Huang produzierte zwischen 1997 und 2003 mit seinen Partnern mit dem Unternehmen Maximus Technology illegale Kopien von rund 21 Microsoft-Produkten. Microsoft zufolge handelt es sich bei dem Unternehmen um den "weltweit größten Hersteller und Distributor von gefälschten Microsoft-Produkten." Die Raubkopien warwn in sieben Sprachen erhältlich - darunter auch auf Deutsch - und wurde in über 22 Ländern vertrieben.

Zum Durchklicken Microsofts größte Patzer
Foto-Show Die 25 skurrilsten Windows-Fehlermeldungen

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Biker auf den Gleisen 
Eine Kollision ist hier nicht mehr zu vermeiden

In letzter Sekunde kann sich der Fahrer mit einem Sprung in Sicherheit bringen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal