Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

FBI beklaute rund tausend eMail-Kunden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Datenpanne  

FBI beklaute rund tausend eMail-Kunden

19.02.2008, 10:12 Uhr | Christoph Schmidt

Das FBI hat versehentlich die eMail-Daten der Nutzer eines ganzen Computer-Netzwerks abgefischt. Schuld ist offensichtlich ein Missverständnis zwischen der US-Bundespolizei und dem Betreiber der entsprechende eMail-Domain. Eigentlich sollte der Provider lediglich die Daten eines Verdächtigen übermitteln. Wie die New York Times berichtet, kein Einzelfall.

Schutz vor Phishing-Attacken So haben Datendiebe keine Chance
Das BKA empfiehlt Die besten Anti-Phishing-Tipps

Techniker bemerkten Versehen

Nach Informationen der New York Times hatte ein Richter lediglich das Abfischen der eMails eines Verdächtigen gestattet. Techniker des FBI wurden auf das Versehen aufmerksam, als sie einen deutlichen Anstieg im abgehörten eMail-Verkehr feststellten. Dieser stammte von rund tausend Personen. Der Zugangsanbieter hatte schlicht den eMail-Verkehr seiner ganzen Domain an die Behörden weitergeleitet.

Kein Einzelfall

Nach Informationen der New York Times habe das FBI die widerrechtlich erhaltenen Daten umgehend gelöscht. Ein nicht genannter Ermittler sagte gegenüber dem Blatt, dass solche illegalen Eingriffe in die Privatsphäre von Unschuldigen öfters vorkämen. "Es ist unvermeidbar, dass diese Dinge geschehen. Es passiert zwar nicht wöchentlich, aber regelmäßig."

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Tiefe Einblicke 
Das Innere eines Verbrennungsmotors in Zeitlupe

Einblicke in einen Benzinmotor während dem Betrieb. Dazu haben wurde eine Plexiglasscheibe in einen Motor eingesetzt. Video



Anzeige
shopping-portal