Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Windows macht den Bildschirm schwarz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Windows macht den Bildschirm schwarz

26.02.2008, 13:41 Uhr | Sascha Plischke

Vielen Nutzern von Windows Vista droht eine böse Überraschung. Noch diese Woche verschickt Microsoft einen Patch, der jede Umgehung des Kopierschutzes erkennen soll. Wer keine Original-Version verwendet wird dann mit Hinweisen und Verzögerungen genervt – bis eine legale Kopie installiert wird. Dabei wissen viele Anwender nicht einmal, dass auf ihrem Rechner eine Raubkopie läuft.

Neue Strategie
Windows-Aktivierung
Foto-Show
Foto-Show Die dreistesten Raubkopien
Quiz Was wissen Sie wirklich über Windows?

Die neue Strategie im Kampf gegen Raubkopien beginnt mit einem kleinen Patch, der per Windows Update automatisch installiert wird. Beim Start von Windows Vista taucht dann ein Warnfenster auf. Das System sei beschädigt und müsse repariert werden. Die Meldung verrät auch gleich den Übeltäter: Ein kleines Programm, das die "Aktivierung umgehe und die normale Funktion des Systems beeinträchtige." Gewiefte Raubkopierer wissen: Bei der problematischen Software handelt es sich um einen Crack, der eine illegale Kopie des Systems erst möglich macht. Weniger versierte Anwender können sich hingegen keinen Reim auf die vermeintliche Fehlermeldung machen.

Was halten Sie von Microsofts neuer Strategie im Kampf gegen Raubkopien? Sagen Sie uns Ihre Meinung - nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende des Artikels.

Nervige Meldungen, schwarzer Desktop

Wer die Meldung ignoriert und das kommende erste Service Pack für Vista installiert, erlebt eine zweite Überraschung. Das heiß ersehnte Update installiert nicht nur wichtige Aktualisierungen, sondern schaltet die gefundenen Cracks kurzerhand ab. Fortan weiß das System, dass es eine Raubkopie ist. Im Anschluss versucht Vista, den Anwender zu Aktivierung oder Kauf einer legalen Version zu bewegen – und zwar mit allen Mitteln. Bei jedem Start des Rechners erscheint eine 15-sekündige Erinnerung an die fehlende Aktivierung. Danach färbt Vista den Desktop schwarz und nervt mit einer weiteren Erinnerung. Das wiederholt das System jede Stunde – wurde der Wallpaper geändert, schwärzt Vista ihn erneut. Erst die Installation und Aktivierung eines legalen Windows machen dem Spuk ein Ende.

Nächste Seite: Böse Überraschung für unschuldige Anwender

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gefährlicher Fund 
Was die Ärzte in der Schildkröte fanden ist unglaublich

Zuerst vermuteten sie einen großen Tumor im Bauch des Tieres. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal