Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Die Tücken des DVD-Nachfolgers

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

CeBIT 2008: Blu-ray-Player  

Die Tücken des DVD-Nachfolgers

05.03.2008, 19:45 Uhr | Jens Müller

Blu-ray hat sich endlich gegen HD DVD durchgesetzt und somit das Duell um die DVD-Nachfolge gewonnen. Anwender stehen nun nicht mehr vor der Wahl des richtigen Formats, sondern können bald mit deutlich mehr Filmen, schnellerer Weiterentwicklung sowie auf lange Frist gesehen günstigeren Preisen rechnen. Viele Nutzer fragen sich dennoch: Brauche ich jetzt schon einen Blu-ray-Player?

Foto-Show Neue Blu-ray-Player auf der CeBIT
Foto-Show Die Notebook-Highlights der CeBIT
Wissen kompakt
Technik-Glossar Was bedeuten HDMI, 24p und Co.?
Triumph für Blu-ray Toshiba gibt HD DVD auf (19.2.2008)


Zurecht - denn die Frage ist nicht leicht zu beantworten. Heimkino-Freaks dürfen nicht länger warten. In Sachen Bild- und Tonqualität kann die DVD bei Weitem nicht mithalten, die Abspielgeräte sind technisch sehr gut. Allerdings gibt es derzeit noch relativ wenig Filme auf Blu-ray. Dies wird sich bald ändern, da alle großen Filmstudios Neuerscheinungen und kommende Blockbuster im neuen Videoformat veröffentlichen werden, sowie nach und nach ältere Streifen. Dennoch: Der Kauf eines Blu-ray-Players steckt voller Tücken.

CeBIT 2008
Sexy Hostessen |
Mobilcomputer auf der CeBIT
LCD-Tests Empfehlenswerte Fernseher (Stiftung Warentest)
Foto-Show Weitere gute Flachbild-Fernseher (Homevision)

Blu-ray-Player bleiben Mangelware

Die erste Tücke ist die nach wie vor sehr übersichtliche Auswahl an Abspiel- und Aufnahmegeräten. Selbst auf der CeBIT 2008 in Hannover zeigen die Hersteller derzeit nur wenige Exemplare. Klar ist: Blu-ray wird demnächst den Heim-PC erobern. Das Heimkino folgt wohl erst danach. Doch die Wohnzimmer-Player haben es in sich: Die kommende Generation unterstützt die Kino-Bildrate 24p für flüssigere Darstellung und verfügt über Netzwerk-Schnittstellen (Ethernet). Darüber lässt sich bequem die Firmware des Geräts aktualisieren, um zum Beispiel Funktionen zu ergänzen oder Fehler auszubügeln. Allerdings unterstützen nicht alle Player mit Netzwerk-Anschluss die Online-Funktion BD Live, sodass Käufer auf Film-Extras aus dem Internet verzichten müssen. Eventuell wird dies später nachgerüstet.

Nächste Seite: Blu-ray bleibt ein teures Vergnügen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Welche Maschine ist schneller? 
Panzer-Rennen: GM-5955 tritt gegen GM-577 an

Russische Journalistin jagt in einem der Kriegsfahrzeuge durchs Gelände. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
congstar Allnet Flat Tarife inklusive Datenturbo

Unbegrenzt telefonieren & bis zu 4 GB Daten in D-Netz-Qualität! 25,- €* Wechselbonus bei congstar. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal