Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Super-Einkaufswagen mit Suchfunktion

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Shopping-Zukunft  

Super-Einkaufswagen mit Suchfunktion

19.03.2008, 12:41 Uhr | Christoph Schmidt

Der Einkaufswagen der Zukunft ist hochtechnisiert und findet Produkte automatisch. (Foto: Media Cart)Der Einkaufswagen der Zukunft ist hochtechnisiert und findet Produkte automatisch. (Foto: Media Cart) Das US-Unternehmen Media Cart hat einen intelligenten Einkaufswagen entwickelt, der Produkte im Laden automatisch findet. Dazu haben die Ingenieure den simplen Einkaufshelfer mit massig Technik aufgemotzt, die dem Verbraucher den richtigen Weg weist - dem Supermarkt zeigt sie, wer wo langgeht.

Foto-Show Der Einkaufswagen der Zukunft
Foto-Show USB-Gadgets: Mini-Kühlschränke und kuriose USB-Sticks
Klick-Show Diese Computer-Erfindungen veränderten die Welt
Foto-Show Erinnern Sie sich? Hightech von gestern

Der Einkaufswagen funktioniert mit einer neuen Software von Microsoft und soll in Kombination mit der Media-Cart-Technik den Besuch im Supermarkt revolutionieren. Hierzu besitzt das Korb auf Rädern einen farbigen Bildschirm sowie drahtlose Netzwerktechnik (WLAN), die den Käufer durch das Gänge-Labyrinth großer Einkaufszentren manövriert. So wie Navigationssysteme im Auto den Fahrer über die Autobahn lotsen, soll der Einkaufswagen in Zukunft dem Verbraucher den Weg durch den Supermarkt weisen.

Computer mit hilfreichen Informationen

Über WLAN empfängt der vermeintliche Super-Einkaufswagen Signale der winzigkleinen RFID-Chips, die in den Verpackungen aller Produkte enthalten sind, und die Informationen wie Preis oder Mindesthaltbarkeitsdatum enthalten. Zudem zeigt der integrierte Computer mögliche Rezepte an, und weist gleich den Weg zu den erforderlichen Zutaten. Eine Warnfunktion bewahrt den figurbewussten Shopper vor zu viel ungesunden Speisen. Personalisierte Werbung leitet den Käufer schließlich zu den Sonderangeboten des Tages.

Spracheingabe erleichtert die Suche

Die Suche nach den Lieblings-Chips erfolgt per Spracheingabe, wobei die Lokalisierung ebenfalls über das Drahtlos-Netz funktioniert. So weiß der Verbraucher, wo genau er sich befindet. Allerdings kann auch der Supermarkt detailliert den Wegen seiner Kunden folgen. So erhalten die Verkäufer wertvolle Erkenntnisse über das Einkaufsverhalten der Käufer, auf deren Basis sich Wege und Waren neu anordnen lassen. Zudem lassen sich Profile erstellen, um den Kunden künftig gezielte Einkauftipps zu unterbreiten. Die Hoffnung der Supermärkte: Durch personalisierte Steuerung und Werbung wird der Kunde auch mehr kaufen.

Zum Durchklicken Zehn hartnäckige Computer-Legenden

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017