Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Joost macht in Deutschland dicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Internet-Fernsehen  

Joost macht in Deutschland dicht

07.04.2008, 15:55 Uhr | dpa

Der Hoffnungsträger fürs Internet-Fernsehen, Joost, gibt in Deutschland auf. Das Projekt hat sich gegen die starke Konkurrenz nicht durchgesetzt und unter den Nutzern zu wenig Zuspruch gefunden. Jetzt konzentrieren sich die Macher auf den wohl wichtigsten Markt.

Der Internet-Videodienst Joost, der einst als großer Hoffnungsträger gefeiert wurde, will laut einem Zeitungsbericht sein internationales Geschäft aufgeben und sich nur noch auf den US-Markt konzentrieren. Grund sei, dass Joost zu wenige Nutzer gefunden und sich nicht genug Senderechte für attraktive Inhalte gesichert habe, berichtete die Londoner Sunday Times. Joost galt anfänglich als starker Konkurrent für den populären Videodienst YouTube und hatte den Anspruch, das "Fernsehen der Zukunft" zu sein.

Zum Durchklicken 20 Hardware-Bluffs und -Pleiten
Foto-Show Die 15 dreistesten Internet-Märchen
Klick-Show Die zehn dicksten Web-Pannen

Globale Ausstrahlungsrechte zu teuer

Allerdings geriet das neue Projekt der bekannten Internet-Unternehmer Niklas Zennström and Janus Friis, die unter anderem die Software Skype entwickelten, mit der Zeit in den Schatten von Wettbewerbern wie der Video-Plattform Hulu von NBC und der News Corp. von Rupert Murdoch. Ein Problem war vor allem wie bei anderen Videodiensten - selbst iTunes von Apple - dass die Ausstrahlungsrechte für verschiedene Länder zum Teil immer wieder neu erworben werden müssen und es zum Teil schon viele frühere Vereinbarungen gibt.

Foto-Show Die Macher des Internets
Softwareload Gratis-Programme fürs Fernsehen über das Internet

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal