Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Richter erschweren Arbeit von Piratenjägern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tauschbörsen  

Richter erschweren Arbeit von Piratenjägern

09.04.2008, 14:14 Uhr | Christoph Schmidt

Das Landgericht Hamburg hat in einem Verfahren gegen einen vermeintlichen Tauschbörsennutzer entschieden, dass Screenshots der Tauschbörse keine gültigen Beweismittel darstellen. Die Rechtverwerter wollten dem Beklagten mit Hilfe von Screenshots nachweisen, dass er über das Gnutella-Netzwerk Lieder der Gruppe Silbermond angeboten hatte. Die Richter sahen in den Screenshots keinen ausreichenden Beweis, um die Schuld des Beklagten nachzuweisen.

Piraten im Untergrund So entstehen Raubkopien
Klick-Show Die geheimen Tricks der Piratenjäger
Urheberrecht Das ist noch erlaubt

Die Richter hoben in ihrem Urteilsspruch hervor, dass Screenshots nicht erkennen ließen, ob die "Beweissicherung ordnungsgemäß durchgeführt wurde". Das Urteil könnte für die Piratenjäger der Musikindustrie weitreichende Folgen haben. Unternehmen wie ProMedia suchen im Netz gezielt nach bestimmten Downloads und laden zum Schein Lieder herunter. Identifizieren sie die IP-Adresse eines Musikpiraten, wird die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. Dabei wird das Vorgehen mit Screenshots dokumentiert, damit diese vor Gericht als Beweis geltend gemacht werden können. Dieser Praxis schoben die Richter nun einen Riegel vor.

#

Ermittlungsstopp gegen Filesharer

Das aktuelle Urteil ist ein weiterer Hieb gegen die Ermittlungsmethoden der Musikindustrie. Erst Ende März 2008 hatte die Staatsanwaltschaft Wuppertal angekündigt, künftig die Ermittlung von Nutzern von Tauschbörsen zu verweigern. Die Behörde begründete diesen Schritt mit der unverhältnismäßig solcher Ermittlungen, da solche Tatverdächtigen keine finanziellen Interessen verfolgten.

Testen Sie sich Verstehen Sie den Slang der Netz-Piraten?
Video Die schrägsten Werbevideos der Piratenjäger

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017