Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

"Wir haben dich nackt auf Video"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spam-Welle  

"Wir haben dich nackt auf Video"

18.04.2008, 14:37 Uhr | Christoph Schmidt

Das Sicherheitsunternehmen Marshal hat vor einer Welle infizierter eMails gewarnt, bei der die Angreifer mit der Neugier der Nutzer spielen. In den Nachrichten behaupten die Absender: "Wir haben dich nackt auf Video". Der beigefügte Link führt allerdings nicht zu dem Video, sondern auf den Download infizierter Dateien. Wer hier klickt, verseucht seinen Rechner mit gefährlichen Schädlingen, die den Rechner als Zombie-PC in das aktuell größte Botnetz eingliedern.

Klick-Show Die zehn bestenTipps gegen die Spam-Flut
Foto-Show mit Downloads Die beste Freeware für mehr Sicherheit
Machen Sie den Test Wie gut schützen Sie Ihren PC?

Die Nachrichten erreichen weltweit Postfächer und enthalten den englischen Text: "Wir haben dich [Name] nackt auf Video! Check das Video". Ein Link führt auf das angebliche Video. Dabei stammt die gefährliche eMail-Kampagne aus dem Srizbi-Botnetz, welches aktuell als das größte Spam versendende Botnetz gilt. Srizbi soll über 315.000 Zombie-Rechner kontrollieren und täglich rund 60 Milliarden Spam-Nachrichten verschicken. Damit ist es Marshal zufolge für 45 Prozent des weltweiten Spam-Aufkommens verantwortlich.

Spammer überlisten Anwender

"Die Spammer hoffen offenbar, unvorbereitete Empfänger der eMail zu schocken, so dass sie das kompromittierende Video überprüfen. In der Eile vergessen viele, dass es sich bei der eMail um Malware handelt", sagte Marshal-Manager Bradley Anstis. Dabei sei der Trick keinesfalls neu, aber überaus bewährt: "Mit dem Trick bekommen sie garantiert die Aufmerksamkeit der Empfänger."

Klick-Show 20 goldene Regeln für einen sicheren PC

Nachricht ungelesen löschen

Generell sollten Empfänger solcher eMails skeptisch sein. Wer diese eMail erhält, sollte sie nicht öffnen und ungelesen löschen. Online-Kriminelle missbrauchen bevorzugt die Neugier von Internet-Nutzern. In der Regel steckt dahinter aber der Versuch, heimtückische Malware einzuschleusen, um so die Kontrolle über das System der Betroffenen zu übernehmen.

Schutz vor Phishing So haben Datendiebe keine Chance
Schutz vor Spyware Kostenlose Antispionage-Software

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
New Arrivals 2017: Neue Jacken, Blusen u.v.m.

Entdecken Sie jetzt die Neuheiten von Marccain, Boss und weiteren Top-Marken bei Breuninger. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal