Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Polizei verhaftet jugendlichen Hacker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Online-Kriminalität  

Polizei verhaftet jugendlichen Hacker

20.05.2008, 11:18 Uhr | Sascha Plischke

Ein junger Hacker aus Schwerin ist nun der Polizei Köln ins Netz gegangen. Der 19-Jährige hatte in Hackerforen mit tausenden Zugangsdaten deutscher Kunden eines großen Online-Bezahlsystem gehandelt. Seine Kunden konnten damit auf Kosten der Opfer weltweit auf große Einkaufstour gehen. Viele der Geschädigten kommen noch einmal mit einem blauen Auge davon – dabei war es gerade ihre Sorglosigkeit, die den groß angelegten Raubzug erst möglich gemacht hat.

Datenklau Top 10 der größten Datendiebstähle
Wichtige Tipps 10 wichtige Regeln für ein sicheres Passwort
Zum Durchklicken Die zehn kuriosesten Hacker-Attacken
Klick-Show 20 goldene Regeln für einen sicheren PC

Aufgeflogen war der Betrug durch erfolgreiche Ermittlungen des Unternehmens, das den betroffenen Bezahlservice betreibt. Eine besonders geschulte Sicherheitstruppe dieses Unternehmens hatte seit Anfang Februar diesen Jahres in einschlägigen Hackerforen ermittelt. Dort bot ihnen ein Unbekannter eigentlich geheime Zugangsdaten ihrer Kunden an. Alarmiert kauften die Privat-Ermittler etwa 4000 Datensätze – mehr als zwei Drittel davon waren echt und hätten für Einkäufe bei Online-Shops weltweit missbraucht werden können.

Verdächtiger legt umfassendes Geständnis ab

Das Unternehmen wandte sich daraufhin an die Polizei. Deren Fahnder kamen dem Unbekannten schnell auf die Spur. Der 19-jährige Hacker aus Schwerin war bereits mehrfach mit Betrugsdelikten aufgefallen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fand die Polizei gleich mehrere Computer, in der folgenden Vernehmung legte der Mann ein umfangreiches Geständnis ab. Offenbar hatte der Mann vor allem kleinere Internetforen auf Schwachstellen durchsucht und dort Zugangsdaten gestohlen. Mit illegaler Software habe er dann überprüft, ob die so erlangten Passwörter und eMail-Adressen auch als Zugangsdaten für andere Internetdienste genutzt wurden.

Opfer machten es Hackern besonders leicht

Das Erschreckende: Zahlreiche Internet-Nutzer verwendeten ein und die selben Zugangsdaten für gleich mehrere Online-Dienste, darunter auch der hochsensible Bezahlservice. Danach hatte der Hacker leichtes Spiel. Die Daten gewährten vollen Zugriff auf die Konten der Opfer – ein äußerst lukratives Handelsgut auf dem Schwarzmarkt der Online-Kriminellen. Wie viele Zugangsdaten der Schweriner so verkaufte, ist bislang unklar. Die Opfer bemerken den Missbrauch ihres Kontos frühestens mit der nächsten Kreditkartenabrechnung. Die Ermittlungen gegen den 19-Jährigen und seine Kundschaft dauern noch an. Der Hacker wird sich genau wie die Käufer der illegal beschafften Zugangsdaten wegen des Verdachts auf Computerbetrug zu verantworten haben.

Mit einfachen Mitteln wirksam schützen

Die meisten der Geschädigten kommen hingegen noch einmal mit einem blauen Auge davon. Andere Online-Kriminelle arbeiten jedoch deutlich geschickter – der Schaden für die Opfer ist in der Regel groß. Um sich deshalb vor Datenklau wirksam zu schützen, sollten Internetbenutzer die Zugangsdaten für Bezahlsysteme mit Bedacht wählen und nicht zugleich als Zugangsdaten für andere, weniger gut gesicherte Online-Dienste nutzen. Die Polizei empfiehlt, möglichst komplizierte Passwörter, die sich aus Zahlen, Buchstaben und Sonderzeichen zusammensetzen zu wählen. So können Internetnutzer die Gefahr durch Hacker und Kriminelle im Netz deutlich verringern.

Selbstschutz Das knacksichere Passwort
Hintergrund Die 7 Plagen des Internet und wie Sie sich schützen
Schutz vor Phishing So haben Datendiebe keine Chance
Schutz vor Spyware Kostenlose Antispionage-Software

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lustige Tierwelt 
Erstaunlich, was die Nager mit Elefanten gleich haben

In der Tierwelt gibt es überraschende Verbindungen... Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend

Angesagte Looks für die ersten Sonnenstrahlen: Denim, Blusen, Shirts, u.v.m. jetzt bei BONITA. Shopping

Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Shopping
30% Rabatt auf über 1.000 Aktionsartikel

Der Onlineshop für Kindersachen: nachhaltig, durchdacht, fröhlich! bei JAKO-O.de


Anzeige
shopping-portal