Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Wikipedia für Spione

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Online-Lexikon  

Wikipedia für Spione

16.06.2008, 16:52 Uhr | Christoph Schmidt

Der US-Geheimdienst CIA nutzt das erfolgreiche Konzept von Wikipedia und führt mit der Intellipedia ein Informationsportal für Spione. Seit 2006 können Mitarbeiter der amerikanischen Geheimdienste die Plattform zum Austausch von geheimen Informationen nutzen - mit vollem Erfolg, wie Don Burke von der CIA-Abteilung für Wissenschaft und Technik dem US-Computermagazin PC World sagte.

Großes Quiz Sind Sie fit fürs Web der Zukunft?
Foto-Show Webcams - total grotesk

Die Wikipedia für Spione hat zehntausende Nutzer, die in den Gebieten streng vertraulich, vertraulich und andere sensible Informationen Artikel bearbeiten oder verfassen können. Die Datenbank bietet einen YouTube-ähnlichen Videokanal, ein Tool zum Bereitstellen von Fotos sowie Blogs und verschiedene Dabei folgt die Plattform dem Wikipedia-Prinzip: Wer sich berufen fühlt, schreibt oder ergänzt einen Artikel. So können Sicherheitsspezialisten Ideen veröffentlichen, die dann offen in der Intellipedia diskutiert werden.

Potenzial der Mitarbeiter offen legen

Das CIA versucht mit ihrer eigenen Wikipedia-Version das Potential seiner Mitarbeiter voll auszuschöpfen. So sollen alle Informationen, die den Geheimdienstlern bekannt sind, auch in der Intellipedia gesammelt und bei Bedarf korrigiert werden. Intellipedia-Chefentwickler Sean Dennehy sagte gegenüber PC World, der CIA wolle mit dem Projekt an einen Punkt gelangen, an dem jedes Mitglied der Geheimdienste sein Wissen in die Intellipedia einfließen lässt.

CIA nutzt Wikipedia-Software

Intellipedia nutzt exakt die gleiche Software wie Wikipedia. Allerdings ist die Seite nicht über das Internet erreichbar, sondern Teil des Joint Worldwide Intelligence Communications Systems, das das US-Verteidigungsministerium zur sicheren Kommunikation nutzt. Damit ist es vor feindlichen Spionen sicher.

Teure Webseiten Die wertvollsten Domains der Welt
Foto-Show Die 15 dreistesten Internet-Märchen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
congstar „wie ich will“: Wunsch- tarif in bester D-Netz Qualität
zu congstar.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017