Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Internet-Revolution: ICANN plant neue Top-Level-Domains

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Online  

Freie Fahrt für .auto und .bahn

27.06.2008, 11:27 Uhr | AFP/-t-online.de

".de" und ".com" sind langweilig: Adress-Endungen werden frei wählbar. (Montag: t-online.de)".de" und ".com" sind langweilig: Adress-Endungen werden frei wählbar. (Montag: t-online.de)Dem Internet steht eine der wohl größten Veränderungen seit Jahrzehnten bevor. Die in den USA ansässige Internetaufsicht ICANN, zuständig für die Vergabe von Top-Level-Domains wie .de oder .com, gestattet für die Endung von Internetadressen künftig Wunschkürzel . "Ab dem ersten Quartal 2009", so die ICANN, können die Endungen einer Internetadresse frei gewählt werden, Dann werden zum Beispiel .berlin, .liebe oder .auto möglich. Doch der unbeschränkten Namenswahl ist ein Riegel vorgeschoben.

Die 1,3 Milliarden Internetnutzer weltweit können dann "geläufige Wörter wie .liebe und .hass und auch Eigennamen" eintragen lassen, so ICANN-Chef Twomey. Damit ist der Weg frei für Endungen von Unternehmen wie .telekom oder .bahn. Aber auch der seit langem umstrittenen Endung für Sexseiten .xxx steht nun nichts mehr im Wege. Völlig frei soll die Wahl dieser Top-Level-Domains allerdings nicht sein.

Einschränkungen für neue Internetadressen

Towney sprach einige der geplanten Einschränkungen an. Zum einen dürfe eine Endung keine Markenrechte verletzen, zum anderen dürfe sie "nicht zu nahe an bestehende Ausdrücke" angelehnt sein oder sich "die Identität einer Gemeinschaft aneignen". Auch dürften die neuen Kürzel nicht "zu Problemen mit der öffentlichen Ordnung oder Moral" führen.

Änderung des Adressraums lange gefordert

Ein Hintergrund für die Erweiterung des Adressraums ist das Interesse großer Unternehmen an eigenen Top-Level-Domains. Zwar war die Einführung einer solchen TLD auch bisher möglich, der Vorgang war jedoch schwierig und voller bürokratischer Hürden. So warten verschiedene internationale Versand-Unternehmen seit Jahren auf die Freigabe der Domain ".post". Dieses Verfahren soll nun deutlich einfacher und für jeden Interessenten offen sein – das nötige Kleingeld vorausgesetzt. Ab kommenden Jahr nimmt die ICANN Bewerbungen für die neuen Endungen an, Experten rechnen mit Preisen von mehreren Zehntausend Euro für die Registrierung einer eigenen Top-Level-Domain.

ICANN plant chinesische Internetadressen

Twomey kündigte an, ICANN wolle auch Domains in nicht-lateinischer Schrift zulassen, etwa Arabisch und Chinesisch. Mit 15 Sprachen habe die ICANN schon Tests mit den gängigen Suchmaschinen gemacht.

Google und Wikipedia Das sind die Internet-Götter
Foto-Serie Google gibt intime Einblicke geheimer Kameras
Testen Sie sich Welches Land plant legale Tauschbörsen?
Sex für 11 Millionen Die teuersten Internetseiten der Welt
Quiz Sind Sie fit fürs Internet der Zukunft?
Quiz Wie gut kennen Sie das Internet?
Foto-Show Webcams - total grotesk

#

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping


Anzeige
shopping-portal