Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

FBI schnappt Teenie-Hacker aus Holland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sicherheit  

FBI schnappt Teenie-Hacker aus Holland

04.08.2008, 16:43 Uhr | Bela Beier

Botnetze versklaven weltweit Privatrechner. (Montage: T-Online)Botnetze versklaven weltweit Privatrechner. (Montage: T-Online)Ein Brüderpaar hat bis zu 100.000 Rechner unter seine Kontrolle gebracht. Ziel der beiden: Die zu einem Botnetz zusammengeschlossenen Computer sollten an den Meistbietenden verkaufen werden. Nur dumm, dass der Käufer bereits von FBI-Beamten beschattet wurde. Die machten dem kriminellen Duo aus Holland einen Strich durch die Rechnung und ertappten die Teenager auf frischer Tat.

Klick-Show 20 goldene Regeln für einen sicheren PC
Download Die beste Freeware für Ihre Sicherheit
Schutz vor Phishing So haben Datendiebe keine Chance

Für 25.000 Euro wollte ein brasilianischer Käufer die nötigen Zugangsdaten für das gigantische Netz aus Zombie-Rechnern erwerben. Doch der Käufer wurde bereits vom FBI beobachtet. Die niederländische Polizei und das FBI verhafteten die Kriminellen in flagranti bei der Übergabe in den Niederlanden. Während der Verkäufer bereits in Untersuchungshaft sitzt, wartet der Käufer auf seine Auslieferung nach Amerika. Der Begleiter des Verkäufers - sein 16-jähriger Bruder – ist bereits wieder auf freiem Fuß.

Internationale Bot-Netze

Das Brüderpaar hatte weltweit Rechner gekapert und zu einem Botnetz zusammengeschlossen - vermutlich stehen nur ungefähr 1000 Rechner dieses Netzes in den Niederlanden. Die Summe der verknüpften Zombierechner dient unter anderem zum Versand von Spam-Mails, zur Verbreitung von Viren und zur Spionage über die infizierten Rechner. Wenn Sie verhindern wollen, dass Ihr Rechner in einem derartigen Netz hängt, sorgen Sie für aktuelle Programmversionen und achten Sie stets auf einen aktuellen Virenscanner und eine Firewall.

Vorsicht Das sind die bösartigsten Bereiche im Internet
Achtung Die unsichersten Suchbegriffe im Internet

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Tiefe Einblicke 
Das Innere eines Verbrennungsmotors in Zeitlupe

Einblicke in einen Benzinmotor während des Betriebs. Dazu haben wurde eine Plexiglasscheibe in einen Motor eingesetzt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal