Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Online-Kriminalität: Paypal-Trojaner kapert Computer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spam  

Vorsicht: Paypal-Trojaner kapert Computer

06.08.2008, 10:49 Uhr | Bela Beier

Spammer schocken mit Monsterbeträgen. (Screenshot: PC-Welt)Spammer schocken mit Monsterbeträgen. (Screenshot: PC-Welt) "6800 Euro werden von ihrem Konto abgebucht": Cyber-Kriminelle setzen auf den Schockeffekt, um einen fiesen Trojaner zu verteilen. Verpackt ist der Schädling in eine gefälschte, extrem hohe PayPal-Rechnung, die dafür sorgen soll, für einen kurzen Moment jede Vorsicht vergessen zu lassen. Doch ein falscher Klick genügt, und Ihr PC ist in den Händen der Kriminellen.

Was Computer-Experten raten So surfen Sie sicher im Internet
Schutz vor Phishing-Attacken So haben Datendiebe keine Chance
Foto-Show ZehnTipps gegen die Spam-Flut
Mehr zu den Themen PayPal und Trojaner

Massenhaft versenden Online-Kriminelle derzeit eine angebliche Rechnung in Höhe von mehreren Tausend Euro und verteilen so getarnt einen Trojaner. Die Betreffzeilen der eMails lauten beispielsweise "Ihre Rechnung" oder "Lastschrift", gefolgt von einer vermeintlichen Rechnungsnummer. Mit dieser Masche setzen die Verbrecher auf den Schockeffekt: Der eMail-Text behauptet, dass der extrem hohe Rechnungsbetrag vom Konto des Empfängers bereits eingezogen worden sei – die genauen Daten zur Abbuchung seien im Anhang zu finden.

Die Rechnung ist ein versteckter Virus

Doch in dem Anhang steckt keine Rechnung. Der Trojaner verbirgt sich im angehängten Zip-Archiv mit dem Namen "REC719271.zip", und bringt ein Rootkit mit, das sich unbemerkt auf dem Rechner einnistet. Wie eine Tarnkappe verbirgt es den eigentlichen Trojaner und verschleiert so die Machenschaften der Hacker. Die Angreifer können so in aller Ruhe den Rechner für Botnetze kapern, Aktivitäten überwachen und private Daten stehlen.

eMails ungelesen löschen

Öffnen Sie niemals eMails mit diesem Betreff und löschen Sie sie ungelesen. Sollten Sie auf den fiesen Trick hereingefallen sein, aktualisieren Sie umgehend Ihren Virenscanner und lassen diesen den kompletten Rechner absuchen. Die meisten Sicherheitspakete werden mit dem Schädling fertig. Um zukünftig vor Trojanern und Viren geschützt zu sein, sollten Sie stets die installierte Sicherheitssoftware wie Virenscanner und Firewall mit Updates versehen.

Download bei Softwareload Kostenlose Sicherheits-Programme
Mehr Informationen zu Rootkits Die Gefahr im Rechner

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017