Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Trojaner-Alarm auf der ISS

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Viren im Weltall  

Trojaner-Alarm auf der ISS

27.08.2008, 11:38 Uhr | Christoph Schmidt

Trojaner haben die internationale Raumstation ISS infiziert. Wie das IT-Magazin Wired berichtet, waren gleich mehrere mit dem Schädling Gammima verseucht. Offenbar verbreitete er sich rasend schnell auf der Station. Die US-Weltraumbehörde NASA versicherte allerdings, dass zu keinem Zeitpunkt der Betrieb der ISS in Gefahr gewesen sei.

50 Jahre NASA Die schönsten Bilder der Weltraumbehörde
Gefälschte Software Badware - diese Software ist böse
Betrugs-Versuch So legt Badware Sie aufs Kreuz

Die verseuchten Notebooks werden lediglich für den Versand von eMails und Ernähungsexperimenten genutzt und stellten deshalb keine Gefahr für die Sicherheit der Besatzung dar. Offenbar hatten die befallenen Rechner allerdings keinen Virenschutz an Bord und verbreiteten über USB-Sticks den Schädling. Über den Ursprung der Infektion ist bislang nichts bekannt. Vermutlich wurde der Schädling über einen bereits beim Start infizierten Rechner eingeschleppt, da die ISS über keinen direkten Internetzugang verfügt.

Nicht der erste Virus auf der ISS

Nach NASA-Angaben ist es nicht das erste Mal, dass sich Schädlinge auf Rechnern der ISS einnisteten. Nun werde die Weltraumbehörde gemeinsam mit Partnern nach Wegen suchen, dass die Rechner der ISS in Zukunft virenfrei bleiben. Dabei hätte der Trojaner keinen großen Schaden anrichten können. Denn der hat es auf Zugangsdaten von abgesehen und verschickt diese per HTTP an seine Urheber.

Weiterlesen:
Ins All mit Microsoft World Wide Telescope
Weite Ferne Mit Google Sky den Weltraum erobern
50 Jahre NASA Die US-Vorherrschaft im All ist in Gefahr
Virtuelle Reise ins All Freeware für Hobby-Astronauten bei Softwareload
Spannende Onlinespiele

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Es hätte viel schlimmer enden können 
Dieser Lkw-Fahrer ist nur knapp dem Tod entronnen

Sein Fahrzeug steht auf der Kippe und droht in die Tiefe zu stürzen. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping


Anzeige
shopping-portal