Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Phishing: Banken haften bei Kontoklau

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Phishing  

Banken haften bei Kontoklau

08.09.2008, 13:02 Uhr | sid, t-online.de

Ein aktuelles Urteil stärkt die Rechte von Bankkunden und schützt sie besser vor Online-Betrug. (Quelle: dpa)Ein aktuelles Urteil stärkt die Rechte von Bankkunden und schützt sie besser vor Online-Betrug. (Quelle: dpa) Mit einem aktuellen Urteil zum Online-Banking hat das Landgericht Mannheim die Rechte von Bankkunden deutlich gestärkt. Demnach tragen die Kreditinstitute grundsätzlich das Risiko beim Online-Banking. Wird ein Bankkunde im klassischen PIN/TAN-Verfahren Opfer eines Phishing-Angriffes, kann sich das Geldinstitut nicht wie bisher auf den so genannten "Anscheinsbeweis" für ein Verschulden des Kunden berufen (LG Mannheim, Az.: 1 S 189/07).

Schutz vor Phishing 10 Tipps gegen Datendiebstahl
Phishing-Schutz aktiviert? So schützen IE 7, Firefox & Opera
Statistik Rekord bei Online-Kriminalität
Grafik Online-Kriminalität in Deutschland
Über 150.000 Euro abgezockt Haft für Phishing-Kriminelle

Das Abwickeln der Bankgeschäfte über das Internet ist bequem. Aber das sogenannte Online-Banking gerät zunehmend ins Visier von Cyber-Kriminellen. Gelingt es ihnen, einen Kunden um sein Geld zu prellen, muss jedoch nicht unbedingt der Kunde haften, wie das Landgericht Mannheim nun entschieden hat. "Für die Kunden ist das Urteil günstig, denn sie müssen nicht befürchten, den Schaden aus einer infolge von Phishing-Angriffen gefälschten Überweisung tragen zu müssen", kommentiert Professor Georg Borges von der Ruhr-Universität Bochum. Der Jurist sieht in dem Richterspruch vor allem einen Appell an die Banken, verbesserte Verfahren mit größerer Sicherheit einzusetzen.

2007 markiert den bisherigen Höhepunkt der Onlinekriminalität in Deutschland.  (Quelle: dpa)2007 markiert den bisherigen Höhepunkt der Phishingfälle. (Quelle: dpa)

Bank muss Schaden ersetzen

Im aktuellen Fall hatte ein Bankkunde geklagt, der Opfer eines Phishing-Angriffes geworden ist. Unbekannte Kriminelle hatten mit Hilfe gestohlener PIN und TAN 2000 Euro von seinem Konto entwendet. Das Gericht wies darauf hin, dass es mehrere Möglichkeiten gebe, an PIN und TAN des Bankkunden zu kommen. Die Bank könne deshalb auch bei Verwendung dieser Authentifizierungsdaten nicht davon ausgehen, dass es der Kunde war, der die Transaktion in Auftrag gegeben hat. Das Gericht sprach den Kunden davon frei, fahrlässig mit den Zugangsdaten umgegangen zu sein, und verurteilte die Bank zur Erstattung der vollen Summe.

Urteil: Virenschutz ist keine Pflicht

Bislang hatten viele Banken häufig darauf hingewiesen, dass sich Kunden mit einem aktuellen Virenschutz-Programm vor Phishing-Attacken zu schützen haben. In dem vor dem Mannheimer Gericht verhandelten Fall spielte es aber keine Rolle für das Urteil, ob der Kunde eine solche Software installiert hatte.

Konto-Spionage per Phishing

Beim Phishing werden Bankkunden von Online-Kriminellen zum Beispiel per eMail auf gefälschte Internet-Seiten gelockt. Diese Web-Präsenzen sehen den offiziellen Internet-Seiten der Banken täuschend ähnlich. Gibt der Bankkunde auf einer solchen Seite seine Zugangsdaten ein, fangen Kriminelle die Daten ab und plündern anschließend das Konto ihres Opfers.

Phishing bricht Rekorde - noch

Erst vor wenigen Tagen hatte der Branchenverband BITKOM Rekordwachstumsraten beim Online-Passwortbetrug gemeldet. 2007 haben Ermittlungsbehörden einen Anstieg von 25 Prozent beim Diebstahl von Zugangsdaten zum Online-Banking verzeichnet. Insgesamt erbeuteten die Kriminellen im vergangenen Jahr rund 19 Millionen Euro. Für 2008 rechnen die Experten jedoch mit einem Rückgang der Zahlen.

Was Experten raten So surfen Sie sicher im Internet
Quiz Ist Ihr PC sicher vor Eindringlingen?
Foto-Show mit Downloads Freeware gegen Datenspione

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schwergewicht 
Pakistaner wiegt 440 Kilo und will noch mehr

Der 24-jährige Pakistaner präsentiert sich sportlich. Im Internet wird über die Echtheit der Körperfülle diskutiert. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
BONITA Sale: Aktuelle Looks zu Top-Preisen

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsartikel mit bis zu 50 % Rabatt! Jacken, Strick, Blusen u. v. m. bei BONITA. Shopping

Shopping
Markenmäntel: wärmende Begleiter für kalte Zeiten

Für jedes Wetter ein passender Mantel: von kurz bis lang, von Daune bis Wolle. auf otto.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal