Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Mini-Speicherkarte soll die Musik-CD ablösen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

SanDisk slotMusic  

Mini-Speicherkarte soll die Musik-CD ablösen

22.09.2008, 15:00 Uhr | dpa, t-online.de

Mit einer kleinen Speicherkarte wie dieser will SanDisk die Musik-CD ablösen. (Quelle: Hersteller)Mit einer kleinen Speicherkarte wie dieser will SanDisk die Musik-CD ablösen. (Quelle: Hersteller) US-Hersteller SanDisk will mit einer kleinen Speicherkarte die CD als Medium für Musik ablösen. Die sogenannte slotMusic-Karte in der Größe einer Briefmarke soll in Kürze zunächst in den USA unter anderem bei den großen Handelsketten Wal-Mart und Best Buy erhältlich sein, teilte das kalifornische Unternehmen am Montag mit. Kurz danach will SanDisk die Karten auch in Europa auf den Markt bringen.

#

Von IBM-PC bis iPod Die bedeutendsten Computer-Erfindungen
Amüsanter Rückblick Hightech aus den 70er und 80ern
Testen Sie sich Wie gut kennen Sie die CD?

Die auf der microSD-Karte gespeicherte Musik kommt ohne Kopierschutz (DRM) aus und soll sich auf Handys, PCs und MP3-Playern herunterladen und abspielen lassen. Über einen kleinen USB-Adapter soll sich die Karte auch an Computern nutzen lassen, unabhängig vom installierten Betriebssystem. Unterstützt wird SanDisk von den vier führenden Musik-Konzernen EMI, Sony BMG, Universal Music und der Warner Music Group.



Extra-Inhalte sollen Käufer locken

Die slotMusic-Karte sei für Konsumenten eine qualitativ hochwertige Alternative zu CDs und digital verfügbaren Angeboten, hieß es. Mit einer Kapazität von einem Gigabyte sollen neben Musik-Stücken im MP3-Format mit einer Bitrate von 320kbps auch Fotos, Videos oder andere persönliche Daten der Nutzer auf der Karte Platz finden. Die Musikindustrie dürfte sich von dem neuen Medium vor allem versprechen, damit den schwächelnden Musik-Markt ankurbeln zu könne.

Künstlerauswahl und Verkaufspreis noch unklar

Auf der Internetseite zu slotMusic kündigt SanDisk an, "die wichtigsten Veröffentlichungen des Jahres" erscheinen auf dem neuen Musikmedium. Eine genaue Künstlerliste ist noch nicht einzusehen, wobei das Online-Magazin Golem meldete, zum Verkaufsstart von slotMusic würden 29 Alben von bekannten Künstlern wie Rihanna, Usher, Elvis Presley und Weezer angeboten. Die New York Times will derweil von einem Geschäftsführer eines der beteiligten Musikunternehmen erfahren haben, dass sich der Preis für ein slotMusic-Album zwischen 7 und 10 US-Dollar bewegen wird - umgerechnet etwa 5 bis 7 Euro. Zum Vergleich: Eine unbespielte microSD-Karte kostet beim US-Wal-Mart derzeit etwa 16 Dollar.

Softwareload Die beste MP3-Software zum Download

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Keine Werkstattkosten 
Ultimativer Trick: Delle in Stoßstange reparieren

Der Mann kippt kochendes Wasser über die betroffene Stelle. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal