Startseite
Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

USA: Administrator bestiehlt das US-Militär

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Administrator bestiehlt das US-Militär

07.10.2008, 11:05 Uhr | Gerd Peters

Emblem der US-Forschungseinrichtung (Bild: Naval Research Laboratory)Emblem der US-Forschungseinrichtung (Bild: Naval Research Laboratory)Ein Systemadministrator des US Naval Research Laboratory hat seinen Arbeitgeber bestohlen. Tausende Computerteile und technische Geräte soll der Mann dem US-Militär über einen Zeitraum von zehn Jahren entwendet haben.

#

Amüsanter Rückblick Hightech aus den 70er und 80ern
Zum Durchklicken Zehn hartnäckige Computer-Legenden

Vergangene Woche bekannte sich der Administrator Victor Papagno schuldig, Gegenstände im Wert von umgerechnet etwa 89.000 Euro aus den Gebäuden des Washingtoner Militärforschungslabors gestohlen zu haben. Wie der "DC Examiner" berichtet, stahl der 40-Jährige hauptsächlich ausgemusterte Hardware. Doch auch Neuware soll den Weg in seine Tasche gefunden haben.

Bei einer Hausdurchsuchung im August vergangenen Jahres stellten die Ermittler einen großen Teil des Diebesgutes sicher. Darunter befanden sich um die 7000 Speichermedien, 100 Computer, 80 Monitore und viele weitere technische Geräte von Notebooks bis zu Druckerpatronen. Geheime technische Dokumente konnten die Ermittler auf den gefundenen Datenträgern allerdings nicht finden.

Diebesgut für den Privatgebrauch

Das Gestohlene nahm so viel Platz ein, dass Papagno einige der Gegenstände in den Häusern der Nachbarn aufbewahrte. Einige der Gegenstände verschenkte Papagno an Freunde und Verwandte, doch nur wenige verkaufte er. Den größten Teil des Diebesguts wollte der 40-Jährige für den eigenen Gebrauch behalten.

Dem Angeklagten droht Haftstrafe

Im Dezember 2008 soll der Fall vor dem Bezirksgericht von Columbia verhandelt werden. Dem 40-Jährigen drohen dabei zwei Jahre Haft sowie Schadenersatzzahlungen in Höhe von bis zu umgerechnet 185.000 Euro.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schwergewicht 
Pakistaner wiegt 440 Kilo und will noch mehr

Der 24-jährige Pakistaner präsentiert sich sportlich. Im Internet wird über die Echtheit der Körperfülle diskutiert. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web


Anzeige
shopping-portal