Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Microsoft setzt auf sinkende Preise

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Raubkopien  

Microsoft setzt auf sinkende Preise

21.10.2008, 18:19 Uhr | dpa

Zentrale von Microsoft Deutschland in Unterschleißheim. (Quelle: dpa)Microsft setzt im Kampf gegen Piraten auf sinkende Software-Preise. (Quelle: dpa) Microsoft hofft, Nutzer von Raubkopien in Deutschland mit niedrigeren Preisen zum Umstieg auf legal gekaufte Programme bewegen zu können. Der Preis gelte allgemein als ein Hauptargument für die Nutzung von nicht lizenzierter Software, betonte Microsoft Deutschland am Dienstag. Die Preise seiner Produkte will das Unternehmen trotzdem nicht weiter senken.

Foto-Show Von Windows 1.0 bis Vista - die Windows-Geschichte
Foto-Show Weitere neue Screenshots von Windows 7
Foto-Show Windows Vista im Überblick
Foto-Show Die 25 skurrilsten Windows-Fehlermeldungen

Inzwischen gebe es jedoch die Home & Student-Edition des Office-Pakets hierzulande bereits für unter 80 Euro. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 139 Euro. "Die derzeitige Preisentwicklung bei unserer Office Home & Student-Edition nimmt Raubkopierern, die Office privat nutzen, den Wind aus den Segeln", meinte Achim Berg, Geschäftsführer von Microsoft Deutschland.

Preissenkung wäre Kaufargument

Nach einer von Microsoft in Auftrag gegebenen aktuellen Studie der Marktforschung techconsult nutzen 64 Prozent der unter 35-Jährigen in Deutschland eine unlizenzierte Version von Microsofts Office- Programm. Zu den wichtigsten Beweggründen gehöre, Daten kompatibel mit anderen Microsoft-Office-Nutzern austauschen zu können und Geld zu sparen. Für 89 Prozent der Befragten wäre eine "signifikante Preissenkung" die erfolgreichste Maßnahme, um Nutzer zum Kauf der Software zu bewegen. "Wir gehen davon aus, dass nun verstärkt illegale Versionen durch legale ersetzt werden", sagte Berg. Weitere deutliche Preissenkungen plant das Unternehmen derzeit allerdings nicht.

Microsoft ruft Anti-Piraterie-Tag aus

In Redmond rief Microsoft ebenfalls am Dienstag den weltweiten Anti-Piraterie-Tag aus. Mit der Initiative will der Softwarekonzern gemeinsam mit Regierung und Strafverfolgungsbehörden eine aufklärende Initiative gegen Software-Piraterie starten. Der Handel mit illegaler Software sei ein globales Geschäft, das negative Auswirkungen sowohl auf die Wirtschaft, auf Unternehmen und auf die Verbraucher habe, sagte Microsoft-Manager David Finn.

In Deutschland kein Software-Schwarzmarkt

Anders als in vielen anderen Ländern gibt es der Studie zufolge in Deutschland jedoch keinen Schwarzmarkt für illegale Software. In der Regel würden Nutzer hierzulande entsprechende Kopien von Freunden oder über das Internet beziehen. Mehr als 50 Prozent der Nutzer von Microsoft Office verwendeten derzeit eine nicht lizenzierte Kopie der Software auf ihrem PC. Für die Studie wurden insgesamt 500 Besitzer mindestens eines Computers befragt. Die Erhebung sei damit zwar nicht repräsentativ, aber man könne zumindest einen deutlichen Trend ablesen, sagte Microsoft-Sprecher Heiko Elmsheuser.

Klick-Show Fakten über Windows 7
Klick-Show Fragen und Antworten zu Windows Vista

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Blätter und Äste als Nahrung 
Unfassbar, wovon sich dieser Mann ernährt

Der Pakistaner Mehmood Butt ernährt sich ausschließlich von Blättern und Ästen. Trotz einseitiger Ernährung war der 50-Jährige noch nie krank. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de Shopping

Shopping
Sparen Sie 20% auf Shirts in der exklusiven Sonderaktion!

Entdecken Sie unsere verspielte, feminine Mode für Sie. zum Liberty Woman-Shop


Anzeige
shopping-portal