Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Cracker knacken Blu-ray-Schutz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kopierschutz  

Cracker knacken Blu-ray-Schutz

10.11.2008, 10:10 Uhr | Sascha Plischke

Filmindustrie in Sorge: Der geknackte Kopierschutz erlaubt nun Blu-ray-Raubkopien. (Quelle: dpa)Blu-ray-Disc: Der geknackte Schutz macht Raubkopien zum Kinderspiel.Mitgliedern eines berüchtigten Cracker-Forums ist es gelungen, den von zu überwinden. Das BD+ genannte System sollte unüberwindbar sein, doch nun lässt sich auch von dem DVD-Nachfolger problemlos herstellen. Bisher war das nur dem Hersteller einer kommerziellen Kopier-Software gelungen. Mit der frei verfügbaren Knack-Methode ist der Kopierschutz unbrauchbar – eine neue Runde im Krieg zwischen Filmindustrie und Piraten beginnt.

Wissen kompakt Unterschiede zwischen DVD und Blu-ray
Weiterlesen Darauf müssen Sie beim Blu-ray-Kauf achten
Foto-Show Blu-ray-Player und Brenner auf der CeBIT 2008

Das Internet-Forum doom9.org beschäftigt sich eigentlich mit Nachrichten und Diskussionen rund um digitale Videos und neue Speichermedien dafür. Ein kleiner, elitärer Kreis aber arbeitet dort ständig daran, aktuelle Kopierschutz-Systeme zu umgehen – offenbar aus Lust an der Herausforderung. Mit dem Umgehen von BD+ ist dieser Gruppe nun schon der zweite große Coup gelungen. Schon 2007 hatten die Mitglieder einen entscheidenden Anteil an der Überwindung des Kopierschutzes AACS, der auf dem Blu-ray-Konkurrenten HD-DVD eingesetzt worden war.

Kopierschutz war Argument im Formatkrieg

Im damals noch tobenden Format-Krieg zwischen Sony und Toshiba um die DVD-Nachfolge war das ein entscheidendes Argument. Am Ende vertrauten die großen Filmstudios lieber dem Format mit dem scheinbar sicheren Kopierschutz. Richard Doherty, Direktor des renommierten Marktforschungsunternehmens The Envisioneering Group, hatte gar im Juli 2007 behauptet, dass BD+ auch in den nächsten zehn Jahren nicht zu knacken sein würde. Diese Sicherheit ist nun Vergangenheit: Nach Entdeckung der Methode zur Umgehung des Kopierschutzes ist es nur eine Frage der Zeit, bis entsprechende Kopier-Programme im Netz zu finden sind.

Katz-und-Maus-Spiel geht weiter

Bisher war es nur dem kommerziellen Softwarehaus SlySoft gelungen, BD+ dauerhaft auszuhebeln. Das war für die Filmindustrie ein überschaubares Problem: SlySoft spezialisiert sich zwar auf Programme, die jeden Kopierschutz umgehen und damit auch Raubkopien ermöglichen, ist als Unternehmen aber auch juristisch zur Verantwortung zu ziehen. Die Produkte der Firma dürfen deshalb in zahlreichen europäischen Staaten nicht beworben werden. Mit der frei verfügbaren Hackerware lässt sich die Verbreitung solcher Knack-Software nicht mehr so einfach verhindern. Nun müssen Studios und Blu-ray-Hersteller auf eine verbesserte Version des Kopierschutzes hoffen – das Katz-und-Maus-Spiel zwischen Filmindustrie und Raubkopierern geht dann in eine neue Runde.

Mehr bei //digitalLeben Erster Blu-ray-Rekorder für Europa
Mehr bei //digitalLeben Die besten LCD-Fernseher laut PC Welt
Mehr bei //digitalLeben Weitere gute LCD-Fernseher laut Heimkino

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Shopping
Für Kinder: sommerliche Looks mit Paradies-Flair
neu bei tchibo.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017