Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Online-Kriminalität: Falscher Internet Explorer sorgt für Gefahr

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Falscher Internet Explorer sorgt für Gefahr

26.11.2008, 13:27 Uhr | Sascha Plischke

Windows Updates: Mit Mails wie dieser wollen Online-Gangster arglose Surfer ködern. (Bild: G-Data)Windows Updates: Mit Mails wie dieser wollen Online-Gangster arglose Surfer ködern. (Bild: G-Data) Mit einer verseuchten Beta-Version des kommenden Internet Explorer 8 versuchen Online-Kriminelle derzeit, Computer-Nutzer in die Falle zu locken. In massenhaft verschickten E-Mails preisen die Gangster eine neue Download-Seite von Microsoft hin, auf der exklusiv die neue Version zum Herunterladen bereit stehen soll. Hinter dem Link verbirgt sich eine täuschend echte Fälschung, und wer die dort angebotene Browser-Variante installieren will, handelt sich einen brandgefährlichen Trojaner ein.

Internet Explorer 8 Das sind die wichtigsten Neuerungen
Foto-Show ZehnTipps gegen die Spam-Flut
Machen Sie den Test Ist Ihr PC sicher vor Eindringlingen?
Was Computer-Experten raten So surfen Sie sicher im Internet
Zum Durchklicken So schützen Sie sich vor den schlimmsten Fallen

Alles was Sie wissen müssen

Mehr zu den Themen Spam und Trojaner

Die Mails mit dem gefährlichen Download-Link landen derzeit massenweise in den Postfächern von Anwendern weltweit. Davor warnt der Sicherheitsdienstleister G-Data in einer aktuellen Mitteilung. Die Nachrichten tragen Betreffzeilen wie "Windows Update" oder "Download Windows Updates and Drivers from the Windows Update" und verweisen auf eine Seite, die dem Online-Angebot von Microsoft täuschend echt nachempfunden ist.

Download startet direkt beim Öffnen

Schon beim Öffnen dieser Seite öffnet sich dann ein Download-Dialog mit einer angeblichen Beta-Version des nächsten Internet Explorer. Wer die Datei herunter lädt und ausführt, installiert dann aber nicht den Microsoft-Browser, sondern den gefährlichen Schädling Trojan.Packed.Gen.1. Dabei handelt es sich um einen so genannten Download-Trojaner. Hat er sich erst einmal eingeschlichen, kann der Schädling beliebig weitere Malware oder Spionage-Software installieren.

Experten raten zu aktueller Sicherheits-Software

Die Experten von G-Data empfehlen deshalb allen Computer-Nutzern ein umgehendes Update ihrer Sicherheits-Software. Am besten öffnen Sie erst keine E-Mails aus unbekannter oder zweifelhafter Quelle und löschen diese ungelesen. Zudem sollten Sie auf einen aktuellen Virenscanner setzen, dessen Signaturen Sie am besten regelmäßig auf den neuesten Stand bringen.

Download bei Softwareload Kostenlose Sicherheits-Programme
Mehr Informationen zu Rootkits Die Gefahr im Rechner

Hintergrund: Internet Explorer 8

Seit knapp einem Jahr strickt Microsoft an der Neuauflage seines Browser-Platzhirschens: den Internet Explorer 8. Die im August veröffentlichte Vorabversion (Beta 2) richtet sich hauptsächlich an Entwickler und Website-Betreiber, um ihre Seiten und Dienste für die Veröffentlichung des IE 8 vorzubereiten. Die finale Fassung soll im Frühjahr 2009 vorliegen.

Internet Explorer 8 Beta 2 Das sind die wichtigsten Neuerungen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: LG Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017