Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Frankreich: Magazin stellt Internetnutzer bloß

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Informationen im Internet  

Magazin stellt Internetnutzer bloß

15.01.2009, 15:16 Uhr | Sascha Plischke | AFP

Trügerische Geborgenheit: Wer im Internet surft, verrät mehr über seine Identität als gedacht. (Foto: SXC)Trügerische Geborgenheit: Wer im Internet surft, verrät mehr über seine Identität als gedacht. (Foto: SXC) Vorsicht mit Informationen im Internet: Das französische Magazin Le Tigre hat ein Porträt eines zufällig ausgewählten Internet-Nutzers veröffentlicht – nur auf der Grundlage der privaten Daten, die der Mann selbst in verschiedenen Sozialen Netzwerken veröffentlicht hatte. Der fand die Veröffentlichung intimer Details in einem Magazin wenig lustig. Das Beispiel zeigt jedoch, wie vorsichtig auch Sie im Umgang mit persönlichen Informationen im Internet sein sollten.

Klick-Show Die zehn kuriosesten Hacker-Attacken aller Zeiten
Foto-Show Schon reingefallen? Die dreisten Internet-Märchen
Video-Show Atombombe in Böhmen: Die Top-5-Internetmärchen

Testen Sie Ihr Wissen Erkennen Sie die Falschmeldungen?
Bilder-Rätsel Foto oder Grafik - erkennen Sie es?

Nach der Aktion ist dem unfreiwillig porträtierten Internetnutzer die Lust am Surfen jedenfalls gründlich vergangen. "Ich habe sofort alle Angaben über mich im Internet gelöscht", sagte der Mann der französischen Tageszeitung Presse Océan. Das Porträt, in dem lediglich der Nachname des Surfers fehlte, habe ihm nächtelang den Schlaf geraubt. Der Internetnutzer protestierte schriftlich gegen den Text – darin hatte die Le Tigre unter anderem seinen Wohnort und seine Handynummer veröffentlicht. Nach der Beschwerde willigte das Magazin ein, immerhin diese Angaben aus seinem Internet-Angebot zu entfernen.

Magazin will weitere Porträts veröffentlichen

Le Tigre steht jedoch zu dem Experiment – und will noch weitere anonyme Porträts von Internetnutzern veröffentlichen. "Sein Privatleben im Internet auszubreiten, ist gefährlich", erklärte der Gründer des Magazins Le Tigre, Raphael Meltz. Dies habe sein Blatt zeigen wollen. Tatsächlich hatte das Magazin den Mann zufällig ausgewählt und nur Informationen verwendet, die er selbst auf Websites wie Facebook, und Flickr über sich veröffentlicht hatte. In dem Porträt ist dann auch über Familie und Ex-Freundinnen des Franzosen sowie über seine Arbeit und Hobbys zu lesen.

Softwareload Insider Karrierekiller Internet – Das können Sie tun

Freizügigkeit im Netz kann gefährlich werden

Die Aktion zeigt tatsächlich, wie viele Informationen die Menschen über sich im Internet preisgeben – oft bedenkenlos und ohne darauf zu achten, wer auf diese Daten später zugreifen könnte. Dabei bleibt es jedoch nicht bei verblüffend einfach zu findenden biographischen Details, wie sie die Redakteure von Le Tigre nun zusammengestellt haben. Viele Menschen veröffentlichen auch freiwillig Fotos von sich, die sie in kompromittierenden Situationen zeigen, oder verraten peinliche Details. Diese Freizügigkeit kann handfeste Folgen haben: Personalchefs etwa recherchieren mittlerweile regelmäßig in genau den Quellen, die auch Le Tigre benutzt hat – und was sie dort finden kann entscheidend sein für die eigene berufliche Zukunft. Wenn Sie nun Informationen im Internet löschen lassen möchten, verraten wir Ihnen , welche Dienste Ihnen dabei behilflich sein können.

Was der Chef googelt

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
New Arrivals 2017: Neue Jacken, Blusen u.v.m.

Entdecken Sie jetzt die Neuheiten von Marccain, Boss und weiteren Top-Marken bei Breuninger. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal